Fehlende Erleuchtung – Zum Nachdenken

Über so manche Tat im Christentum, der Kreuzritter „Heldenruhm“. Die päpstliche Offenbarungsreligion und die Kirche mit ihrer Inquisition. Waffensegnungen mit Gebeten, um Mensch und Tier zu töten. Afikas Menschenmassen, verelenden und hungern lassen, statt Geburtenregelung man übe, das alles zeugt nicht von Menschenliebe. Schändlich die Misshandlungen von Kindern, die Taten wollte man mit Vertuschung lindern. Auch in unserem Jahrhundert über […]

» Weiterlesen

Der Neue – Gedankensplitter

Astrid blickte. Starr nach vorne. Gunther kam ins Büro. Sie sah ihn. Aus den Augenwinkeln. Er grüßte. Setzte sich. An seinen Schreibtisch. Weiter vorne… Einen Becher Kaffee. In der Hand. In der anderen… Ein Croissant. Vom Bäcker… Mustergültig. Immer pünktlich. Und dabei. Durchaus gutaussehend… Das hatte sie sich. Gedacht. Über den neuen Kollegen. Anfang vierzig. Schöne Hände… Wenig graue Haare… […]

» Weiterlesen

Was ist Glück? – Philosophien

Heute Nacht. Hat eine Freundin. Von mir. Ihr erstes Kind geboren. Nach zwei Fehlgeburten. Und nicht mehr. Ganz jung. Wir tauschten uns aus. Über SMS. Eine kleine Tochter. Rundum gesund… Und so süß… Wie sie schreibt. Ihr größtes Glück. Wohl. Im Leben. Unbeschreiblich schön. Der größte Wunsch. In Erfüllung gegangen… Was kann man. Mehr verlangen… Vom Leben? Glück. Für jeden […]

» Weiterlesen

Der große Crash – Philosophien

Vor ein paar Tagen. Eine Nachricht. What’s App… Von einem Freund… Der große Crash. Lang erwartet. Und dann doch. Fast… Wie aus… Heiterem Himmel. Die alte Firma. Konkurs. Und wie eine… Riesige Welle. Überschwemmt mich. Die Erinnerung. Zwiespältig. All die Jahre. Sieben Jahre… Abwechslungsreich. Durchaus… Einmal schön… Aber zuletzt. Unerträglich. Mein Abgang. Glich einer Flucht! Einer Flucht… In ein… Besseres […]

» Weiterlesen

Liebe? – Philosophien

Was ist Liebe? Wann ist es… Liebe… Und nicht mehr… Sympathie… Freundschaft…? Schwierig zu sagen. Es liegt wohl. Auch daran. Was man. Selber zulässt. Wenn man sich. Nicht. Verlieben will. Wenn man… Nicht „zieht“… Dann eben nicht. Auch wenn es. Nicht jede/r. Versteht… Aber nicht jeder. Sucht Liebe. Vorrangig. Eher. Sexuelle Bestätigung. Einem Abenteuer. Sexueller Natur. Sollte man. Nicht abgeneigt […]

» Weiterlesen

November – Philosophien

Ein November. Wie immer. Anscheinend. Nebel. Wolken. Viel Grau… Und doch anders… Viele Gedanken. An die Toten. Meine Eltern… Intensiv. Die Mutter. Der Vater… Nahe… Wie lange nicht… Der Tod… Allgegenwärtig. Ein Lied. Pizzera und Jaus. Mama. Ich habe das Lied. Im Kopf. Ständig. Wehmütig. Berührt… Der Tod. Hat sie geholt. Wie den Vater. Auf dem Grab. Wachsen Herbstblumen. Eins […]

» Weiterlesen

Schlafen – Tagaus, tagein…

Ich wache auf. In der Nacht. Überlege… Ein paar Momente lang… Wo bin ich? Was ist heute. Für ein Tag? Richtig. Samstag… Ich seufze. Erleichtert. Blick… Auf die Uhr… 04:00 Uhr früh… Ungefähr… Cherie. Der Kater. Liegt auf… Meinem rechten Unterarm… Ganz schön schwer schon… Lily. Das Mädchen. Hat sich eingerollt. Auf dem Kissen… Beide blinzeln… Als ich aufstehe. Ein […]

