Gefühllos – Gedankensplitter

Hubert kühlte. Eine Flasche Sekt ein… Die Gläser holte er. Aus dem Geschirrspüler… Bettina würde. Heute Abend. Wieder kommen. Sie würden reden. Essen. Trinken… Und Bettina würde. Die Nacht bei ihm. Verbringen. Einmal im Monat. So war es. Ausgemacht… Hubert seufzte. Eine Pflichterfüllung. Nicht mehr. Vor einiger Zeit. Hatte er Bettina. Aus der Patsche geholfen. Geldsorgen. Sie hatte. Einen Autounfall. […]

» Weiterlesen

Wieder alleine… – Gedankensplitter

Ludwig holte sich. Einen Kaffee. Vom Automaten. In der Betriebsküche… Lauthals hatte er sich… Mit seinen Kollegen. Über die Eishockey WM. Unterhalten. Die Leistung. Der Spieler aus Österreich… Nicht berauschend… Klassenerhalt? Eher fraglich. Aber wenn er… Ehrlich war… Beschäftigte ihn das. Im Grunde seines Herzens. Nicht wirklich… Vor zwei Wochen. Hatte ihn. Manuela verlassen. Gestern Abend. Hatte sie. Ihre Sachen […]

» Weiterlesen

Was nun? – Gedankensplitter

Erwin schluckte. Zwei Aspirin. Den Kaffee… Schüttete er schwarz. Und ohne Zucker. Gleich darauf… Hinunter. Sein Kopf dröhnte… Und das weniger… Weil er letzte Nacht. Erst nach Mitternacht. Und volltrunken. Zu Bett gekommen war… Zu Bett…? Seit einer Woche… Schlief er. Auf der Couch. Sybille hatte ihn. Verbannt. Aus dem Schlafzimmer. Funkstille. Und alles nur… Weil ihm Gerlinde. Druck machen […]

» Weiterlesen

Ein Kompromiss – Gedankensplitter

Gisela stand auf. Kochte das Frühstück. Fritz schlief noch… Kurz prüfte sie. Ihr Handy. Während der Kaffee… In die Tasse tropfte… Ferdi hatte sich. Wieder gerührt. Sie grinste. Ja, er war wohl. Immer noch ein wenig. Verliebt in sie. Vor ein paar Jahren. War eine… Ziemlich wilde Geschichte. Gelaufen zwischen ihnen… Eine heiße Affäre… Fast endlos… Damals… Nach der Schönheitsoperation. […]

» Weiterlesen

Die Tochter – Gedankensplitter

Heinz dämpfte. Die Zigarette aus… Es war spät… Und eigentlich saß er… Schon Stunden… In seinem Büro… Ohne dass… Er Dringliches… Zu arbeiten hatte… Im Grunde hatte er… Gewartet… Wie jeden Tag fast… Seit ein paar Wochen… Dass Luise… Zurückkam zu ihm… Dass sie begriffen hatte… Dass sie ihn brauchte… Und dass er ihr… So viel bieten konnte… Sicherheit… Stabilität… […]

» Weiterlesen

Wieder Frühling! – Tagaus, tagein…

Samstagmorgen. Umlagert. Von den Katzen… Ich gähne. Noch kann ich mich. Nicht aufraffen. Aufzustehen… Obwohl… Der Gedanke. An eine Tasse Kaffee… Hat schon… Etwas Verlockendes… Lange… Habe ich geschlafen… Der gestrige Tag… Hat mich müde gemacht. Die Sonne… Der blaue Himmel… Noch einmal… Eine Stippvisite… Bei Südböhmen in Linz… Noch ein Häferl. Ein Übertopf… Eine Keramikkatze… Toll war es gestern… […]

» Weiterlesen

Die große Liebe? – Gedankensplitter

Getuschel in der Arbeit. Es war fast. Nicht mehr auszuhalten. Bettina zündete sich. Demonstrativ. Eine Zigarette an. In der Raucherecke. Alfred würde das. Gar nicht passen. Alfred war Nichtraucher. Er hatte sie. In den letzten Wochen. Sehr umworben. Und die Gut-Informierten. Im Büro. Orakelten schon etwas. Von einer großen Liebe. Die sich da. Entwickeln würde… Große Liebe? Bettina musste grinsen. […]

