Septemberregen – Tagaus, tagein…

Regen. Wolken… Meine Katzen. Sie jagen. Durch’s Wohnzimmer. Umtriebig. Als ich. Das Rouleau hochziehe. Sitzen sie. Am Fenster. Neugierig. Hungrig… Ein Blick hinaus. Schnell hat sich. Das Laub der Bäume. Verfärbt. Fast übergangslos… Als ich rausgehe. Liegen. Allerlei Fruchtstände. Von den Bäumen. Am Boden. Verstreut. Dazu… Kleine Äste… Es tröpfelt. Und die Sonne. Sie soll sich. Heute. Kaum zeigen… So […]

» Weiterlesen

Das Weihnachtsessen – Gedankensplitter

Stefan rührte. In seinem Kaffee. Hanna war. Im Bad. Sicher schon. Eine Stunde. Und er hörte. Durch die Tür. Wie sie telefonierte. Offenbar wieder… Mit ihrer Schwester! Stefan nahm. Einen Schluck. Natürlich würde sie sich. Das Maul. Zerreißen. Über ihn. Schließlich hatten sie. Vorhin. Lautstark gestritten. Er und Hanna. Wegen des Weihnachtsessens. Das er plante. Für seine Familie. Am 25. […]

» Weiterlesen

Zurückgewiesen – Gedankensplitter

Hans saß. Im Büro. Seine Kollegen. Arbeiteten schweigsam. Keiner. Der redete. Oder erzählte. Vom Wochenende… Er selber. War wütend. Wütend auf Horst Winter. Marketingstratege. Selbst ernannt. In der Firma. Drei Monate. War es her. Dass ihm Winter. Eine Frau. Versprochen hatte. Mehr als das… Eine jüngere Frau. Gerade hatte ihn, Hans. Gerda verlassen. Nach über… 30 Jahren. Ein heftiger Streit. […]

» Weiterlesen

Ein wenig Chaos – Tagaus, tagein…

Samstagmorgen. 07:30… Ich stehe auf. Schlaf. Noch in den Augen. Schalte. Die Kaffeemaschine ein. Lass den Tag herein. Durch das Fenster… Beim Kaffee. Fällt mir auf… Die Katzen. Wieder sehr umtriebig. In der Nacht. Vor allem Lily… So schnurrig. So stürmisch. So besitzergreifend! So… Soll man schlafen…! Ich sehe mich um. Im Wohnzimmer. Oh! Mann! Die Katzen… Schlafen. Nicht viel. […]

» Weiterlesen

Neue Herausforderungen – Gedankensplitter

Georg räumte. Den Schreibtisch. Im Büro. Zusammen. Bilder. Von der Familie… Seltsam. Nach fast. Zehn Jahren. Würde er. Weggehen. Von der Firma. In der er… Nach dem Studium. Eingetreten war. Eine tolle Zeit! Er hatte. Viel gelernt. Viel erlebt. War gereift. Aber die Möglichkeiten. Blieben begrenzt. Eine kleine Firma. Er war. Stellvertreter. Des Chefs. Hatte viel Verantwortung. Keine Frage. Aber […]

» Weiterlesen

Noch ein Kind? – Gedankensplitter

Klemens gähnte. Erst fünf vor sechs… Dann traf ihn. Der Polster. Mitten. Ins Gesicht! Papa! Simon. Sein Sohn. Vier Jahre alt. Krähte fröhlich. Papa! Du Schlafmütze…! Wollen wir spielen? Klemens stöhnte. Samstagmorgen. Und der Kleine. Konnte. Nicht mehr schlafen. Kam zu ihm. Und Sarah. Ins Bett… Klemens. Setzte sich auf. Also dann. Polsterschlacht. Sarah lachte! So war es. Wenn man. […]

» Weiterlesen

Gurken-Sandwiches – Christina’s Küchengedichte

Wenn brüllend heiß der Sommertag Und man so gar nichts essen mag Dann mache ich Gurkenhappen, klein das stärkt, erfrischt und schmeckt sehr fein Ein Kastenweißbrot wird entrindet Zu Croutons dies Verwendung findet Man schneidet es in dünne Scheiben Die zur Bestreichung liegen bleiben Man raspelt Gurke in ein Sieb Bestreut sie mit Zitron-Abrieb Und salzt bis Gurkenscheiben tropfen Dann […]

