Forscherdrang – Lily & Cherie – Die Katzenbande

Ein Morgen. Wie viele. Ich ziehe mich an. Jacke und Schuhe. Schal und Mütze. Ich greife. Zu den Schlüsseln. Cheries Blick. Angsterfüllt. Ungläubig. Dann folgt er mir. Drängt sich vor mir. Aus der Wohnung. Blickt kurz. Hinter sich. Dann läuft er. Die Treppe hoch! Cherie! Ungehalten meine Stimme. Cherie dreht sich. Wieder um. Sieht mich an. Als warte er darauf. […]

» Weiterlesen

Regensamstag – Tagaus, tagein…

Mein Smartphone weckt mich. Kurz vor 7:00 Uhr früh. Ein Anruf… Einer meiner Brüder. Fast weiß ich nicht. Welcher Tag. Heute ist. Oder. Ob ich heute. Vielleicht sogar. In die Arbeit muss… Aber das legt sich. Kaffee und Knäckebrot. Und das obligate Telefonat. Mit meinem… Liebsten Menschen… Es gibt manches. Zu erzählen… Währenddessen… Wird es… Langsam hell… Es regnet. Nicht […]

» Weiterlesen

Dur-Mou Schokokuchen hart/weich – Christina’s Küchengedichte

Dur-Mou so heißt ein besonderer Kuchen den müsst ihr unbedingt mal versuchen kein Löffelchen Mehl ist darin enthalten dafür lassen 9 Eier die Hauptrolle walten Butter und Schoko verschmilzt man ganz fein dann rührt man verschlagene Eidotter rein Puderzucker und Eischnee, ganz steif muss er sein im Ofen bäckt man die Hälfte der Masse Kühlt ab, füllt mit Mousse das […]

» Weiterlesen

Dr. Rainer Mausfeld, Theoretiker der reinen Vernunft! – Schlumpfenland ist überall!

Fühlt er sich wohl als Sklave, der, der nach Jahren der Abstinenz von frei verfügbarem Treiben, nur durch Fleiß und ungeheurem Willen, und Ehrgeiz sich zu beweisen, endlich in der Lage war selber zu einer Geldelite zu zählen? Ich hoffe nicht! Und, wie sieht es wohl bei den hilfreichen Geistern in seiner Zahnarzt-Praxis aus? Das Mädchen vom Empfang, die Medizinisch […]

» Weiterlesen

Ein bunter Samstagnachmittag – Tagaus, tagein…

Samstagmittag. Unterwegs. In das große Einkaufszentraum. Mit Kino-Center. Ich treffe eine Freundin. Jahrelang. Kennen wir uns schon. Und immer verbunden… Im Lauf der Zeit. Vielleicht auch… Etwas Besonderes… Station erreicht. Schon die Straßenbahn. Quoll über. Vor Menschen. Aber hier… Fließt das Leben. Wie ein… Großer, wilder Strom! Trotzdem. Schnell haben wir uns. Gefunden. Mittagessen. Wir reden viel. Es gibt manches. […]

» Weiterlesen

Das Traumpaar – Gedankensplitter

Martin fuhr heim. Nach der Arbeit. Es war spät geworden. Der Verkehr hatte sich. Beruhigt. Trotzdem war er unruhig. Das lag. An seinem Bruder. Theo hatte ihm. Vorhin erzählt. Am Telefon. Dass er sich. Scheiden lassen würde. Birgit und ich. Wir haben uns… Auseinandergelebt… Im Grunde haben wir. Kaum mehr etwas. Miteinander unternommen… Nichts mehr geredet… Es ist aus… Martin […]

» Weiterlesen

Die Angst… – Philosophien

Neulich… Erleichterung. Nach dem Termin. Beim Internisten… Das Belastungs-EKG. Sicher keine… Olympische Bestleistung. Aber sonst alles… Besser als befürchtet. Der Internist ist zufrieden. Ich bin es auch! Ich bin froh. Und doch… Die Tage vorher… Immer eine Belastung. Ich schlafe schlecht. Bin gereizt. Unkonzentriert… Die Angst beherrscht mich. Sie hat mich im Griff. Ganz fest. Zwar meist nur kurz. Aber […]

