Unterschätzt – Gedankensplitter

Georg schluckte.
Damit hatte er.
Nicht gerechnet.
Eben hatte der Klassenvorstand.
Seinen Schulkollegen.
Und ihm mitgeteilt.
Wie die schriftliche Matura.
Ausgefallen war.
Und unglaublicherweise.
Hatte er…
Einen Fleck gebaut.
In Englisch.
Nie war er.
Auf einer Schularbeit.
Schlechter gewesen.
Als ein Befriedigend.
Und ausgerechnet.
Die wichtigste Arbeit.
Hatte er verbockt…
Gut.
Er war es .
Ziemlich locker angegangen.
Das bestritt er nicht.
Er war…
Ein guter Schüler gewesen.
Im Gymnasium.
Die ganzen vier Jahre.
Und hatte sich.
Darauf verlassen.
Dass er…
Nach Ansicht der Lehrer.
Die Matura…
Fast schon.
In der Tasche hatte…
Aber dem war…
Nicht so.
Und der Blick…
Seines Lehrers…
Hatte ihn abgestraft.
Ganz ordentlich…

Ich bin enttäuscht!
Von dir!
Diese Worte…
Klangen noch nach.
In seinem Kopf…
Was würde wohl…
Der Vater sagen dazu?
Der wartete schon.
Auf dieses Zwischenergebnis.
Wie auf Nägeln…
Und er, Georg.
Musste sich eingestehen.
Dass er die Aufgabe…
Wohl unterschätzt hatte…
Sogar das Mauerblümchen.
Silke.
Diese Landpomeranze.
War überall positiv gewesen.
Daran kaute er.
Ordentlich…
Das Smartphone vibrierte.
Natürlich.
Der Vater.
Er konnte es.
Nicht mehr erwarten…
Georg nahm.
Das Gespräch an.
Rang nach Worten…
Ebenso wie der Vater.
Der laut schnaufte…
Und lange nichts sagte.
Schließlich murmelte…
Komm nach Hause.
Dann reden wir weiter…

Nein.
Es war noch nicht.
Ausgestanden.
Der Vater wollte.
Dass er dann gleich.
Das Bundesheer absolvierte.
Ein Jahr darauf.
Zu studieren begann…
Übersiedeln nach Wien…
Große Pläne.
Die nun…
Ins Wanken gerieten.
Natürlich.
Würde er.
Die Matura schaffen.
Ganz bestimmt sogar.
Aber der Zeitplan…
Sorgfältig ausgetüpfelt…
Der war nun unsicher.
Womöglich…
Verlor er ein Jahr…
Weil er sein Ziel…
Ein wenig…
Aus den Augen…
Verloren hatte…
So siegessicher.
War er gewesen!
Mit dem Kopf.
War er schon.
Bei der Maturareise
Gewesen.
Am Strand von Griechenland…
Vierzehn Tage ohne die Eltern!

Vivienne/Gedankensplitter

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Keine Bewertungen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.