» Weiterlesen

Gesülze – Zum Nachdenken

Nach einem neuerlichen Massaker wurde uns klar, das „Rumgesülze“ von Politikern ist nicht unübersehbar. Schulz der ein paar Verlogenheits-Tränen fließen ließ, der trotz allem auf unsere tolerante Gesellschaft verwies. Auch Frau Högl hinter dem SPD-Kanzlerkandidaten stand, sie sich in ihrer Doppelrolle als Teletubbi wiederfand. Entbehrlich wie sie in die Menge lachte, sie an unnötiges „Trauergelabber“ dachte. Wer bei PolitikerInnen auf […]

» Weiterlesen

Ode an die Freude – Zum Nachdenken

Die Tochter aus Elysium und ihre Gäste, mit Missetätern feierte sie ihre Feste. Neunzehn „Politiker“ waren gekommen, viele davon von sich eingenommen. Einer kam aus den Vereinigten Staaten, hantiert gern mit Raketen und Granaten. Ein anderer Gast kam aus Russland, unterstützt Gewalttäter, das ist bekannt. Einer war aus Peking angereist, bei ihm werden Oppositionelle gefoltert zumeist. Ein anderer kam aus […]

» Weiterlesen

Das Haus – Gedankensplitter

Siegfried kam heim. Mitten… In der Nacht. Es war still. Im Haus. Marie schlief. Wohl schon. Und die Zwillinge. Waren. Im Ferienlager… Siegfried ging. In die Küche. Eigentlich hatte er. Genug getrunken. An diesem Abend… Aber er. Schenkte sich. Noch ein Glas. Roten ein… Mit Marie. Redete er. Seit Wochen. Nur mehr. Das Nötigste. Sie war. Hinter sein Verhältnis. Gekommen. […]

» Weiterlesen

Liebestöter – Gedankensplitter

Kein echter Mann. Benutzt Kondome. Frauen. Mädels. Hatten. Für Verhütung. Zu sorgen. Einen Mann. Ging. Das alles. Nichts an! So hatte. Seine Mutter. Immer. Zu ihm gesagt. Michi zündete sich. Eine Zigarette an. Kondome waren. Liebestöter. Und mit Gummi. War es außerdem. Nicht dasselbe. Als wenn. Sein bestes Stück. Einen Regenmantel. Tragen müsste. Beim Sex. Das wäre ja. Noch schöner! […]

» Weiterlesen

Meine Kleinen! – Lily & Cherie – Die Katzenbande

                        Ein Leben ohne Katze. Ist möglich. Aber sinnlos…! Zärtlich reibt sich. Cherie. An meinen Beinen. Er kann nicht. Genug. Bekommen. Von mir! Ich hebe ihn. Hoch. Streichle ihn. Zärtlich… Ich bin traurig. Die Katze. Meines Bruders. Jerry. Vierfärbige Glückskatze. Ist abgängig. Seit Wochen… Wahrscheinlich… Opfer… Des Mähdreschers… Der […]

» Weiterlesen

Auf der Suche – Gedankensplitter

Kurt putzte sich. Die Zähne. Neues Rasierwasser… Saß die Frisur? Kritischer Blick. Selbst das Hemd. Hatte er gebügelt. Über einen Monat. Nahm er sich. Schon Zeit dafür… Er dachte. An Theresa. Die Kollegin. Vom Empfang. Dralles Mädchen. Aber durchaus… Ansehbar… Seit ein paar Wochen. Stand sie. Auf seiner Liste. Auf einmal. Hatte er befunden. Dass er… Lange genug. Allein gewesen […]

» Weiterlesen

Regensamstag – Tagaus, tagein…

Samstag früh morgens. Die Katzen. Tollen. Durch die Wohnung. Ich gähne… Müde… Nach einer Weile. Stehe ich auf. Blick… Aus dem Fenster. Dauerregen. In der Nacht. Ein Sturm. Dann setzte. Der Regen ein… Grau in Grau. Gestern noch… Heiß. Schwitzend… War ich heimgekommen. Am Abend… Laut und belebt. Die Innenstadt. Ein großes Fest… Frühstück. Was täte ich… Ohne! Meinen Kaffee! […]

» Weiterlesen

Zu alt… – Gedankensplitter

Mit versteinerter Miene. Hatte Gerd. Das Büro. Des Geschäftsführers. Verlassen… Jetzt also doch… Was er… Seit Jahren. Gefürchtet hatte. War eingetroffen. Er war. Gekündigt worden. Genauso auch. Seine rechte Hand. Martin… Gerd setzte sich. In seinem Büro. Es war. Ganz ruhig. Seine Mitarbeiter. Waren weg. Die ganze Abteilung. Aufgelöst. Keine Ergebnisse! Hatte der Geschäftsführer. Erklärt. Seit Jahren. Füttere ich. Sie. […]