» Weiterlesen

Wer, zum Teufel, ist dieser Paul? – Schlumpfenland ist überall

Weiteres zu Amerika, Ängsten der Bevölkerung und seinen Eliten „Houston, du hast da ein Problem!“ Der bereits legendäre Funkspruch von Apollo 13 auf dem Weg zum Mond, in einem völlig anderen Zusammenhang als seinerzeit von der Besatzung der amerikanischen Mondrakete gemeint, muss heute ebenso dramatisch gesehen werden. Wobei sich das Dramatische in Richtung Houston im Grunde auf jede Metropole der […]

» Weiterlesen

Was will ich noch…? – Philosophien

52 Jahre alt. Mittlerweile. Ich bin vom Leben. Gezeichnet. Zweifellos. Mir fehlt es oft. An Lebensfreude. An Genuss. Zu oft. Hat man mir. Übel mitgespielt. Zu oft… Man wollte nicht. Meine Freundschaft. Meine Liebe… Sondern. Den Vorteil. Durch mich… Freundschaften. Habe ich nicht viele. Eher ein wenig… Von der Distanz… In der Firma. Sagte mir. Eine Kollegin… Recht hast du. […]

» Weiterlesen

Was ist schon Liebe…? – Gedankensplitter

Ludwig schenkte sich. Ein Glas Wein ein. Gedankenverloren. Hob er. Das Glas. Musterte. Wie sich das Licht. In der Flüssigkeit. Spiegelte. So ein Abend… Wieder alleine… Über 30 Jahre. War er. Mit Traude. Beisammen gewesen. Aber gemeinsam. Alt werden… Das sollte. Nicht sein… Du stagnierst! Hatte ihm. Traude. Vorgeworfen. Stagnieren? Er wollte halt. Das beschauliche Glück. Genießen… Eher ruhig… Aber […]

» Weiterlesen

Miststück! – Gedankensplitter

Eduard zündete sich. Eine Zigarette an. Zufrieden. Mit sich. Und der Welt… Die ehemalige Firma. War… Pleite gegangen! Damals. Vor über. Fünf Jahren. Hatte man ihn. Gekündigt. Der Geschäftsführer hatte. Kein gutes Haar. An ihm. Gelassen! Eduard nickte. Dieser Triumpf. Tat ihm gut. Mehr schlecht. Als recht. War er. In einer. Kleinen Firma. Untergekommen. Damals. Weniger Geld. Gute Jobs. In […]

» Weiterlesen

Wieder daheim…! – Gedankensplitter

Irmi goss. Den Tee auf. Würziger Duft. Erfüllte. Die Wohnung. Sie schloss. Die Augen. Einen Moment… Herrlich… Später. Bei einer Tasse Tee… Ließ sie. Ihren Gedanken. Freien Lauf… Monatelang. War sie. Fast jede Woche. In ihre Wohnung. Gefahren. Mit dem Bus. Und hatte. Die Wohnung. Geputzt. Ihren Hund. Waldi. Besucht. Der bei der. Nachbarin lebte… Seit sie. Mit Kurt. Beisammen […]

» Weiterlesen

Der Wäscheständer – Lily & Cherie – Die Katzenbande

Dieser Cherie! Fast jeden Tag. Wenn ich. Die Wohnung. Verlasse. Springt er. Neben mir. Nach draußen. Schnuppert. Im Stiegenhaus. Und will. Die neue Welt. Erkunden. Mit mir! Jedes Mal wieder. Schnappe ich ihn. Befördere ihn. Etwas ruppig. Zurück in die Wohnung. Beim Heimkommen. Fast dasselbe. Lily drängt. Nach draußen. Cherie. Gleich hinter ihr! Die Welt. Die ich ihnen. Biete. Wird […]