» Weiterlesen

Ein fauler Sonntag – Tagaus, tagein…

Sonntagmorgen. Es geht mir besser. 05:00 Uhr früh. Kurzes Telefonat. Mit meinem Bruder. Der von Arbeit. Heimgekommen ist. Wir lachen beide. Über die SMSen. Die ich irrtümlich. Einer Freundin geschickt habe… Dann schlafe ich ein. Bis mich um 07:30 Uhr. Die Nachbarin weckt. Mit einem Anruf. Ich soll doch kontrollieren. Ob sie ohnedies. Die Tür abgesperrt hat… Aber natürlich… Scheint […]

» Weiterlesen

Der Stachel – Gedankensplitter

Leonie wurde wach. Mitten in der Nacht. Sie atmete schwer. Ein beklemmender Traum… Wie eine Decke. Die sie erstickte… Neben ihr schnarchte Tobias. Richtig. Champions League. Und Liverpool hatte gewonnen! Leonies Kopf. Sank zurück. Auf den Polster. Ja so war. Ihr Tobias. Familienvater. Mit Leib und Seele. Ein aufmerksamer. Liebevoller Gefährte. Seit über zehn Jahren. Einziges Laster. Fußball! Im Verein […]

» Weiterlesen

Angeschlagen – Tagaus, tagein…

Was ist los? Mit mir? Bauchweh. Immer wieder. Beschleunigte Verdauung. Appetitlosigkeit… Seit Tagen… Samstagmorgen. Nicht einmal. Der Kaffee. Schmeckt mir richtig. Dazu Kopfschmerzen. Übelkeit… Eigentlich habe ich ja. Anderes vor. Heute möchte ich. Ins Möbelhaus schauen. Meine neue Küche. Und einen Couchtisch! Fast kann ich mich. Nicht aufraffen… Aber dann… Ein Gewaltakt. Ab ins Bad! Das Katzenkistchen. Noch gesäubert. Und […]

» Weiterlesen

Nichts zu bedeuten… – Gedankensplitter

Florian holte sich. In der Betriebsküche. Einen Espresso. Normalerweise. Trank er. Viel lieber Tee. Weil er vom Kaffee. Immer Magenschmerzen. Bekam. Aber heute. Brauchte er. Etwas Starkes… Gestern waren es. Zwei Wochen gewesen. Dass ihm Sandra. Das Geld. Zurück zahlen hätte sollen… Vor über drei Monaten. Hatte ihn Sandra. Angerufen. Sandra war. Eine alte Bekannte. Sie war die Schwester. Eines […]

» Weiterlesen

Der Traummann – Gedankensplitter

Enttäuscht. Zündete sich Sonja. Eine Zigarette an… Seufzte… Nein. Mario war. Wieder nicht. Im Chat. Und das schon. Seit einer Woche. Genaugenommen. Seit dem Blind Date. Bei dem sie sich. Kennen gelernt hatten. Im Chat hatten sie. Schon. Seit Wochen. Miteinander geflirtet. Und der Charme. Und Schmäh. Von Mario. Hatten seine Wirkung. Auf sie. Nicht verfehlt. Mario war Steirer. Aus […]

» Weiterlesen

Über Sein und Schein… – Philosophien

Schönheit. Jugend. All das. Verlangt die Gesellschaft. Von uns. Besonders… Von den Frauen… Obwohl… Wir alle altern… Und wir nicht… Ewig! Jung bleiben können… Streben wir danach. Ein unerreichbares Ziel. Je inniger… Wir es verfolgen… Umso mehr entrückt es… Feiertag… Mal gezippt. Durch die Fernsehprogramme. Und wie jeden Morgen… Werbesendungen… Die tolle Creme. Die jünger macht. In wenigen Augenblicken. Fältchen […]

» Weiterlesen

Eine kalte Welt! – Philosophien

EUR 1,50! Ist das dritte Kind. Der Regierung Wert. So die Schlagzeilen. Der letzten Tage! Ja bei uns. Gehen. Seit eineinhalb Jahren. Die Uhren. In die verkehrte Richtung. Der Wirtschaft. Wird hofiert. Massenhafte Einzelfälle. Dokumentieren. Was alles. Sonst noch. Hervorgekramt wird. Aus unseligen Zeiten. Unfassbar. Schien es noch. Vor wenigen Jahren. Nie wieder! Verblasst. Und weicht der Angst. Vor dem […]

» Weiterlesen

Wochenende – Tagaus, tagein…

Nach dem Jahrmarkt. Gönne ich mir daheim. Einen Kaffee! Was sonst? Die Katzen. Beschnuppern eifrig. Die neuen Türkränze. Einen hänge ich gleich. Außen. An die Tür. 20° C hat es gerade. In meiner Wohnung. Und tatsächlich. Ist dieses Wochenende. Das erste. Ohne Sonne! Seit Wochen… Trotzdem ist Regen rar. Viel zu trocken! Die Natur. Die Landwirtschaft… Alle leiden… Sieht aus. […]

