Der Sinn der Weihnacht – In den Wind gereimt

Schon spürt man Weihnacht überall. Ein tolles Flair, auf jeden Fall… Weihnacht liegt jetzt auf der Stadt, dass man auch was zum Staunen hat! Dekoriert die Einkaufsstraßen, die Geschäfte – nicht zu fassen, welche Pracht sich uns da zeigt und unsere Herzen einverleibt! Es wird auch fleißig musiziert, Stimmig, dass das Herz es rührt, Wenn man steht am Weihnachtsmarkt. Und […]

» Weiterlesen

Wenn die Weihnacht nicht mehr weit ist – Philosophien

Alle Jahre wieder. Weihnachten. Längst nicht mehr. Die stillste Zeit. Im Jahr. Eher laut. Feuchtfröhlich. Zeit der Weihnachtsfeiern. Und irgendwie… Läuft den meisten. Die Zeit davon. So viel… Möchte man noch. Erledigen. Weihnachtseinkäufe! Den… Wollte man. Noch treffen. Oder die…! Geht es sich aus? Nicht immer! Auf einmal. Ist es da. Das große Fest. Weihnachtsbaum. Bunte Kugeln. Brennende Kerzen. Weihnachtslieder. […]

» Weiterlesen

Unnachgiebig! – Gedankensplitter

Natalie biss sich.Auf die Lippen.Eben hatte sie.Lotte angerufen.Irgendwie.Hatte sie gedacht.Dass jetzt.Genug Zeit.Vergangen war…Gras…Über die Sache…Gewachsen war…Und Weihnachten…Stand auch.Vor der Tür.Also frisch gewagt…!Hatte sie, Natalie.Gedacht.Und Lottes Nummer gewählt.Einmal.Zweimal.Dreimal.Die ersten beiden Male.Hob Lotte.Nicht ab.Beim dritten Mal.Drückte Lotte.Sie raus…Natalie hatte.Den Kopf geschüttelt.Natürlich konnte es sein.Dass Lotte.Einfach.Keine Zeit hatte.Aber logischerweise…War Lotte wohl.Noch immer sauer… Eine dumme Sache.Und Lotte war.Eine eigenwillige Person.Stur.Und durchaus zickig.Und wenig […]

» Weiterlesen

Die alte Frau – Gedankensplitter

Georg trank.Seinen Espresso.Blätterte…In der Zeitung.Nein.Sandra, seine Frau.War nicht.Seiner Meinung.Gestern Abend.Hatte er ihr.Vorgeschlagen.Seine Schwiegermutter.Sandras Mutter.Heuer.Nicht einzuladen.Zu Weihnachten.Er wollte.Den Heiligen Abend.Gemütlich verbringen.Und ruhig.Bei einer Flasche Rotwein.Kaffee.Und Keksen.Die Kinder gingen.Ihre eigenen Wege.Und waren sie…Wirklich…Verpflichtet?Aber Sandra.Hatte widersprochen.Vehement.Wie stellst du dir.Das vor?Sie ist alleine.Da ist doch.Nichts dabei.Wenn sie am Nachmittag.Mit uns feiert!Sie ist alleine!Das war der Knackpunkt.Der Schwiegervater.War.Vor drei Jahren verstorben:Und seither war.Die Schwiegermutter.Weihnachten.Immer bei […]

» Weiterlesen

Cherie auf der Kommode – Lily & Cherie – die Katzenbande

Mittwochfrüh.Der Urlaub…Er ist wieder vorbei…Hilft nichts.Ich kämpfe mich.Aus dem Bett.Schalte die Kaffeemaschine ein.Füttere die Katzen…Schlaftrunken.Hole ich mir.Meine Medikamente.Aus der Kommode.Schmal.Aus Rattan.Also sehr leicht…In der unteren Schublade.Sind all meine Teelichter.Sie ist halb offen…Das stört mich nicht.Da!Cherie springt.Auf die Schublade!Gerade möchte ich ihn.Schimpfen…Da gerät.Die Kommode.In eine Schieflage.Sehr bedrohlich.Sie schwankt immer mehr.Und oben…So viele Schätze!Teelichthalter.Von meinem…Liebsten Menschen…Von einer Freundin…Cherie!Schreit etwas in mir. Ich […]

