Saison 1 nach Hirscher – wie geht’s der Schination Österreich? – Umfrageergebnis

Saison 1 nach Hirscher – wie geht’s der Schination Österreich?

  • Das war‘s mit Schination Nr. 1 – daran müssen wir uns gewöhnen! (27%, 15 Votes)
  • Da wird es einige Debakel geben – um das vorhersagen zu können, muss man kein Prophet sein! (22%, 12 Votes)
  • Traurig sieht es aus – Hirschers Erfolge haben jahrelang so manche Brachstellen übermäntelt! (18%, 10 Votes)
  • Hirscher hat den richtigen Zeitpunkt zum Abdanken gefunden und hat sich die „Ski-Pension“ sicher verdient! (15%, 8 Votes)
  • Das lässt mich ziemlich kalt! Ich kümmere mich nicht um die Übertragungen der Weltcuprennen! (13%, 7 Votes)
  • Wir haben eine Reihe von tollen Sportlern, die schon bald in die Bresche springen können! (5%, 3 Votes)

Total Voters: 55

Loading ... Loading ...

Noch ist es nicht lange her, dass der alpine Schistar weltweit seinen Rücktritt erklärt hat. Als ungeschlagener Weltcup-Gesamtsieger und Slalomweltmeister… Eine Schination sagt danke, der Abgang des besten und perfektesten Schifahrers, den Österreich je hervorgebracht hat, hinterlässt aber eine große Lücke. In den ersten Rennen im Jahr 1 nach Hirscher zeichnet sich schon ab, dass besonders für die alpine Herrenmannschaft magere Jahre angebrochen sind…

55 Votings wurden im Zeitraum abgegeben.
27 % – die relative Mehrheit – ist überzeugt davon, dass Österreich seinen Status im alpinen Bereich einbüßen wird. 22 % rechnen mit Debakeln – und wurden von der Realität schon eingeholt. 18 % ist klar, dass Hirschers Erfolge in den letzten Jahren Schwachstellen speziell bei den Technikern überdeckt haben. 15 % wiederum gönnen dem Salzburger aber seinen Ruhestand… 13 % interessieren sich überhaupt nicht dafür. Und 5 % Optimisten rechnen sich schnell wieder Erfolge durch junge Talente aus…

Vor kurzem ist übrigens eine Art Biographie von Marcel Hirscher erschienen – die wird im Zuge des Weihnachtsfests sicher unter manchem Christbaum liegen. Sorgen brauchen wir uns also um Marcel Hirscher bestimmt keine machen, er und seine junge Familie haben ausgesorgt. Ob aber im Alpinen Schisport schon die Weichen gestellt wurden, um seinen Abgang vergessen zu lassen, wird sich erst zeigen…

Vivienne

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Keine Bewertungen)

2 Kommentare

  • Rainer Kirmse , Altenburg

    Skispringen und Biathlon sind hier sehr beliebt, muss es natürlich heißen, Deutsche Sprache schwere Sprache.😉

    Dazu noch ein paar Verse über Winter und Schnee:

    DIE SCHNEEFLOCKE

    Eine Schneeflocke fällt hernieder,
    Der Winter hat uns endlich wieder.

    Vom Himmel hoch kommt sie daher,
    Frau Holle braucht sie nun nicht mehr.

    Viel hat sie erlebt auf ihrer Reise,
    War mal Wasser, gefror zu Eise.

    Hier wird sie sich zur Ruhe begeben,
    Vielleicht bis zum Frühjahr überleben.

    Sie hat viele Geschwister mitgebracht,
    Erfreuen wir uns der weißen Pracht.

    ………………………………………………………………………

    Es hat geschneit die ganze Nacht,
    Des Wintersportlers Herze lacht.
    Der Winterdienst braucht jede Hand,
    Ein Fall für Barbara Streusand. 😉

    BARBARA STREUSAND

    Sie fährt beim Winterdienst LKW,
    Rückt zu Leibe Eis und Schnee.
    Sie lädt beflissen Salz und Sand,
    Verteilt das Streugut übers Land.
    Von Straßenrand zu Straßenrand
    Entschärft sie die Fahrbahn elegant.

    Winter für Winter auf dem Pfad,
    Schreitet sie frühmorgens zur Tat.
    Wünschen wir ihr, wenn Glatteis naht,
    Stets ’ne Handbreit Sand unterm Rad.

    ………………………………………………………………………..

    Nun macht der Schnee sich in uns’ren Breiten rar,
    Der Winter ist nicht mehr das, was er mal war.

    GRAUER WINTER

    Nebelverhangen Wald und Flur,
    Von weißer Weihnacht keine Spur.
    Im Flachland fehlen Eis und Schnee,
    Wintersport und Schneemann ade.
    Früher eine große Freude,
    Streikt uns’re Frau Holle heute.
    Der Weihnachtsmann ohne Mantel,
    All das bringt der Klimawandel.
    Wir sollten uns Sorgen machen,
    Und nicht über Greta lachen.

    ……………………………………………………….

    Jetzt ist Mitte Mai, okay – 😉
    Alles von gestern der Schnee.

    Rainer Kirmse , Altenburg

  • Rainer Kirmse , Altenburg

    Der alpine Skisport hat in Österreich Vorrang, doch auch Skispringen und Biathlon ist hier sehr beliebt.

    Zwei kleine Gedichte über diese spannenden Sportarten,
    der Wind hat großen Einfluss besonders an der Schanze.

    BIATHLON

    Ein begeisternder Sport
    An kaltem windigen Ort,
    Wo sie mit ihren Flinten
    Über die Loipen sprinten.

    Mit vollem Stockeinsatz
    Beginnt die rasante Hatz.
    Den Blick nach vorne nur,
    Geht’s in die eisige Spur.
    Die Fans heizen allen ein,
    Keiner läuft für sich allein.

    In des Schießens Rahmen
    Erleben wir manche Dramen,
    Sollten die kleinen Scheiben
    Mehrfach unversehrt bleiben.
    Jedem abgegeb’nen Schuss
    Folgt Freude oder Verdruss.

    Super gewachste Bretter
    Laufen bei jedem Wetter.
    Trainer sind am Rand aktiv,
    Helfen aus so manchem Tief.
    Auf der Strecke alles gegeben,
    Strebt man dem Ziel entgegen.

    Hier sonnt man sich im Jubel,
    Oder meidet den Trubel.
    Das Podest ist ziemlich klein,
    Man trinkt Wasser oder Wein.

    WINDLOTTERIE

    Wohin wird der Wind sie tragen,
    Wird man heute alles wagen?
    Nur bei Aufwind ist gut fliegen,
    Schwebt man federgleich zu Siegen.
    Die Medaillenträume schwinden,
    Bläst es ungestüm von hinten.

    Kommt der Wind noch von der Seite,
    Wird nichts mit der großen Weite.
    Man muss schon Flugkünste zeigen,
    Will man’s nicht komplett vergeigen.
    Nur wer mit Rasmus ist im Bunde,
    Kann hoffen auf die große Stunde.

    Rainer Kirmse , Altenburg

    Herzliche Grüße aus Thüringen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.