» Weiterlesen

Putztag – Tagaus, tagein…

Samstagmorgen. Dicker Nebel. Dicht. Fast undurchdringlich… Oder sind. Einfach nur… Meine Augen… Noch so müde…? Dass ich nichts… Erkennen kann? Später. Nach dem Frühstück. Zerfällt. Die Nebelsuppe. Nach und nach… Sonne! Und das Chaos. In meiner Wohnung. Wird offensichtlich… Wird Zeit. Wieder etwas zu tun… Zwei Stunden. Werke ich. Saugen. Putzen. Wischen… Teppiche waschen. Das Katzenkistl! Das war nötig. Richtig […]

» Weiterlesen

Was wird aus mir? – Gedankensplitter

Georg wachte auf. Mitten in der Nacht. Wie so oft. Die letzte Zeit… Er war hellwach. Gedanken schwirrten. In seinem Kopf. Über allem… Die Frage. Was wird… Aus mir? Das neue Auto. Die Wohnungseinrichtung… Der Geschäftsführer. Hatte die Filiale. In der Stadt. Geschlossen. Von einem Tag. Auf den anderen. Nicht rentabel! So seine Worte. Kurz. Und kalt. Natürlich wusste er. […]

» Weiterlesen

Vitamin B – Gedankensplitter

Karina blickte. Auf die Uhr. Samstagmittag! Und der Arbeitstag. Würde noch. Bis 18:00 Uhr. Dauern… Sie seufzte. Viel lieber. Wäre sie. Daheim gewesen. Bei ihrem Freund. Lange schlafen. Ausgiebig frühstücken… Vielleicht ein Ausflug… Manches… Würde sich anbieten. Aber hier. Musste sie. Jeden 2. Samstag. Arbeiten. Mindestens. Obwohl am Nachmittag. Nicht mehr. Viel los war. Das Geschäft. Am Stadtrand. Hatte nicht. […]

» Weiterlesen

Mein eigener Herr – Philosophien

Heiraten. Kinder kriegen. Haushalt führen… Mann und Nachwuchs. Versorgen. Lebensinhalt. Putzen und dienen… Meine eigenen Interessen. Hintan schieben… Immer nachgeben… All das. Stand nicht. In… Meiner Lebensplanung. Ich war anders. Immer. Und die Menschen. Sie haben mich. Hart angefasst. Deswegen. Ungerecht. Unfair. Man wollte mich. Brechen. Mehrmals. Und was an. Lügen… Über mich… Verbreitet wurde. Geht. Auf keine Kuhhaut. Ich […]

» Weiterlesen

Regnerisch – Tagaus, tagein…

Ich gähne. Kaum ein Morgen. Zuletzt. An dem die Katzen. Mich nicht. Aufgeweckt haben… Umtriebig. Immer hungrig… Verwöhnt… Dazu… Hat man Katzen! Raubtierfütterung! Frühstück. Danach… Ein Ausflug. Zum Heimwerkermarkt. Nur Minuten weg. Meine Dusche. Hat gestern. Den Geist. Aufgegeben. Schnell erledigt. Und… Ein Blumentopf. Geht auch mit. Fast von selbst… Viele Blätter. Auf der Straße. Graue Wolken. Regentropfen. Mal mehr. […]

» Weiterlesen

Der Sonntagsbraten – Christina’s Küchengedichte

der Schweinerückensonntagsbraten ist finde ich, sehr gut geraten erst wird das Fleisch schön eingelegt mit Soja, Honig, Salz gepflegt es kommt noch Chili rein zum Guss für 1, 2 Stündchen welch Genuss wir braten an den Rücken scharf ein Gläschen Rotwein nach Bedarf dann kommt er auf ein Zwiebelbett mit Apfelscheiben, das wär nett und wird gegart bei milder Hitze […]

» Weiterlesen

Genug ist genug! – Gedankensplitter

Barbara schüttelte. Den Kopf. Las die Email. Der früheren Kollegin. Noch einmal durch. Dann löschte sie diese. Nein. Antworten wollte sie. Darauf nicht. Natürlich stimmte alles. Worüber sich Theres. Die frühere Kollegin. Aufregte. Aber… Alles vorbei. Lange her… Sie stand auf. Schloss das Fenster. Blickte hinaus. Es wurde dämmrig. In der kleinen Gemeinde. Ihr Mann würde… Bald heimkommen… Theres… Diese […]