» Weiterlesen

Nachdenklich – Tagaus, tagein…

Feiertag.Regen.Und starker Wind…Ich gähne.Bin müde.In der Früh…Sehr sogar…Graue Wolken.Skelettierte Bäume.Irgendwie trüb…Wirkt alles auf mich.Ich trinke Kaffee.Dazu Knäckebrot.Die Katzen.Sie jagen…Durch die Wohnung.Sie haben Hunger!Ich füttere sie.Wechsle das Wasser.Aber irgendwie…Fühle ich mich.Nicht rund in mir.Ungeduld.Leichte Aggression…Woher?Ich weiß es nicht.Geht mir schon.Ein paar Tage so.Meine Ruhe…Meine Gelassenheit…Ich vermisse sie!Letzte Nacht.Wieder lange wach…Auf einmal…War die Müdigkeit weg.Eine Tasse Kaffee.Führte mich wieder.In Morpheus Arme… Ich […]

» Weiterlesen

Katzenjammer – Gedankensplitter

Achim stöhnte.Fast Mittag.Und sein Schädel dröhnte…Nein.Das war.Nicht der Föhn.Regen und Wind.Draußen.Die Weihnachtsfeier.In einem Lokal.In der Innenstadt…Wann…War er heimgekommen?Er wusste es.Nicht mehr sicher.Gegen 04:00 Uhr früh…Musst es wohl.Gewesen sein.Anfangs hatte er.Seine Geldbörse vermisst.Aber sie steckte.In seiner Jackentasche…Fehlte wohl nichts…Die Kollegen.Hatten ihn.In ein Taxi gesteckt.Besser so!Sonst würde er wohl.Jetzt noch.Irgendwo.Herumtorkeln…Oder an einem Tisch.Seinen Rausch.Ausschlafen… Kaffee.Und Wasser.Ein Eisbeutel.Und Schmerztabletten.Was für ein Tag!Und mit […]

» Weiterlesen

7. Dezember – Adventkalender

Weihnachten… Heißt für manche… Oftmals Streit! Mit dem Partner… Mit Verwandten… Aggressionen… Aufgestaut… Suchen sich ein Ventil… Weihnachten… Heißt aber auch… Für einige… Alleine sein… Ohne Verwandte… Ohne Freunde… Das ist… Fast am Schlimmsten… Denn die Einsamkeit… Lässt dich… Nicht mehr los… Frisst dich auf… Dass du dich fühlst… Wie ein Stein… Vivienne

» Weiterlesen

Adventurlaub in Salzburg – Tagaus, tagein…

Erstes Adventwochenende! Urlaub! In Salzburg. Mit meinem… Liebsten Menschen. Sightseeing. Und Adventmärkte! Viel zu erleben! So haben wir. Es uns vorgenommen… Mein Schnupfen. Passt da nicht rein. Aber… Ich lasse ihm… Keine Hauptrolle! Und während wir… Mit dem Zug. Durch… Das winterliche Land. Eilen… Rückt er… In den Hintergrund!                   Salzburg selbst. […]

» Weiterlesen

Das perfekte Leben – Gedankensplitter

Arnold wurde wach. Mit schmerzendem Kopf… Fast gleichzeitig. War wieder… Die Erinnerung da. An gestern Nachmittag. Der Alkohol… Hatte sie nur… Über Nacht… Ein wenig verdrängt! Katrin hatte ihn. Angeschrien. Du verdammter Lügner! Du hast mich… Betrogen! Die ganze Zeit. Du hast mir… Von deiner Liebe erzählt. In großen… Schönen Worten… Und von deinen… Freiräumen… Gefaselt. Die du brauchst. Nach […]

» Weiterlesen

Vorfreude – Tagaus, tagein…

Ich werde wach. Samstagfrüh. Trockener Hals. Eine Verkühlung! Nein! Sagt etwas in mir. Keine Zeit. Für Schnupfen. Oder Bettruhe. Heute Vormittag. Kommt… Mein liebster Mensch an. Am Bahnhof. Und… Wie fahren weiter. Nach Salzburg. Kurzurlaub! Ich schwinge mich. Aus dem Bett… Die Katzen… Sie wissen nicht. Was los ist. Sehen mich an. Mit großen Augen. Folgen mir… Tee. Zum Frühstück. […]

» Weiterlesen

Am Adventmarkt (2) – Tagaus, tagein

                  Samstag. Mitten… In einem… Gemütlichen Wochenende! Der Schnee… Er ist wieder… Verschwunden. Dafür Nebel… Und Wolken… Die Bäume… Vor den Fenstern… Kahl… Skelettiert… Die Katzen… Genießen… Meine Aufmerksamkeit. Aber… Ich werde sie… Verlassen… Heute möchte ich. Zum Adventmarkt. Am Hauptplatz. Fix eingeplant. An der Haltestelle, Der Straßenbahn. Gerate ich. In die […]