» Weiterlesen

Jahrmarkt! – Tagaus, tagein…

Samstagmorgen. Regentropfen und Wind. Trotzdem starte ich los. Kurz nach 09:00 Uhr. Der Urfahraner Jahrmarkt. Er beginnt. Kurz nach 10:00 Uhr. Blaskapelle. Und der Bürgermeister eröffnet. Er spricht. Über die Lautsprecher. Überall zu hören. Viel ist los. Auf dem Gelände. Die erste Stunde. Ist nämlich gratis. In den verschiedenen Stationen… All das. Reizt mich aber nicht. Ich stelle mich. Nicht […]

» Weiterlesen

Frohe Ostern – In den Wind gereimt…

  Frühlingsfest und Sonnenschein! Nie kann Ostern schöner sein! Freuen wir uns an der Natur – Und vom Winter keine Spur! Sieht nur, wie die Blumen sprießen! Lasst die Natur uns heut‘ genießen! Länger werden nun die Tage Für Mensch und Tier in jeder Lage. Ostersonntag beim Spazieren Müssen wir nicht länger frieren… Schmetterlinge, Bienen fliegen! Blumen über Winter siegen… […]

» Weiterlesen

Erinnerungen – Philosophien

Abschließen. Kann ich wohl nicht. Nicht wirklich. Und so kommt es. Dieser Tage. Dass meine Gedanken. Um die alte Firma. Kreisen. Um den früheren Vorgesetzten. Der mir. Übel mitspielte… Zwölf Jahre! Ist es her. Dass ich damals. Möbel kaufte. Für die neue Wohnung! Finanziell. Am Ende! Meine letzten Reserven. Aufgebraucht. Mit gut EUR 700. Im Monat. Und ohne Provisionen. Bekommt […]

» Weiterlesen

Vor Ostern – Tagaus, tagein…

Alles gut gegangen! Möbel abgeräumt. Donnerstagnachmittag. Dann standen sie. Eine Nacht im Hof. Freitag dann. Die Möbelpacker. Zwei Stunden früher! Als vereinbart! Flott stand alles. Es riecht nach Holz. Der typische Möbelgeruch. Die erste Nacht. Auf der Couch. Noch ein wenig ungewohnt. Die alte. War schon durchgelegen. Eigentlich schon sehr… Aber daran… Werde ich mich. Gewöhnen. Ganz bestimmt. Die Katzen. […]

» Weiterlesen

Palmsonntag – Tagaus, tagein…

Ein freier Sonntag. Mal zur Abwechslung. Den ich. Beim Marathon angehe. Am Hauptplatz. Recht früh… Ordentlich kalt ist es. Und die Menschenmassen. Sind beachtlich! Was für ein Spektakel! Nach dem Start. Den ich beobachte. Auf der großen Leinwand. Setze ich mich. In ein Café. Ordere eine Melange. Um mich aufzuwärmen… Ein paar Fotos noch… Von den Läufern. Die ich versende. […]

» Weiterlesen

Abschließend? – Litsplit mit einigen realen Bezügen eines Unreifen

Da gabst doch diese M.! Wie würdest du sie mir heute um die Höhrmuschelle hauen, wenn, ja wenn…? Mein lieber Freund, beinahe schon vergessen, drängt sich mir nun ein Bild auf. Du magst dich kaum daran erinnern, doch ist es mir seit einigen Tagen wieder sehr wahrhaftig. Du und ich, händchenhaltend am Ufer des Flusses, der nach einigen Windungen talwärts […]

» Weiterlesen

Hummus in Salatblättern mit Sodabrot – Christina’s Küchengedichte

Hummus in Salat gehüllt die Küche mit dem Duft erfüllt von orientalischen Gewürzen man möchte gleich hinein sich stürzen man mixt die Kichererbsen fein Zitrone, Joghurt kommt hinein und noch ein Löffel Erdnusscreme so schmeckt es cremig angenehm und dazu schmeckt ein Sodabrot mit Weizen und mit Dinkelschrot dies wird mit Natron, Salz gemischt und Buttermilch, es etwas zischt geknetet […]