» Weiterlesen

Wer zum Teufel ist Chris? – Gedankensplitter

Gerd saß. Vor dem PC. Facebook. Postete bisweilen. Aber genau genommen… Interessierte ihn. Das alles nicht. Fast 22:00 Uhr! Und Tina war. Noch immer nicht. Daheim! Mädelsabend! Hatte sie es genannt. Jeden Donnerstag. In einem Lokal. In der Innenstadt. Gut gelaunt. War sie. Fast immer. Heimgekommen. Nach 21:00 Uhr. Aber heute war sie. Überfällig. Mit jeder Minute. Die er wartete. […]

» Weiterlesen

Ein Kind! – Gedankensplitter

Das Baby schrie! Aus Leibeskräften! Blähungen! Schlaftrunken. Stand Isabella auf. Stefan drehte sich. Auf die andere Seite. Grunzte. Schlief wieder ein… Isabella stöhnte. Jede Nacht. Dasselbe. Seit der Kleine da war. Simon war. Ein Wunschkind gewesen… Irgendwie… Ehrlicherweise… War es. Das Bequemste gewesen. Die Arbeit. Im Büro. Hatte sie. Schon lange nicht mehr. Interessiert. Der Chef war. Unzufrieden. Mit ihr. […]

» Weiterlesen

Wochenende…! – Tagaus, tagein…

Ich werde wach. Samstagmorgen. 06:30 Uhr. Alles dunkel… Meine Blase… So schwer…! Ich greife… Da! Etwas Pelziges… Cherie, der Kater! Auf meinem Bauch…! Ich flüchte. Auf die Toilette. Die Katzen. Folgen mir. Ich wickle mich. Wieder. In die Decken. Frisch ist es… Die Katzen. Bei mir… Lily… Cherie… Zärtlich… Schnurrig… Hungrig… Cherie zieht. Die Lade der Kommode. Heraus. Nein! Ich […]

» Weiterlesen

Ausgeträumt… – Gedankensplitter

Celine wachte auf. Ihr Schädel brummte. Neben ihr. Im Bett. Irgendein Typ. Von gestern Abend… Dümmliches Grinsen… Innerhalb. Von fünf Minuten. Hatte sie. Den Kerl. Rausgeworfen. Der kaum wusste. Wie ihm geschah… Wasser! Unter die Dusche… Pelzige Zunge… Eine halbe Stunde. Später. Lag sie im Bett. Alleine. Zwei Aspirin intus. Eisbeutel. Auf der Stirn. Licht tat ihr weh. Und der […]

» Weiterlesen

Grießklößchen – Christina’s Küchengedichte

In Oma’s Kochbuch heut ich stieß auf ein Rezept mit weichem Grieß man kann draus leckre Klößchen rollen die in Gemüseeintopf sollen 2 Löffel Butter angeschwitzt Und ein Glas Milch sehr stark erhitzt Hinein kommt Grieß ne Tasse voll Den rührt man kräftig nun wie toll Bis alles gut gekocht zum Brei abkühlen- nun komm‘ Eier, zwei gedrittelt wird die […]

» Weiterlesen

Wer, verdammt, ist Paul? – Schlumpfenland ist überall

Mal was zu Amerika, Ängsten der Bevölkerung und seinen Eliten Paul Rubin hatte schon immer ein sehr gutes Gespür für Geld. Und dieses Gespür brachte ihm dann zu dem Geld auch noch die Macht, um seinen offensichtlichen Reichtum zu mehren und damit eine ganze Nation von 280 Millionen Menschen zu seinen eigensten Gunsten zu verändern. Paul Rubin gehört damit ganz […]

» Weiterlesen

Treue – Gedankensplitter

Alex hörte. Den Schlüssel. Im Schloss. Er atmete tief ein. Karina. Sie kam heim…! Er schaltete. Das TV-Gerät aus. Stand auf… Karina huschte. In den Gang. Zog Schuhe. Und Jacke aus. Alex lächelte. Begrüßte sie. Mit einem Kuss… Hallo Liebes… Wie war’s? Gibt es Neues… Von Bettina? Karina gähnte. Nein. Eigentlich nicht. Ihr Mann… Gerd. Ist jetzt. Abteilungsleiter. Das gibt. […]