» Weiterlesen

Alkohol – Gedankensplitter

Horst schaltete. Den PC ab. Im Büro. Fast 18:00 Uhr. Feierabend… Außer ihm. War niemand mehr. Da. Der Chef. Hatte sich. Verabschiedet. Vor… Einer halben Stunde… Schönen Abend noch! Vor einem. Halben Jahr. Hatte das. Noch anders. Ausgesehen. Ein langes Gespräch. Im Büro. Der Chef hatte. Offene Worte. Gefunden. So geht’s. Nicht weiter. Du kommst. Zu spät. In die Arbeit. […]

» Weiterlesen

Nach der Euphorie – Gedankensplitter

Drei Monate. War es her. Horst erinnerte sich. An das Vorstellungsgespräch. Der Chef. Hatte ihm. Die Hand gedrückt. Fest. Am ersten. Fängst du an. Ich brauche jemand. Wie dich. Der arbeiten will. Sich geschickt. Anstellt. Gefreut. Hatte er sich. Wie ein Schneekönig! Nach Monaten. Der Arbeitslosigkeit. Und all diesen… Firmen. In denen es nicht. Gepasst hatte! Jetzt wurde. Alles anders. […]

» Weiterlesen

Falsche Entscheidung – Gedankensplitter

Max stöhnte. Wieder. Eine Absage. Von einer Firma. Die dritte. In dieser. Noch jungen  Woche… Langsam… Wurde es eng. Seine Ersparnisse. Aufgebraucht. Das Arbeitslosengeld. Reichte nicht. Bei weitem nicht! Der Kredit! Das Handy… Internet… Und ein wenig. Fortgehen. Wollte er auch. Auf den Putz. Hauen… Eine neue Freundin. Kennen lernen… Fast ein Jahr. War er schon. Single… Er wollte sich. […]

» Weiterlesen

Ein wenig herbstlich – Tagaus, tagein…

Gestern. Regenfälle. Sintflutartig. Dazu Gewitter. Den halben Tag. Der Natur. Hatte das. Gut getan… Am Nachmittag. Dann wieder trocken. Spät war ich. Aus der Arbeit. Gekommen. Eine lange Woche… Heute Morgen. Wenig Sonne. Graue Wolken. Und in der Früh. Eine schwarze Kuppe. Direkt. Vor dem Haus… Mitte August. Sommer… Doch der Herbst. Er lässt schon. Etwas grüßen. Laut Wetterbericht. Soll […]

» Weiterlesen

Verbrannte Erde – Philosophien

Zehn Jahre Linz! Meine Übersiedlung. Untrennbar. Verbunden. Mit der Feindschaft. Zu meinem. Damaligen Chef. Verbrannte Erde. Über drei Jahre. Holte ich mir. Täglich. Meine Portion. Demütigung. Erniedrigung. Sadismus. Von ihm… Der damalige Chef. Wollte an mir. Ein Exempel. Statuieren. Mit seiner Geliebten. Einer Kollegin. Hatte ich mich. Überworfen. Wegen… Ihres Größenwahns. Wegen ihrer. Vom Chef. Genehmigten Diebstähle. In der Arbeit. […]

» Weiterlesen

Hitzewelle – Tagaus, tagein…

Was täte ich… Ohne… Meine Ventilatoren! Zwei brauche ich. Jetzt schon. Nächtens. Damit ich. Schlafen kann… In der Arbeit. 33°C. Ohne Worte. Die Fenster. Verdunkelt. Daheim. Wie. Im Büro… Anders… Hält man es. Nicht aus! Und morgens. Wenn ich aufstehe. Rinnt er schon… Der Schweiß… Duschen. Hilft wenig… Minuten später. Ist mir. Schon wieder. Heiß. Morgen soll es. Abkühlen. Temperatursturz! […]

» Weiterlesen

Zehn Jahre Linz – Philosophien

Unbemerkt. Fast. Ging der Jahrestag. Vorüber. Zehn Jahre Linz. Ende Juli. Seither wohne ich. In meiner. Kleinen Wohnung. In Kleinmünchen. Viel Grün. Supermärkte. Gut erreichbar. Straßenbahnen. Vor der Haustür. Quasi. Eine nette Nachbarin… Es passt. So weit. Und mich stört nicht. Dass das Viertel. Als ausländerlastig. Gilt. Das Problem… Waren nie… Die Ausländer! Zehn Jahre! Die schlechtesten. Voraussetzungen. Wie nur […]

