Nicht mein Mann! – Gedankensplitter

Claudia schob die Gardine.
Ein wenig zur Seite.
Schielte hinaus.
Nein.
Gerold war…
Noch nicht zu sehen.
Noch nicht…
Aber würde…
Bald auftauchen.
Wie jeden Mittwoch.
Wenn er…
Angeblich.
Mit einem Kollegen.
Beisammensaß.
Auf ein Bier.
Oder zwei.
So sagte er…
Zumindest.
Und sie, Claudia.
Hatte es Jahre.
Nicht…
In Frage gestellt…
Wie dumm…
War sie gewesen!
Wie unglaublich dumm!
Da!
Das war Gerold…
Sie ließ die Gardine.
Zurückgleiten…
Und schaltete.
Das TV-Gerät ein.
Mit der Fernbedienung…
Gerold sollte…
Nicht glauben.
Dass sie auf ihn…
Gewartet hatte…

Minuten später.
Oberflächlicher Kuss.
Sie machte Gerold.
Einen Kaffee.
Entkoffeiniert…
Was erzählt Fritz so?
Beiläufig ihre Frage.
Scheinbar.
Gerold blickte sie…
Nicht an.
Nichts Wichtiges.
Er und seine Frau…
Planen den Urlaub.
Im Winter…
Du kennst das ja…
Sie sind sich…
Nicht einig…
Schuft!
Dachte Claudia.
Sie wusste.
Dass er nicht.
Bei seinem Arbeitskollegen.
Gewesen war.
Sondern…
In einem Bordell…
Gute 10 Minuten…
Von hier…
Zu Fuß!
Wie fast jeden Mittwoch!
An ihr…
Besser gesagt…
An Sex mit ihr…
War er kaum noch…
Interessiert…
Dabei hatte sie gemeint…
Er wurde einfach alt…

Nicht mein Mann!
Hatte sie gekeift.
Als eine Nachbarin.
Ihr erzählt hatte.
Was Gerold…
In Wirklichkeit machte.
Niemals!
Lügen!
Aber die Nachbarin.
Hatte recht gehabt.
Vor drei Wochen.
War sie.
Gerold nachgeschlichen.
Und fast hätte sie.
Der Schlag getroffen.
Nie!
Hatte sie das gedacht.
Gerold arbeitete.
Auf dem Gemeindeamt.
War beim Roten Kreuz.
Engagierte sich…
In der Pfarre.
Dieser scheinheilige Kerl!
Fast eine Woche.
Hatte sie.
Kaum geschlafen.
Weil sie sich.
So geärgert hatte…
Über ihn…
Aber Gerold würde.
Büßen dafür!
Ganz bestimmt.
Sie ließ sich noch…
Etwas einfallen…

Rache ist süß!

Vivienne/Gedankensplitter

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Keine Bewertungen)

Schreibe einen Kommentar