» Weiterlesen

Unauffällig – Gedankensplitter

Wenn sich. Hans erinnerte. An den Kollegen. Kurt Weiler. Einfach unauffällig. Immer… Gut gekleidet. Die Hosen. Und die Hemden. Immer gebügelt. Kam pünktlich. Machte Überstunden. Immer wieder… Keiner… Der jammerte… Wegen… Dies oder das… Smalltalk. Ehrlich gesagt. Man wusste. Nicht viel. Von ihm. Geschieden. Ein Kind. Wie es halt. So ging… Verlässlich. Kaum. Im Krankenstand. Und wenn… Der Chef. Jemanden […]

» Weiterlesen

Herbstlich – Tagaus, tagein…

Gestern Abend. Spät. Komme ich. Aus dem Büro. Dünne Jacke… Der Wind. Er bläst mich. Durch und durch… Ich laufe. Zur Haltestelle. Der Regen. Vorbei. Gott sei Dank. Daheim. Nehme ich. Ein heißes Bad. Herrlich! Schön langsam. Braucht man das. Wieder… Heute Morgen. Früh auf. Überstundeneinsatz. Grau in Grau. Vereinzelt Regen. Der Wind. Hat nachgelassen. Und heute. Halstuch. Dickere Jacke. […]

» Weiterlesen

Am Jahrmarkt! – Tagaus, tagein…

                    Frühjahr und Herbst. Macht der Jahrmarkt. Station. Im Stadtteil. An der Donau… Meist bringt er… Prachtvolles Wetter. Mit… So wie heute! Ich mache mich. Auf den Weg. Gegen Mittag. Die Straßenbahn. Bringt mich. Weit weg… Von meinem Viertel… Viele Menschen. Unterwegs. Sicherheitsmaßnahmen. Die Wahnsinnigen. Können… Überall sein! Aber schon. Umfängt […]

» Weiterlesen

Cherie und die Fliege – Lily & Cherie – Die Katzenbande

Samstagmorgen. Die Sonne… Blendet… Deckt auf… Im Wohnzimmer… Staub… Mist… Und die Fenster… Ach ja! Ich seufze. Meine Kleinen. Tollen. Durch die Wohnung. Hungrig… Bei… Vollen Futterschüsseln… Katzenliebhaber… Kennen… Dieses Phänomen. Nur zu gut…! Später streicht. Cherie… Um meine Beine. Unendlich zärtlich. Liebevoll… Heimlich… Ist er ja. Mein Liebling. Obwohl ich. Dem Temperament. Meiner Lily. Auch nur schwer. Widerstehen kann… […]

» Weiterlesen

Niemandsland… – Gedankensplitter

Hanna räumte. Den Geschirrspüler ein. Startete… Das Programm… Richtete sich… Wieder auf… Seufzte. Hielt… Einen Moment inne… Das Kreuz! Sie schloss. Die Augen. Atmete tief. Ein und aus… Paul schlief schon. Er war müde. Heimgekommen. Von der Arbeit… Ein langer Tag… Wieder! Hanna setzte sich. Auf die Couch. Das leise Gluckern. Des Geschirrspülers. War gut. Zu hören… Sie und Paul…! […]

» Weiterlesen

Kunterbunter Salat – Christina’s Küchengedichte

Hier im bunten Salat da ist viel drin auf ein Feldsalatbett da leg ich hin gekochte Bohnen, Tomaten schön reif dann zu ’nem Mozzarella ich greif‘ den ich sowie Avocado zerpflücke von einer Zwiebel schneide ich Stücke und ein paar Pilze gebraten in Butter ich höre:bitte auch Shrimps liebe Mutter jetzt schwarze Oliven vorsorglich entsteint mit Basilikum werden sie hier […]

» Weiterlesen

Lulu-Kunst – Zum Nachdenken

Der eine macht es aus Inbrunst, der and’re sieht es als Kunst. Die Installation, die er „Pissed“ benannte, bis vor kurzem keiner kannte. Das „Kunstwerk“ in einer New Yorker Galerie gesichtet, über dieses wurde in verschiedenen Gazetten berichtet. Der Protest des Herrn Cassils richtet sich gegen Trumps Ignoranz, die Freizügigkeit von Transgendern zu beschneiden ohne Toleranz. „Let’s all just flood […]