» Weiterlesen

Allerheiligen – Tagaus, tagein…

Der Tag beginnt. Wie er geendet hat… Mit vielen Lichtern… Und den Katzen… Um mich gekuschelt… Kaffee und Knäckebrot. Ein gutes Gespräch. Mit meinem… Liebsten Menschen… Ich versorge meine Babys. Und zünde dann wieder… Licht um Licht an… Der Tag… Wolkenverhangen… Bäume mit buntem Laub… Aber sie werden kahl… Zusehends… Ich lüfte kurz. Lasse frische Luft. In mein Refugium… Und […]

» Weiterlesen

Am Vorabend von Allerheiligen – Tagaus, tagein…

Frei! Ich schalte im Büro. Den Rechner ab. Geschafft für heute… Für ein langes Wochenende! Ich verabschiede mich. Von den Kollegen. Die noch arbeiten müssen… Draußen umfängt mich… Kalter Wind. Allerheiligenwetter! Geht mir… Durch den Kopf… Noch ein wenig bummeln… In der Stadt. Aber schon bald. Zieht’s mich heim… Die Straßenbahnen… Quellen über. Vor Menschen. So viele wollen heim… Menschenmassen. […]

» Weiterlesen

Flammkuchen – Christina’s Küchengedichte

Die Wangen rot die Füße kalt So kommt man aus Novemberwald Hungrig durstig durchgefroren Kein Gefühl mehr in den Ohren Leckrer Duft empfängt uns mild Flammkuchen unsern Hunger stillt. Vor dem Gang gut vorbereitet er nun in den Ofen gleitet ein Quarkölteig, darauf viel Schmand und Zwiebelscheibchen, s’ist bekannt nun Speck in Stücken, Käs gerieben übrig ist niemals was geblieben […]

» Weiterlesen

Der Anruf – Gedankensplitter

Karl stand auf. Er war ausgeschlafen. Und die quälenden Kopfschmerzen. Waren weg… Er hatte sich erholt… Blick aus dem Fenster… Die Sonne setzte sich. Gerade durch. Gegen den Nebel… Es würde wohl. Noch einmal. Ein schöner Tag werden… Vor der Kaltfront… Ein Spaziergang? Karl nickte. Duschte sich. Und zog sich bequem an… Leichte Brise… Spielte mit seinen Haaren… Buntes Laub. […]

» Weiterlesen

Sonntagmorgen – Tagaus, tagein…

Ich werde wach. Schön langsam. Ein verrückter Traum… Verlässt mich. Schrittweise… Als erstes spüre ich… Lily und Cherie. Auf mir… Mit wachem Blick… Ich sehe auf die Uhr. Aber die Zeiger. Sie drehen sich. Eilig im Kreis! Richtig. Zeitumstellung! Am Smartphone. Korrekte Zeitangabe. Kurz nach 7:00 Uhr… Ich stehe auf. Verschwinde am WC. Dann füttere ich die Katzen. Die sich […]

» Weiterlesen

Geläutert – Philosophien

Dieser Tage. Werden es 9 Jahre. Dass ein neues Leben. Für mich begann. Just am Geburtstag. Meines liebsten Menschen. Wurden die Weichen gestellt. Ein neuer Lebensabschnitt. Der mit nichts zuvor. Was ich erlebt hatte. Oder durchmachen musste. Vergleichbar war. Großes Glück. Mehr als das. Eine Chance. Für ein besseres Leben… Und ich habe sie genutzt… Ich erinnere mich. Damals hielt […]

» Weiterlesen

Ich weiß, was ich will! – Philosophien

Bescheidener Wohlstand. So könnte ich. Meine aktuellen Lebensumstände. Umschreiben. Durchaus gerüstet. Für das. Was kommen könnte. Und das muss eben. Nicht immer. Das Beste sein… Das ist mir schon klar! Was ich fürchte. Wirklich. Sind Krankheit und Siechtum. Für meine Lieben. Und für mich. Dagegen ist man. Oft machtlos. Und Gesundheit. Ist wirklich. Das größte Geschenk! Völlig unbezahlbar! Manche Lektionen […]

» Weiterlesen

Der größte Reichtum! – Philosophien

Was braucht der Mensch. Schon zum Leben. Aus einem sonnigen Plätzchen… Und einer Tasse Kaffee? Es gibt Tage. Da könnte ich. Das durchaus unterschreiben. Ich stamme. Aus bescheidenen Verhältnissen. Eine große Familie. Ein unfertiges Haus. Wenig Geld da. Wegen des Kredites. Für das Haus. Sie können mir glauben. Ich kenne Armut. Ich habe sie. Am eigenen Leib verspürt. Ich kenne […]

