Du bist so anders – Aus meinem Gedankenstübchen

Sich mit der eigenen Lebensgeschichte aussöhnen

Du bist so anders

Mein Gott, wie lange habe ich gebraucht, um eine ganz bestimmte Sache, in meinem Leben anzunehmen.
Heute, viele, ja, sehr viele Jahre später, kann ich sagen, es hat sich in meinem Fall vom Fluch zum Segen gewandelt.
Schon in frühester Kindheit, hörte ich von meinen Eltern immer wieder die Aussage: „Du bist so anders!“ Egal, was ich sagte, was ich tat, was mich bewegte: „Du bist so anders!“ Und immer wurde es negativ gemeint und mir auch so vermittelt. Es wurde mir genau so vermittelt, als sei ich schlecht, dreckig, Abschaum und genau so fühlte ich mich.
Als ich dann in die Schule kam, war ich natürlich Außenseiter Nummer eins. Wenn
ich meine Lehrerin fragte, warum mich denn die anderen Kinder nicht leiden können, obwohl ich ihnen nichts zuleide tat, was hörte ich? „Weißt du, du bist so anders als die anderen Kinder!“
Zuhause, in der Schule, in der Lehre, in der Arbeit, in der Ehe, von meinen Geschwistern, von meinen Schwiegereltern, von meinen Schwägern und Schwägerinnen, immer wieder von meinem damaligen Mann und das durch 26 Jahre lang, von seinen Freunden,… „Du bist so anders!“
Dieser Satz legte sich wie ein Fluch über mein Leben.
Ich wollte nicht anders sein. Ich wollte so sein wie die anderen. Ich wollte auch dazugehören….!
Aber dann auf einmal wandelte sich die Lage, ich lernte Menschen kennen, die auch sagten: „Du bist so anders, als die meisten Menschen. So wohltuend anders.“ So ging es die letzten Jahre immer mehr Menschen und Freunde traten in mein Leben, welche mein „anders sein“ genossen, die es bereicherte wenn wir beisammen waren, die meine Gegenwart genossen.
Heute, mein Gott, wie viele Jahre später, kann, und darf ich behaupten.
Wie unendlich glücklich und dankbar bin ich, anders sein zu dürfen.
Es bereichert mein Leben und ich danke für diesen Segen des Himmels.

… von Herz zu Herz …
© Florentine

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Keine Bewertungen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.