Steril – Gedankensplitter

Gregor stöhnte. Tausend Gedanken… Strömten. Durch seinen Kopf. Er war müde. Sehr müde sogar. Aber… Die Bettschwere. Stellte sich einfach. …

Weiter

2. Kapitel: Zu spät

In diesen Scheiß-Provinzstädten musste man höllisch aufpassen mit dem Schwarzfahren. Rebekka stand unentschlossen an der Bushaltestelle und wippte auf den …

Weiter

3. Kapitel: Familie

„Ich finde, wir sollten jetzt anfangen!“ Der Vater rückte seinen Stuhl zurecht. Seine Kieferknochen bewegten sich, als ob sie bei …

Weiter

4. Kapitel: Begegnung

Vanessa Schmal rückte ihr Namensschild zurecht. Das Messingschild war das Begrüßungsgeschenk der Firma gewesen, als sie hier angefangen hatte. Thomas …

Weiter

9. Kapitel: Danach

Vanessa lag mit angewinkelten Beinen auf dem Rücken. Sie musste nun wirklich dringend zur Toilette. Eigentlich hatte sie schon in …

Weiter

10. Kapitel: Allein

Ob sie gehen könne, hatten die Sanitäter sie gefragt. „Ja“, hatte Constanze geantwortet. „Nein“, hatte die Mutter gesagt, die Stefan …

Weiter

14. Kapitel: Fragen

Maria saß in Constanzes Wohnzimmer. Sie hatte Stefan für ein Mittagsschläfchen hingelegt und hatte seine Spieluhr aufgezogen. Zum ersten Mal …

Weiter

17. Kapitel: Spiele

Rebekka hatte Constanze überredet, mit ins Kinderzimmer zu kommen. Stefan war aufgeregt über soviel Aufmerksamkeit von Tante und Mama, so …

Weiter

18. Kapitel: Alltag

Die Stricknadeln der Mutter klapperten. Man merkte, dass sie darin Übung hatte, der Rhythmus blieb immer gleich. „Warum packst du …

Weiter