Wir wern Europamasta – Kurzgeschichten im Wiener Dialekt

Wia woin und wern Europamasta
Do de Aundan san de Gfrasta
Tans se Doppn mit Eia und Nudln
Unsre essn Stötzn und tan Hudln
Normalerweis gibt des Fleisch A Kroft
Bei uns geht des Fett ins Hirn, ma Schloft
De Aundan saufn Tschoppalwossa
Bei uns kummt ins Viertal nur ka Wossa
Mia Trainiern den Gössamuskl vü
Unsa Spü is wia da Gegna wü
Im Teischn samma Europamasta
De Aundan kennan Spün de Gfrasta
De rennan no ollaweu, noch ana Viertlstund
Oba, wia san A scho draufkumma, da Boi is rund
Mia hoitn hoit wos auf Tradition
Sche gmiatlich roit des Leda in Talon
Mia haubn scho ghobt an Auslaunds Spüla
Der is grennt fia olle wia A wüda
Woa hoit da beste Leiffa imma
Waunn A heit tät spün tät ma Gwinna
Do tätn de Freidntränan rinna
Aundre Spüla kennan Haxln und Renna
Mia kennan Haxlstön, den Gegna beim Hemdal nemma
Oba ma derf jo no davau Trama
Vom Europamasta, nua net wana
Moch mas do wia da Figl mit de Russn
Tan ma mit da reblaus zum Wach wern hussn
No A Viartal vom Grebelten fia de Wedln
Waunns nächstn Tog haubn an bledn Schedl
san de aundan de Bledn und net wia de Deppn
mit Hintalist und A bissl Teischn
wer ma do no A leibal reissn.

Friedrich

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Keine Bewertungen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.