» Weiterlesen

Am Adventmarkt (1) – Tagaus, tagein…

Montagmorgen! Und… Es hat geschneit! Nach dem Sommer. Der von Ende April. Bis Mitte November. Gedauert hat. Schnee! Bis in die Niederungen! Und das… Vor Weihnachten! So was darf man. Auf den Kalender schreiben! Das passt genau. Denn heute. Treffe ich. Eine Freundin. Am Weihnachtsmarkt. Am Volksgarten! Ich packe mich. Zusammen. Und… Ein kleines Präsent. Kommt mit. Eine Sammlung. Badezusätze… […]

» Weiterlesen

Zum Advent

Novembernebel, s’ist die Zeit Der Advent ist nicht mehr weit. Adventmärkt‘ werden aufgebaut Und auch die Lichter, wenn man schaut… Die uns das Feeling sicher bringen! So wird der Advent gewinnen! Lichter, Düfte, Weihnachtsbaum auf dem Hauptplatz, welch ein Traum… Und man erinnert sich jetzt wieder, Denkt auch an die schönen Lieder! Als man selbst ein Kind noch klein sich […]

» Weiterlesen

Eine Flamme im Herbst…! – Tagaus, tagein…

Schnee! Zu Wochenbeginn! Fast kann ich es. Nicht glauben. Aber die Wettervorhersagen. Sind eindeutig. Und ehrlich… Es ist Zeit geworden… Dieser Spätsommer… Im Oktober… Und November… Hat mir… Nicht gut getan… Ich war müde… Ein wenig angeschlagen… Fast übergangslos. Kommt nun der Frost. Gerade passend… Zum Advent… Der dieses Wochenende… Einsetzt… Bei uns… In der Stadt… Denn die Weihnachtsmärkte… Sie […]

» Weiterlesen

Der zweite Frühling – Gedankensplitter

Aus. Vorbei. Reinhard war. Deutlich gewesen. Und sehr distanziert… War eine tolle Zeit. Mit dir. Ich werde. Das immer. In guter Erinnerung. Behalten… Aber die Luft… Ist heraußen… Gib doch zu… Wir streiten. Immer öfter… Reinhard räusperte sich. Wir bleiben Freunde. Klar. Du wirst mir. Immer. Etwas bedeuten… Aber hier… An dieser Stelle… Gehen wir… Eigene Wege… Nein. Er hatte […]

» Weiterlesen

Vorgetäuscht – Gedankensplitter

Gerda kämpfte. Mit den Tränen. Auf der Polizei. War man. Ziemlich unfreundlich. Zu ihr gewesen. Nicht so… Wie letzte Woche. Als man sie. Umsorgt hatte. Verständnisvoll. Und einfühlsam. Die Fragen. Gestellt hatte. Nein. Die Situation. Hatte sich geändert. Um 180°C. Man hatte sie durchschaut. Und sie stand… Im Regen… Musste sich. Mit den Folgen. Auseinander setzen. Und was wohl. Ihr […]

» Weiterlesen

Fixe Idee – Gedankensplitter

Meinhard holte sich. Den dritten Kaffee. An dem Morgen. Fahrig… Wich er… Den Kollegen aus. Kaum dass er sich… Konzentrieren konnte… Auf die Arbeit. Schweißperlen… Auf der Stern… Und tatsächlich… Seine Hände zitterten… Was ihm Claudia. Gestern gesagt hatte… Mit Vehemenz… Hatte ihn… Ziemlich… Aus dem Gleichgewicht… Gebracht… Er… Verrückt? Bildete sich… Etwas ein? Zwischen ihm und ihr… Da würde […]

» Weiterlesen

Beiseiteschieben… – Gedankensplitter

Kurt legte. Das Handy. Auf seinen Schreibtisch. Zufrieden. Nickte er. Der Vertrag. War. Unter Dach und Fach. Ein neuer Auftrag. Für die Firma…! Zufrieden… Zündete er sich. Eine Zigarette an. Setzte sich. Auf den Bürosessel… Ließ seinen Gedanken… Freien Lauf… Er hatte… Im Unternehmen. Fast freie Hand. Der Chef… Vertraute ihm blind. Und er schaffte es. Dass die Firma weiter… […]