» Weiterlesen

Das Geheimnis – Gedankensplitter

Artur blickte. Der Kollegin nach. Die Feierabend. Gemacht hatte. Carina! So kalt! So unnahbar! Sie war erst. Drei Monate. In der Firma. Aber an ihr. Hatten sich. Alle Kollegen. Die Zähne ausgebissen. Dabei sah sie. Gar nicht übel aus. Durchaus… Weibliche Formen. Und eine dunkle Mähne. Nicht zu fassen. Dass Carina. Selbst seine Avancen. Bei einer Firmenfeier. Zurück gewiesen hatte! […]

» Weiterlesen

Narrenfreiheit – Gedankensplitter

Alice schnaufte. Das konnte doch. Nicht wahr sein! Jetzt bekam sie. Nicht einmal. Den Geburtstag ihres Freundes. Frei. Weil Britta. Ihre Kollegin. An dem einen Tag. Nicht Vollzeit. Arbeiten wollte! Britta war. Eine Teilzeitkraft. Ständig im Krankenstand. Sie ist nicht. So belastbar! Hatte die Personalchefin. Erklärt. Das müssen Sie verstehen. Frau Holzer kann man. Nicht zumuten. Dass sie. Einen vollen […]

» Weiterlesen

Ein bequemes Leben – Gedankensplitter

Hermann orderte. Noch ein Achterl. Von dem Roten… Die Bekanntschaft. Die den Nachmittag. Mit ihm. Geflirtet hatte. Hatte sich wieder. Verloren. Machte nichts… Er kaute ohnedies. Noch. An den Folgen. Seiner Trennung. Patricia. Hatte Ernst gemacht. Nach fast zwölf Jahren… Und zahllosen Affären… Warum? Normalerweise. Hatte er sie. Stets. Um den Finger. Gewickelt. Ich komme. Ja doch immer. Reuig. Zu […]

» Weiterlesen

Das Kuckucksei – Gedankensplitter

Sonja weinte. Die Kinder schliefen. Schon eine Weile. Und auch. Sie selbst. War todmüde… Aber wenn sie sich. Im Bett wälzte. Hin und her. Quälten sie die Sorgen. Die letzten Jahre. Waren. Nicht gut gelaufen. Gar nicht… Seit dem ein Nachbar. Günter darauf. Aufmerksam gemacht hatte. Dass zwei Menschen. Mit blauen Augen. Kein braunäugiges Kind. Haben konnten… Der jüngste Sohn. […]

» Weiterlesen

Wie die Hunde – Gedankensplitter

Werner dämpfte. Seine Zigarette aus. Halb geraucht. Die leere Colaflasche. Steckte er. Gedankenverloren. In die Halterung. Am Automaten… Seine Lippen. Kräuselten sich. Verächtlich. Als er den Kollegen. Nachsah. Die von der Kantine. Kamen… Diese Kriecher! Mit allem zufrieden. Was die Chefs diktierten! Überstunden angeordnet! Und sie nahmen es hin. Wie die Hunde. Die mit dem Schwanz. Wedelten. Während sie. Prügel […]

» Weiterlesen

Ein frischer Wind… – Tagaus, tagein…

Einmal. Was anderes. An einem Samstagmorgen. Früh auf. Mit Energie… Langsam wird’s hell. Ich frühstücke. Mache Ordnung. Abwasch. Müll raus. Wohnung fegen. Pflanzen gießen… Dazwischen plaudern… Mit meinem… Liebsten Menschen… Noch ist es grau. Wolkig. Doch der Wetterbericht. Verspricht wieder. Den Frühling. Nach 9:00 Uhr. Mache ich mich. Auf den Weg. Möbel kaufen! In die Industriezeile! Der Weg zieht sich… […]

» Weiterlesen

Versuch einer Analyse. Lit-Split mit ganz wenigen realen Bezügen

Jo mei, Schweiss lass nach, beinahe wäre ich dir auf den Leim gegangen! Wie solltest du auch, in Zeiten in denen einem morgens das Aufstehen nur noch mit allergewaltigsten Abnstrengungen gelingen will, mit scheinbaren Wahrheiten kommen, die unsereins gar nicht mehr realitätsgesteuert auf dem Schirme hat? Nein, mein lieber J. du wolltest nur vom Wesentlichen ablenkend, mir ganz unverfänglich den […]

» Weiterlesen

Heinz – Gedankensplitter

Walter zündete sich. Eine Zigarette an. Der Espresso. Im Café. Schmeckte ihm. Gar nicht. Aber das lag wohl. Weit eher. An der Nachricht. Die er gerade. Bekommen hatte. Ein Bekannter. Hatte ihm erzählt. Dass Anita. Einen neuen Job hatte. Seit Wochen! Hatte ihm Andreas. Versichert. Und es geht ihr gut. Darum war Anita. Schon geraume Zeit. Nicht mehr. Erreichbar gewesen. […]