» Weiterlesen

Realitätsverweigerung! – Gedankensplitter

Anton blickte. Der rassigen Kollegin. Hinterher. Rattenscharf war Beate. Und sie wusste. Wie man sich bewegt. Als Frau. In knappen Röcken. Und Stilettos… Aber Beate war halt auch. Eine richtige Diva. Kapriziös. Anspruchsvoll. Und ordentlich zickig. In gewissen Situationen. Georg. Freund und Kollege. War seit Monaten. Scharf auf die Brünette. Gewesen. Aber Beate hatte ihn. Nicht einmal ignoriert. Sie war […]

» Weiterlesen

Eine moderne Frau! – Gedankensplitter

Kurt legte. Das Tablett weg. Nein. Selina wollte nicht. Mit ihm reden. Selina aus Gmunden. Die er im Chat. Kennen gelernt hatte. Sein Blind Date. Vor ein paar Wochen. Vielversprechend. Die Anfänge. Und sexuell hatte es. Sehr gepasst bisher… Aber seit neulich… Dumm gelaufen. Hätte er. Den Mund halten sollen? Wahrscheinlich schon. Aber das wäre wohl. Früher oder später. Ein […]

» Weiterlesen

Herbstwochenende – Tagaus, tagein…

Sonntagfrüh. Unsanft reißt mich. Der Wecker. Aus dem Schlaf. Spät ist es. Gestern geworden. Und… Mein liebster Mensch… Er wartet schon… Auf Skype! Kaffee und Knäckebrot. In Windeseile! Und bald schon. Plaudern wir… Über dies und das… Danach… Füttere ich. Die Katzen. Starte die Waschmaschine. Und zünde… Etliche Teelichthalter an. Ihr heimeliges Licht. In leuchtenden Farben. Verbreitet eine… Stimmige Atmosphäre. […]

» Weiterlesen

Philosophia Arachiais, oder neulich im Busch – Lit Split

(…sehr breitbeinig in Aristoteles riesigen Fußspuren wandelnd) Der abgeschlossene Kurzroman Irgendwer oder irgendwas trampelte nun schon seit Stunden geräuschvoll durch das dichte Buschwerk. Bislang waren Tage und stockdunkle Nächte eher durch Gleichförmigkeit greif- und Veränderung scheinbar überhaupt nicht erwartbar. Doch nun auf einmal ließ dieses tiefe Grummeln und Beben auf kommende, sehr große Abenteuer schließen. Pilatäus Frogg, in den Äußerlichkeiten […]

» Weiterlesen

Schuldlos – Gedankensplitter

Heinz saß auf der Couch. Der Kaffee. In der Tasse. Wurde langsam kalt… Eigentlich hatte ihn. Heute Nachmittag. Angela besuchen wollen. Auf einen Kaffee… Angela war eine Freundin. Man traf sich. Öfter. In fröhlicher Runde. Verbrachte. Viel Zeit. Miteinander. Aber seit gestern. War alles anders. Angela hatte ihn. Wütend angerufen. Du hast es gewusst. Wie all die anderen. Warum hast […]

» Weiterlesen

Sie ist weg! – Gedankensplitter

Regen. Schon den ganzen Tag! Kurt rauchte. Eine Zigarette. Nach der anderen. Und bemerkte. Die missbilligenden Blicke. Seiner Kollegen. Weil er dauernd. Im Raucherkammerl stand… Heute war ihm. Das egal. Sybille war weg. Sie hatte gestern. Ihren letzten Arbeitstag. Gehabt. Im Unternehmen. Ein Gläschen Prosecco noch. Mit dem Chef. Mit den Kollegen… Sybille hatte. Ein tolles Angebot bekommen. Sie ging […]

» Weiterlesen

Richtig gemütlich! – Tagaus, tagein…

Samstagfrüh. Ich werde wach. Blicke um mich… Schlaftrunken. Cherie liegt. Auf meiner Blase. Wie fast immer… Lily ist… Neben mich gekuschelt. Ich seufze wohlig. Was habe ich nicht geschlafen! Nicht ein Mal… Bin ich aufgestanden! Minuten später. Bin ich ratlos. Meine Schwester. Hat mich angerufen. Gestern Abend noch… Das habe ich… Völlig überhört! Gibt’s das? Später noch… Eine Nachricht von […]

