Abwechslung – Gedankensplitter

Barbara stellte.
Das Auto.
Vor das Haus.
Heute war sie.
Später.
Weggekommen.
Von der Arbeit…
Günther war.
In einer Stunde daheim.
Und da musste.
Das Essen.
Fertig sein…
Die Handtasche.
Auf den Tisch.
Schnell geduscht.
Und dann begann sie.
In der Küche.
Zu werken…
Gedanken…
Manches wäre…
Einfacher…
Wenn sie nicht.
Gerade wieder.
Mit der Mutter.
Zerstritten wäre.
Die im Erdgeschoss lebte.
Zig mal.
Hatte sie schon bereut.
Dass die.
Nach dem Tod.
Der Vaters.
Ein Wohnrecht.
Im Haus hatte…

Köstlicher Duft.
Erfüllte die Küche.
Fertig.
Wenigstens das geschafft!
Und dann die Kinder.
Vom Hort holen…
Günther!
Er begann sie.
Zu nerven.
Zusehends.
Und die Vorstellung.
Die nächsten Jahre.
Weiter.
Mit ihm…
Leben zu müssen…
Hatte etwas Quälendes…
Es lag nicht.
An ihm.
Das musste sie sich.
Eingestehen.
Sie war nicht.
Geschaffen.
Für eine …
Dauerhafte Beziehung.
Die Nähe.
Und Intimität.
Einer fixen Beziehung.
Engte sie ein.
Raubte ihr die Luft…
Zum Atmen!
Wenn er nur…
Wieder weg wäre!
Dachte sie.
Nicht das erste Mal!

Günther war im Grunde.
Auch nur.
Als kurze Sache.
Geplant gewesen.
Aber dann war sie.
Wieder schwanger.
Geworden.
Ungeplant.
Und da war es.
Einfacher gewesen.
Sich auf ihn.
Einzulassen.
Und die ältere Tochter.
Hatte in ihm.
Den perfekten Vaterersatz.
Gefunden…
Sie hatte geglaubt.
Sie könne sich…
Damit arrangieren…
Aber je länger…
Es dauerte…
Desto unerträglicher…
Wurde es für sie!
Dieser Alltag.
Setzte ihr zu.
Natürlich tröstete sie sich.
Mit heimlichen Affären.
Aber die Gelegenheiten…
Viel zu selten…
Denn Günther.
War eifersüchtig.
Und so verliebt in sie.
Nach all den Jahren…
Er spürte nicht.
Im Geringsten.
Wie sie litt!
Dass er ihr.
Zuwider war!
Und dass sie sich.
Zurücksehnte.
An ihr freies Leben.
Ungebunden…
À la Carte…

Vivienne/Gedankensplitter

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Keine Bewertungen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.