Klimawandel und kein Ende – wie seht ihr die Zukunft unseres Planeten? – Umfrageergebnis

Klimawandel und kein Ende – wie seht ihr die Zukunft unseres Planeten?

  • Greta Thunberg ist eine Art moderner Messias, die endlich die Massen gegen verbohrte, klimaschädigende Weltpolitik mobilisieren kann! (23%, 13 Votes)
  • Es ist 5 vor 12. Wir sind die letzte Generation, die noch etwas ändern kann! (18%, 10 Votes)
  • Klimawandel hat es in unterschiedlichen Zeitaltern immer auf dem Planeten gegeben – wer kann denn beweisen, dass wir ihn diesmal verursacht haben? (16%, 9 Votes)
  • Die Menschen sind letztlich viel zu sehr in ihrer Bequemlichkeit verhaftet, als dass sie sich ernsthaft gegen den Klimawandel engagieren! (16%, 9 Votes)
  • Jetzt glaube ich doch wieder daran, dass wir den Planeten vor der Klimakatastrophe und für unsere Enkel bewahren können! (11%, 6 Votes)
  • Greta Thunberg ist ein Geschöpf der Medien und für mich nicht geeignet, die Menschen gegen den Klimawandel zu sensibilisieren. (9%, 5 Votes)
  • Alles schon viel zu spät! Wir steuern unausweichlich auf die Klimakatastrophe zu! (7%, 4 Votes)

Total Voters: 56

Loading ... Loading ...

Noch nie wurde der Klimawandel weltweit in allen Medien so offen diskutiert wie jetzt in diesen Tagen, da die oft irreversiblen Folgen immer offensichtlicher werden. Zwar traut sich keiner mehr wirklich, die rasanten Veränderungen in Frage zu stellen, aber genug Verbohrte wollen ihn nicht mit dem Raubbau am Planeten in Zusammenhang bringen – die Wirtschafts-Lobby hat anscheinend nach wie vor etwas dagegen, dass wir auch in 50 Jahren noch einen lebensfähigen Planeten bewohnen… – Wirtschaftswachstum geht vor!

56 Votings wurden bei unserer Umfrage zur Thematik abgegeben.
23 % sehen Greta Thunberg als modernen Messias, der die Massen für Maßnahmen gegen den Klimawandel mobilisieren kann. 18 % sind überzeugt, dass wir die letzten sind, die noch Schlimmeres auf unserem Planeten verhindern können. 16 % leugnen einen Zusammenhang zwischen Umweltverschmutzung und Raubbau am Planeten und dem Klimawandel! Genauso viele glauben, dass der Mensch zu bequem ist, um ernsthaft gegen den Klimawandel vorzugehen. 11 % wiederum sehen durch das breite Medienecho eine echte Chance. 9 % tun Greta Thurnberg als reines Mediengeschöpf ab. Und 7 % sehen uns auf die Apokalypse zusteuern…

Schon dieser Oktober ist der beste Beweis dafür, dass der Klimawandel keine Erfindung der Medien ist. Um schwere klimatische Katstrophen in der nahen Zukunft abzuwehren müssen jetzt weltweit Maßnahmen ergriffen werden, um das drohende Desaster abzuwehren oder wenigstens zu mildern. Wenn wir nicht alle an einem Strang ziehen, ist die Menschheit ernsthaft gefährdet!

Vivienne

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Keine Bewertungen)

2 Kommentare

  • Rainer Kirmse , Altenburg

    Der Klimawandel fordert von allen große Anstrengungen, die allgemeine Weltlage ist hierbei keineswegs hilfreich.
    Nicht allen Menschen ist in diesen Tagen ein friedvolles und glückliches Leben beschieden, sie sind auf der Flucht vor Krieg und Gewalt, religiöser Verfolgung oder einfach Armut.
    Viele Menschen dieser Erde sind von unserem Lebensstandard meilenweit entfernt, sie kämpfen täglich ums bloße Überleben. Unser Lebensstil ist teilweise mitverantwortlich für deren Not und kann kein erstrebenswertes Ziel für den ganzen Planeten sein.
    Die exorbitante Ressourcennutzung und der exzessive Kapitalismus geraten an Grenzen, in einer endlichen Welt gibt es kein unendliches Wachstum. Es ist an der Zeit,
    die gegenwärtige globale Wirtschaftsweise zu hinterfragen und für eine weltweite Verteilungsgerechtigkeit zu sorgen.

    Rainer Kirmse , Altenburg

  • Rainer Kirmse , Altenburg

    Das oberste Gebot der Zeit
    Muss heißen Nachhaltigkeit.
    Es gilt nicht nur im Verkehr,
    Weniger ist mehr.

    FÜR DEN BLAUEN PLANETEN

    Der Mensch, dieses kluge Wesen
    Kann im Gesicht der Erde lesen.
    Er sieht die drohende Gefahr,
    Spürt die Erwärmung Jahr für Jahr.
    Homo sapiens muss aufwachen,
    Seine Hausaufgaben machen.

    Der Handel mit Emissionen
    Wird unser Klima nicht schonen.
    Weg vom ewigen Wachstumswahn,
    Braucht es einen weltweiten Plan.
    Für den Planeten, die Menschheit,
    Geh’n wir’s an, es ist an der Zeit.

    Kämpfen wir für Mutter Erde,
    Dass sie nicht zur Wüste werde.
    Retten wir uns’ren Regenwald,
    Gebieten der Kohle Einhalt.
    An alle Welt geht der Appell,
    Klimawandel ist universell.

    Weisen wir jetzt entschlossen
    Die Klimakiller in die Schranken.
    Bremsen wir Trump und Genossen,
    Der blaue Planet wird uns danken.

    FOR THE BLUE PLANET

    The earth is our mother,
    We will not have another.
    There’s no better place to find
    For animals, plants, mankind.

    Green woods, beautiful lakes,
    Nature has got what it takes.
    We have to keep clean the air,
    As environment everywhere.

    Put an end to coal mining,
    Nuclear power and fracking.
    Climate concerns all nations,
    Just as plastic in the oceans.

    For good living day and night
    Must change darkness and light.
    Our planet, so wonderful blue,
    We will always protect, We do!

    Rainer Kirmse , Altenburg

    Mit freundlichen Grüßen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.