» Weiterlesen

Cherie ist angeschlagen, Teil 2 – Lily & Cherie – Die Katzenbande

Wir warten. In der Praxis… Schon eine Weile. Die Tierärztin wurde. Zu einem Notfall gerufen. Eine andere Frau. Kommt später herein. Auch ihr Kater. Miaut herzzerreißend. Cherie ist still geworden. Mittlerweile. Ruhig. Aber sehr ängstlich. Liegt er. In eine Ecke gekauert. Ich rede mit ihm. Versuche ihn aufzumuntern… Endlich kommt die Tierärztin. Wir werden aufgerufen. Cherie. Ein Häufchen Elend. Ohne […]

» Weiterlesen

Cherie ist angeschlagen – Teil 1 – Lily & Cherie – Die Katzenbande

Dienstagvormittag. Viel Zeit. Habe ich nicht. Gleich muss ich. In die Arbeit. Aber eines. Fällt mir schon auf. Cherie läuft ständig. Auf das Kistchen. Schon seit der Früh… Stimmt alles mit ihm? Ich streichle Cherie. Der frisst und trinkt… Vielleicht ist er nur… Ein wenig verstopft! Kommt mir. In den Sinn. Das viele Trockenfutter… Vielleicht… Am Tag in der Arbeit. […]

» Weiterlesen

Man weiß nie…- Philosophien

Wieder einmal. In der Krise. Neun Jahre sind es. Mittlerweile fast. in der Firma. Eine schöne Zeit. Die beste Zeit. Meines Lebens. Genaugenommen. Geht sie dem Ende… Entgegen? Schwierig einzuschätzen. Jupiter lässt. Manches offen… Erst in einem Jahr. Stehen die Zeichen. Gar nicht gut. Rückläufiger Mars. Im Widder! Aber ich sollte. Nicht zu viel nachdenken. Es kommt. Wie es kommt. […]

» Weiterlesen

Am Jahrmarkt – Tagaus, tagein…

Samstagfrüh. Schlecht habe ich. Geschlafen. Wohl zu viel Kaffee. Am Vortag. Und dann noch. Von der Arbeit. Geträumt. Mehr! Braucht man nicht… Ich stehe auf. Füttere die Katzen. Die wieder… Sehr anspruchsvoll sind… Mich belebt der Kaffee. Ich gehe ins Bad. Und die Katzen. Begreifen schnell… Frauchen bleibt heute nicht. Daheim! Wortreich… Verspreche ich. Meinen Kleinen… Bis Mittag. Bin ich […]

» Weiterlesen

Veränderung… – Philosophien

Jupiter drückt. Aktuell. In meinem Horoskop. Auf Pluto. Uranus. Sonne. Und Saturn… Und quasi. Wie zum Beweis dafür. Dicke Luft. In der Arbeit. Massiv Druck. Dabei werke ich doch. Wie am Fließband. Meine ich… Aber manchmal ist das. Nicht genug… Ich kämpfe. Versuche. Das Optimum. Herauszuholen. Manchmal habe ich Glück. Vor allem. Die letzte Phase. Des Löwemondes… Schwemmt mir. Ungeahnte […]

» Weiterlesen

Was ist Glück? – Philosophien

Glück. Jeder wünscht es sich. Und doch. Sieht es. Für jeden Einzelnen. Anders aus. Ich denke sogar. Keine zwei Menschen. Haben die idente Vorstellung. Von ihrem Glück. Manch einer. Ist schon zufrieden. Wenn alles so läuft. Wie es soll. Nichts spezifisch Tolles. Wird gewünscht. Der andere… Träumt von den Millionen- Die ihm… Möglichst ohne Aufwand. Zufallen sollen… Aber es ist […]

» Weiterlesen

Der Herbst ist da! – Lily & Cherie – Die Katzenbande

Der dritte Geburtstag. Der dritte Jahrestag. Beides ist schon wieder. Vorbei. In der Sommerhitze. Blieb auch wenig Zeit. Groß zu feiern. Meine Babys. Lily und Cherie. Konnten den Sommer. Nicht genießen. Ihr dichtes Fell. Ließ sie oft. Ins Badezimmer flüchten. In die Badewanne. Oder… Ins Waschbecken. Dort ist es kühler…! Aber nun ist September. Und die beiden. Leben auf. Zeit […]

» Weiterlesen

Der Augenblick des Glücks – Philosophien

Das Glück. An sich. Hat bisweilen. Die Eigenschaft. Einem in einem. Besonderen Moment. Bewusst zu werden… Ein schöner Abend. Gemeinsam. Etwa… Oder ein spezieller Augenblick. Des Glücks. Der besonderen Verbundenheit. Zwischen zwei Menschen. Eins zu sein. In Raum und Zeit. Im Gleichklang. Glück. Kann aber auch. Etwas fast Triviales sein. Wie eine wunderschöne Blume. Die man betrachten kann. Ein Sonnenuntergang. […]

