Gedankensplitter – Gedankensplitter

Warum?
Lässt man sich?
So viel gefallen?
Ehe man aufsteht?
Und schreit?
Oder weggeht?
Für immer?

Oft.
Habe ich mich.
Das gefragt.
Oft.
Menschen.
Die mich verachten.
Die mich nicht.
Respektieren.
Greifen mich an.
Auch jetzt noch.
Manchmal.
Ohne Grund.
Ich ecke an.
Weil ich anders bin.
Und der große Streiter.
Bin ich nicht.
Ich halte viel aus.
Viel zu viel.
Wenn ich gehe.
Bleibt nur mehr.
Tote Erde.
Nichts wächst mehr drauf.
Kein Stein.
Bleibt auf dem anderen…
Aber bisweilen.
Muss es so sein.
Die Erfahrung zeigt.
Meistens.
In ein paar Jahren.
Dass es richtig war.
Wie es gekommen war.
Bisweilen.
Braucht es Schmerzen.
Bis man.
Ins Glück wächst…

Mir ist das passiert.
Immer wieder.
Und je älter ich werde.
Desto klarer.
Sehe ich es.
Ich bin ein Philosoph.
Aber keiner.
Von der Sorte.
Der sich.
Gefällige Thesen.
Zurechtzimmert.
Für sein.
Simples Weltbild.
Manche tun das.
Ohne zu begreifen…

Ich ecke an.
Ich weiß es.
Und ich wünschte manchmal.
Ich wäre.
Nicht nur wortgewaltig.
Sondern auch mutig.
Um denen.
Entgegenzutreten.
Die mich anfeinden.
Die mich.
Nicht respektieren.
Die meinen.
Man könnte herum trampeln.
Auf mir.
Und meinen Gefühlen.
Ich bin nicht mutig.
Aber das Leben.
Es gleicht aus.
Vieles.
Und.
Jeder zahlt.
Für das.
Was er tut.
Auf irgendeine Weise.
Bitterer sogar.
Als er je meinte…
Wenn ich.
Das nicht wüsste.
Könnte ich.
Verzweifeln.
Am Leben.
Bisweilen.
Aber diese These.
Beweist sich.
Immer wieder…

Vivienne/Gedankensplitter

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Keine Bewertungen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.