» Weiterlesen

Wieder verliebt – Gedankensplitter

Simone war eingenickt. Auf der Couch. Mitten in der Nacht. Wurde sie wach. Der Nacken schmerzte… Die Werbung. Im TV. Schrill. Plärrend. Simone griff. Nach der. Fernbedienung. Schaltete aus. Ein Glas Wasser. In der Küche… Aber später. Konnte sie. Nicht mehr. Einschlafen. Plötzlich hellwach. Und sie musste. An Jürgen denken. Die ganze Zeit… Baldriantropfen. Leise Musik. Aus der Stereoanlage… Eigentlich… […]

» Weiterlesen

Rote Haare… – Gedankensplitter

Sarah telefonierte. Mit einem Kunden. Schon eine Weile… Der Kunde. Wiederholte sich. Jammerte… Nebenbei. Hatte sie. Mitbekommen. Kurt war gekommen. Mit seiner Freundin. Natalie. Einer anderen Kollegin. Sie ging. In die Babypause. Richtig. Und irgendwann… Nächstes Jahr. Würden sie. Heiraten. Endlich konnte sie. Sarah. Das Gespräch. Beenden. Lief zu den anderen. In die Küche… Die Kollegen. Tranken Sekt. Den Harald. […]

» Weiterlesen

Meine kleine Lily – Lily & Cherie – Die Katzenbande

Mittagessen! Ich gähne. Am Nachmittag. Habe ich. Noch manches. Zu tun… Hinlegen… Einen Moment… Tut das gut! Ich strecke mich. So ein Samstag. Fühlt sich. Gut an. Da! Ein Satz. Lily spaziert. Auf mir herum. Schnurrt. Raunzt. Reibt. Ihren Kopf. Ihren Körper. An mir. Schließlich. Legt sie sich. Nieder. Das Köpfchen. In meiner… Achselhöhle. Den Arm. Umklammert. Mit den Pfoten. […]

» Weiterlesen

Gut so, wie es ist… – Philosophien

Ich. Und meine Katzen. Ein… Unschlagbares Team! Vorhin… Telefoniert. Mit meinem… Liebsten Menschen… Ein… Guter Start… In den Tag! Bald sehen wir uns. Wieder. Wir haben… Manches vor… Ja… Mein liebster Mensch. Irgendwie… Bestimmung. Alles kam. Wie es. Kommen musste… Ich erinnere mich. Ein erstes Mail. Von ihm. Vor vielen Jahren. Bis wir uns trafen. Das erste Mal. Persönlich… Das […]

» Weiterlesen

Septembersonne – Tagaus, tagein…

Als ich aufstehe. Hängt Nebel. Über der Stadt. Duftiges Gewebe. Und dunkel. Ist es noch. Samstagmorgen. Ausschlafen. Raubtierfütterung. Frühstück… Kaffee… Grau… Ist der Tag. Bis unvermittelt. Die Sonne. Durchbricht. Der Nebel. Zerstoben. Im gleißenden Licht. Der gelben Kugel… Fast als… Erlangte sie. Noch einmal. Alte Macht. Wie im August! Aber nur fast… Blauer Himmel. Wenige Wolken. Und das Laub… Schon […]

» Weiterlesen

Septemberregen – Tagaus, tagein…

Regen. Wolken… Meine Katzen. Sie jagen. Durch’s Wohnzimmer. Umtriebig. Als ich. Das Rouleau hochziehe. Sitzen sie. Am Fenster. Neugierig. Hungrig… Ein Blick hinaus. Schnell hat sich. Das Laub der Bäume. Verfärbt. Fast übergangslos… Als ich rausgehe. Liegen. Allerlei Fruchtstände. Von den Bäumen. Am Boden. Verstreut. Dazu… Kleine Äste… Es tröpfelt. Und die Sonne. Sie soll sich. Heute. Kaum zeigen… So […]

» Weiterlesen
1 2 3 106