» Weiterlesen

Putztag – Tagaus, tagein…

Unbarmherzig… Hebt mich der Weckton… Des Handys. Aus dem wohligen Schlaf… Aufstehen! Sagt etwas in mir. Und irgendwie… Schaffe ich das auch. Nach einer Weile… Der Tag… Lacht herein… Durch das Fenster. Sonnig. Aber kalt! Und im Schein. Des Lichts… Wird mir klar… Heute. Gibt es keine… Ausflüchte mehr… Heute wird geputzt! Überall… Die Sisalfäden… Des Kratzbaums… Arg beschädigt… Wurde […]

» Weiterlesen

Nächtens – Tagaus, tagein…

Belagert. Von den Katzen. Die mich. Mehr brauchen. Als je zuvor… So scheint es mir… Schlaflos… Von einer Seite. Auf die andere… Nicht einmal… Das TV-Gerät… Macht mich schläfrig… Also auf… Und die Katzen… Sie machen mit. Willig. Ich füttere sie. Und das lassen. Sie sich gefallen… Die Nächte… Nach Neumond… Sind wieder heller… Gleißend… Vor zwei Tagen… Die Mondsichel… […]

» Weiterlesen

Einfach ersetzt! – Gedankensplitter

Christa saß da. Mit verschränkten Händen. Ihr Mund… Verkniffen… Halb hörte sie. Sven zu. Ihrem Mann… Oder besser gesagt… Ihrem Noch-Ehemann… Halb kämpfte sie. Mit der Wut. Die aufstieg. In ihr. Während sie nickte. Ab und zu. Ein Wort einwarf. Völlig gelassen. Scheinbar. Dabei. Wäre sie. Am liebsten. Aufgesprungen. Hätte ihn beschimpft. Geschlagen… Ihm das… Gesicht zerkratzt… Verdammter Heuchler! Er […]

» Weiterlesen

Samstagnachmittag – Tagaus, tagein…

Endlich daheim. Nach dem Arbeitseinsatz! Heute Vormittag! Bin ich froh. Und mein Ziel. Habe ich erreicht. In der Arbeit! Alles… Sehr zufriedenstellend. Wäre da nicht. Die Heimkehr. Auf halber Strecke. Bei der Fahrt. In die Firma. Gewesen. Mitarbeiterkärtchen vergessen! Also zurück. Und gerade noch. Pünktlich. In die Arbeit… Also… Was will man mehr… Das ist jetzt. Ausgestanden. Die Katzen. Begrüßen […]

» Weiterlesen

Zeit zu leben… – Tagaus, tagein…

Grau und regnerisch… Empfängt mich… Der Tag… Und es sieht einmal… Wirklich herbstlich aus… Draußen… Fast kahle Bäume… Buntes Laub… Hochnebel… Und Wolken… Viel zu früh… Bin ich wieder wach… Viel zu früh… Wie oft samstags… Geschuldet… Meiner vollen Blase… Und meinen Lieblingen… Frühes Frühstück. Frühes Telefonat… Mit meinem… Liebsten Menschen… Kalte Füße. Und ich kuschle mich… In den Schlafrock… […]

» Weiterlesen

Friedlich – Philosophien

Ein ruhiger Tag. Beschaulich… Angenehm… Tag träumen… Schreiben… Gedanken und Geschichten… Zu Papier bringen… So lob ich mir. Einen Tag… Wie diesen. Abstand zum Alltag. In der Firma. Entspannte Katzen. Die es genießen. Dass ich daheim bin… Mancher wird sagen… Öde… Grottenlangweilig… Versumpfen… In der eigenen… Selbstgefälligkeit! Das Leben… Spielt sich. Draußen ab. Unter Menschen. Nicht… In der eigenen Wohnung! […]

» Weiterlesen

Mit in den Tod… – Gedankensplitter

Es war so… Einfach gewesen… Er hatte Mona. Überrascht. In ihrer neuen Wohnung. Vor Angst… Ganz starr… War sie… Zurück gewichen… Geh! Geh! Hatte sie dann. Geschrien… Wollte zum Handy… Aber er… Hatte sie eingeholt. Mühelos. Mona begann… Zu keuchen… Bettelte… Um ihr Leben… Aber er… Hatte ihren Hals umfasst. Und zugedrückt. Ganz fest… Er war ja… Viel kräftiger als […]

» Weiterlesen

Antriebslos – Gedankensplitter

Siegfried drehte sich. Auf die andere Seite. Auf der Couch. Es war spät. Er wusste es. Aber irgendwie… Wollte er nicht aufstehen… Konnte er nicht… In seiner Wohnung… Alles öde… Unaufgeräumt. Und draußen… Nebel und Regen… Tristesse pur! Schlafen… Konnte er. Zwar auch nicht… Aber die Kraft… Fehlte ihm… Die Motivation! Seit Helga… Ihn verlassen hatte… War es mit ihm… […]