» Weiterlesen

Unnachgiebig! – Gedankensplitter

Laura lag. Im Spitalsbett. Sie starrte. An die weiße Decke… Eigentlich hatte sie sich. Zuletzt. Nur ein wenig. Müde gefühlt. Ein wenig kraftlos. Und irgendwie. Als wäre. Eine Verkühlung. Im Anmarsch! Einmal… Ein paar Tage… Nichts tun. Entspannen! Den Alltag. Hinter sich lassen… Dann würde sich. Alles! Wieder einpendeln! War sie. Überzeugt gewesen. Aber vor dem… Wellness-Urlaub. War sie. In […]

» Weiterlesen

Gedanken zur Hilfe der Mitmenschen… – Philosphien

Reich… Ist mein Leben. An Erfahrungen. Schräge Vögel. Sie kreuzten. Immer wieder. Meinen Lebensweg. Und am Schlimmsten. Waren wohl die. Die vorgaben. Mir ja nur helfen. Zu wollen. Aber sie meinten. Nur sich selbst. Und ihre Pläne. Zu ihrem Vorteil… Bizarr. Und ich kann. Nur ahnen. Warum gerade ich. Und immer wieder ich. Ich habe gelernt. Mich besser. Abzugrenzen. Aber […]

» Weiterlesen

Frühling! – Tagaus, tagein…

Samstagfrüh. Lily ist bei mir. Schnurrt sich ein. Zärtlich. Stürmisch. Gut! Habe ich geschlafen. Geträumt. Von einem Film. Den ich. Gedreht habe. Interessant… So gut! Ist es noch. Im Bett… Aber der Tag lockt… Was für einer! Frühling! Blühende Bäume. Das Grün überall. Wird immer intensiver. Und auch bei mir. In der Wohnung. Treibt das Usambaraveilchen. Hübsche rosa Blüten. Die […]

» Weiterlesen

Lachs-Ei-Spinatrolle – Christina’s Küchengedichte

Schnell ist die Lachs-Ei-Spinatrolle gemacht Herstellung einfach Wer hätt‘ das gedacht Man hackt gegarte Spinatblätter klein Und tut vier verquirlte Eier hinein Würzt gut und gießt auf ein Blech diese Masse Die 10 Minuten man hell backen lasse Frischkäse mit Kräutern drauf verstreichen wenn kalt Mit geräuchertem Lachs belegt man nun bald Vorsichtig die längliche Seite aufrollen Da viele Scheiben […]

» Weiterlesen

Ist das Liebe? – Gedankensplitter

Anna tippte. In der Arbeit. Einen Bericht. Mit den Gedanken. War sie aber. Ganz woanders. Seit zwei Monaten. War sie beisammen. Mit Roland. Von der Buchhaltung. Als er begonnen hatte. Sie zu daten. Hatte es. Genau gepasst. Roland war sehr aufmerksam. Großzügig. Er hatte sie. Nie gedrängt. War immer. Geleichmäßig aufmerksam. Gewesen. Mittlerweile planten sie. Einen Urlaub. Auf Korfu. Der […]

» Weiterlesen

Urlaub vom Alltag – Tagaus, tagein…

Jahre habe ich. Das nicht getan. In der alten Firma. War ich. Oftmals unterwegs. Mit einer Kollegin gewesen. Gemeinsam. Waren wir. Shoppen. Immer wieder… Solange es uns. Gut ging. Im Büro. Hatte es funktioniert. Zwischen uns. Aber nur scheinbar… Die Kollegin. Begann später. Mich anzuschwärzen. Bei unserem Chef. Hatte ein Verhältnis. Mit ihm. Und fürchtete mich. Wohl auch. Als mögliche […]

» Weiterlesen

Vergeblich – Gedankensplitter

Kerstin legte sich nieder. Wieder… Diese Schmerzen! Der Krebs tobte. In ihrem Körper. Und auch. Wenn der Arzt. Bei der letzten Untersuchung. Nichts Spezielles erwähnt hatte. Wusste sie doch. Dass es. Zu Ende ging… Ohne Schmerzmittel. Konnte sie. Kaum schlafen. Am Tag. Fehlte ihr oft. Die Kraft. Für viele Dinge… Die Spaziergänge… Die Ausflüge… Wie früher… Kaum mehr möglich. Seitdem […]

» Weiterlesen
1 2 3 114