Advent… – Gedankensplitter

Gerhard beendete.
Das Gespräch.
Legte das Smartphone.
Vor sich hin.
Anton.
Der Kollege.
Klang noch.
In seinen Ohren…
Also Sonntagnachmittag.
Am Punschstandl!
Und dann gibt’s…
Glühwein.
Und Turbopunsch…
Am Fließband…

Gellendes Lachen…
Und lass…
Dein Auto stehen
!
Adventsonntag.
Genau.
Gerhard seufzte.
Natürlich.
War er dabei.
Wie alle Jahre…
Aber heuer…
Da kam er…
Nicht richtig.
In Stimmung…
Immer hatte er.
Das Bild vor Augen.
Seine Eltern.
Am 1. Adventsonntag.
Er bei ihnen daheim.
Und es gab…
Bratwürstel.
Mit Sauerkraut.

Gerhard hatte…
Die faltigen Gesichter.
Seiner Eltern…
Vor sich…
Ganz detailliert.
Wie sie sich freuten.
Wenn ihr Ältester.
Vorbeischaute.
Und mit ihnen…
Den Nachmittag…
Verbrachte.
Später noch.
Selbst gemachte Kekse.
Zum Kaffee.
Das war immer.
Etwas Besonderes gewesen.
Nur damals.
War ihm das.
Das nicht.
Bewusst gewesen.
Damals…
War das eher…
Beiläufig.
Passiert.
Weil er…
Als ewiger Single.
Auch nichts.
Anderes vorhatte.
Seine Geschwister.
Hatten.
Keine Zeit.
Zumindest.
Nicht oft…
Mit ihren Familien…

Die Eltern waren nun.
Schon lange tot.
Verstorben.
Knapp hintereinander.
Und seitdem…
Fehlte ihm…
Irgendetwas.
Nie!
Hätte er es.
Zugegeben.
Aber…
Ein Stück Heimeligkeit.
War ihm.
Abhandengekommen.
Nicht nur zu Weihnachten.
Aber da…
Ganz besonders.
Seine Runden.
Mit Freunden.
Und Kollegen.
Nur wenig unterhaltsam.
Nur oberflächlich.
Saufen.
Dumme Sprüche.
Grölendes Lachen.
Gerade gut genug.
Um die Leere.
Zu füllen.
Ein wenig.
In seinem Innersten…
Weil die Eltern…
Nicht mehr waren…
Wie so oft…
Wurde ihm bewusst.
Schmerzhaft.
Was ihm diese Nachmittage.
Bei den Eltern.
Bedeutet hatten…

Vivienne/Gedankensplitter

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Keine Bewertungen)

Schreibe einen Kommentar