» Weiterlesen

Allerheiligen – Tagaus, tagein…

Ich werde wach. Wieder… Viel zu früh… Die Katzen… Sie liegen auf mir. Drücken… Auf meine Blase… Nichts Neues… Schlaf oder WC? Irgendwann… Entscheide ich mich… Für Letzeres… Meine Kleinen… Sie folgen mir… Vertrauensvoll… Es dauert… Bis ich endgültig. Aus dem Bett finde… Halloween ist vorbei. Fast unbemerkt… Ich gähne… Beim Frühstück… Dann zünde ich… Einige Lichter an… Für meine […]

» Weiterlesen

Das schlechte Gewissen – Gedankensplitter

Klemens keuchte. Bekam keine Luft mehr. Er setzte sich auf. Im Bett. Schnaufte. Drehte das Licht auf. Am Nachttisch. Luise seine Frau. Hatte nichts bemerkt. Sie schlief weiter. Ganz ruhig… Klemens betrachtete sie. Eine Weile. Sie ahnte nichts. Nicht das Geringste. Er hatte. Niemandem. Davon erzählt… Schließlich. Stand er auf. Und ging. Auf den Balkon. Frisch war es. Ein paar […]

» Weiterlesen

Teezeit! – Philosophien

Herbst. Teelichter. Eingehüllt. In eine kuschelige Decke. Und eine Tasse Tee. Dann und wann. Schön heiß. Gut für den Hals. Bekömmlich…! Ich liebe Kaffee! Selbst im Sommer. Wenn es heiß ist… Ohne Kaffee. Geht’s nicht. Schon in der Früh… Wäre ich. Verloren. Völlig. Ohne das… Goldfarbene Getränk… Im Herbst aber. Wenn es kalt wird. Schön langsam. Wenn die dichten Nebel. […]

» Weiterlesen

Feiertag – Tagaus, tagein…

Ich gähne. 06:00 Uhr früh… Es ist Freitag. Oft bin ich schon auf. Um diese Zeit. Heute könnte ich… Liegen bleiben… Geruhsam weiterschlafen… Mit den Katzen. Auf dem Bauch… Irgendwie… Gelingt das nicht… Also auf. Kaffee. Und Knäckebrot. Ein langes Gespräch. Mit meinem… Liebsten Menschen… Bald schon… Ist die Sonne da. Ein strahlender Tag! Aber auch… Ein fauler Tag… Mit […]

» Weiterlesen

Rachsucht – Philosophien

Ich lasse mir… Viel gefallen… Oft… Bis zum Äußersten! Sehr friedfertig. Im Grunde. Harmlos… Zahm… Harmoniesüchtig. So werde ich. Eingeschätzt. Von den meisten… So viele dachten. Deshalb. Sie könnten mich. Mich biegen. Wie sie mich brauchen… Mag sein. Dass ich. Das alles bin. Aber wenn ich. Nicht will. Dann will ich nicht. Dann werde ich… Hart. Unnachgiebig. Streitbar. Irgendwann… Dann […]

» Weiterlesen

War doch nur Spaß! – Gedankensplitter

Anna saß. In ihrem Zimmer. Auf dem Bett. Über eine Stunde. Mittlerweile. Sie vermisste. Ihr Smartphone. Das hatte man ihr. Weggenommen… Keine Nachrichten. An die Freundinnen! Aber die… Waren wohl auch nicht. In der Situation. Sich mitzuteilen. Sigrid. Dieses Miststück. Hatte Ernst gemacht. Hatte sich. Einer Lehrerin. Anvertraut. War nicht mehr. Gewillt gewesen. Sich die Behandlung. Gefallen zu lassen… Shit! […]

» Weiterlesen

Ausflug in die Kindheit – Tagaus, tagein…

                      Samstag. Wir sind. Auf dem Weg. Auf den Pöstlingberg. Wir? Mein liebster Mensch. Und ich. Mit der Pöstlingbergbahn. Nebel… Über der Stadt. Fast mystisch… Richtig herbstlich. Endlich einmal. Wetter. Wie Ende Oktober. Wie die Natur… Es braucht. Dringend… Pöstlingberg. Grottenbahn. Beides… Miteinander verknüpft. Untrennbar! Und diesmal. Eine Dienstanweisung. Meiner […]

» Weiterlesen
1 2 3 101