» Weiterlesen

Ein richtiger Mann – Gedankensplitter

Was für ein Desaster! Die letzten Wochen. Hatte er, Stefan. Kaum geschlafen. Natalie. Eine Zufallsbekanntschaft. Mit der er. Zwei oder drei Mal. Geschlafen hatte. War schwanger geworden! Von ihm! Wie sie beteuerte. Verdammter Mist! Konnte diese dumme Person. Nicht aufpassen? Natalie war auch schon. Ende dreißig. Da sollte man eigentlich. Annehmen können. Dass sie schon. Aus Vernunftgründen. Dafür sorgte. Dass […]

» Weiterlesen

Angeschlagen… – Tagaus, tagein…

Freitagnachmittag. Ich mache mich. Auf den Heimweg. Nach getaner Arbeit. Und wie so oft. Bin ich. Auf einmal. Wie ausgewechselt. Eben noch im Arbeitsfluss… Fällt die Pflicht. Ab von mir. Und ich fühle mich. Wie eine alte Frau… Was ist los? Noch kurz… In den Supermarkt. Rein in die Straßenbahn. Aber… Kein freudiger Aufbruch. Ins verdiente Wochenende. Stattdessen… Fühle ich […]

» Weiterlesen

Samstag ist Putztag! – Tagaus, tagein…

Früh bin ich. Wieder wach. An diesem Samstagmorgen. Und ich erinnere mich. Gestern Abend. Ging es mir. Gar nicht gut. Erkältung im Anzug? Ich weiß es nicht. Heute Morgen. Jedenfalls wieder frischer. Cherie hat es sich. Auf mir. Bequem gemacht. Und Lily schmollt. Irgendwie hat sie. Erkannt. Dass mir Cherie. Sehr am Herzen liegt… Eifersucht! Schließlich. Starte ich den Tag. […]

» Weiterlesen

Letzter Ausweg – Gedankensplitter

Holger blickte auf. Als die Kollegen. Das Büro verließen. Der Reihe nach. Es war spät. Und Freitagnachmittag. Hielt sich niemand. Mehr länger auf. In der Firma. Als unbedingt nötig… Holger schnaufte durch. Er war der Chef. Der Buchhaltung. Und am Montag. War eine Prüfung angesagt. Die erste… Seit er hier war… Das war’s. Alles würde auffliegen. Sein Kartenhaus. Zusammenbrechen… Über […]

» Weiterlesen

Unzulänglichkeiten… – Philosophien

Gestern wieder… So ein Tag… Mit Auf’s und Ab’s. Es geht was weiter. In der Arbeit. Und trotzdem auch… Gefühle der Unzulänglichkeit… Zweifel und Ängste… Woher kommt das? Mond in den Fischen? Bisweilen fühle ich mich… Ein wenig isoliert. Wie abgesperrt. In einem Turm. Und neben mir. Tost das Leben… Die Kollegen… Tratschen und lachen… Miteinander. All das geht. An […]

» Weiterlesen

Sonderschicht – Tagaus, tagein…

Samstagfrüh. Kurz nach 3.00 Uhr… Warm ist es. Ohne Ventilator… Ein wenig spätsommerlich… Ich wälze mich. Hin und her. Die Katzen… Sind bei mir. Seit der Abkühlung. Sind sie wieder. Ganz verrückt nach mir. Kuscheln ist angesagt! Aber ich stehe auf. Frühstücke. Kippe das Fenster. Und kühle Nachtluft… Dringt herein… Das tut gut… Ich hole mir. Den Besen. Beginne zu […]

» Weiterlesen

Im Namen der Liebe! – Gedankensplitter

Kerstin legte auf Fast eine Stunde. Hatte sie. Mit Claudia telefoniert. Die war völlig aufgelöst… Er meldet sich… Nicht mehr! Kerstin schnaufte durch. Wäre Claudia. Nur früher. Zu ihr gekommen. Jetzt ging es nur mehr. Um Schadensbegrenzung. Fast EUR 60.000! Hatte Claudia. Dem Kerl überweisen. In mehreren Tranchen. Wie konnte man. Nur so dumm sein? Fragte sich Kerstin. Schon den […]

» Weiterlesen
1 2 3 116