» Weiterlesen

Der neue Kratzbaum – Lily & Cherie – die Katzenbande

                    Es läutet. An der Tür. Die Katzen. Ergreifen. Die Flucht. Blitzartig! Könnte doch… Die Tierärztin sein! Aber..: Es ist. Ganz harmlos. Ich bekomme. Ein Paket. Angekündigt. Lily und Cherie. Brauchen. Einen… Neuen Kratzbaum! Ich nehme. Das Paket. In Empfang. Unterschreibe. Dann… Beginne ich. Mit dem Aufbau! Leicht. Ist es nicht… […]

» Weiterlesen

Du gehörst mir! – Gedankensplitter

Alfons stellte. Das Auto ab. In der Garage. Michi. Seine Freundin. Stieg aus. Packte. Die Einkaufstaschen. Schnell. Das Eis… Hörte er sie noch. Dann verschwand sie. Schon. Im Haus… Er blickte ihr. Nach. Die Szene. Vorhin. Im Supermarkt. Ließ ihn. Nicht los. Michi war. Dagestanden. Beim Waschmittel. Mit einem Mann. Groß. Dunkel. Gutaussehend. Und sie hatte. Gelacht. Es hatte ihm. […]

» Weiterlesen

Verdacht – Gedankensplitter

Heinz holte sich. Ein Bier. Aus dem Kühlschrank. Setzte sich. Auf die Couch. Die Nachrichten liefen. Im TV… Aber er war. Nur. Mit einem Ohr. Dabei. Lisa war noch nicht. Daheim. Gegen 18:00 Uhr. War sie. Weggegangen. Eine Freundin treffen… Das kam. Öfter vor. Warum… Auch nicht? Hatte er sich. Immer gedacht. Wenig überlegt… Auch diesmal. Würde er. Kaum. Einen […]

» Weiterlesen

Pfifferlinge mit Kartoffelstampf – Christina’s Küchengedichte

Erst war es heiß, dann hat’s geregnet mit Pilzen wurd‘ der Wald gesegnet wir kauften Pfiffer, frisch gepflückt der Anblieb hat mich tief entzückt ganz kurz gewaschen und geputzt die Zeit hab‘ ich dazu genutzt die Salzkartoffeln aufzusetzen die Lippen kurz mit Wein benetzen zu sehen, ob denn dieser mundet damit das Mahl recht abgerundet Speck, Zwiebeln werden angebraten und […]

» Weiterlesen

Urlaubszeit – In den Wind gereimt

Urlaubszeit heißt Sonnenschein! Sich am Stand beim Baden freu’n. Träge in der Sonne liegen, eine schöne Bräunung kriegen… Urlaubszeit heißt auch entspannen Wandern unter hohen Tannen. Frische Luft in der Natur, das bringt oft Erholung pur! Ein anderer fliegt gleich um die Welt. Fremde Kulturen um viel Geld. Die Welt ist groß und bietet viel. Möglich ist schon jedes Ziel! […]

» Weiterlesen

Nach dem Gewitter – Tagaus, tagein…

Morgens. 06:30 Uhr. Ich verlasse. Die Wohnung. Grau in Grau. Ein Hauch. Von Nebel. Auf der Straße. Abgerissene Äste. Zweige. Unreife Fruchtstände. Der Sturm gestern. Der wütete… Ich erinnere mich. Die Katzen. Am Fenster. Televison. Für die beiden. Von der… Aufregendsten Sorte. Ganz gebannt. Verfolgten sie. Das Geschehen… Regen. Auch heute. Merkt man noch. Dass es mal. Geregnet hat. Ordentlich. […]

» Weiterlesen

Notre Dame… – Klassik

            Und schon wieder so ein Anschlag ! Hammerangriff (mutig schon!) auf `nen Polizisten – schrecklich… Was hat dieser Mensch davon?   Sicher war er angestiftet – von nem Mullah der Moschee? Oder waren’s Salafisten nach Mohammed’s Leitidee?   Ungläubige soll man töten… Grade so steht’s im Koran  !* Wer will uns noch glauben machen, […]

» Weiterlesen

Linsensalat mit Krebsfleisch – Christina’s Küchengedichte

Habt ihr die schwarzen Linsen gesehen die verlockend jetzt in den Läden stehen heut‘ nehm ich die schwarzen, Beluga genannt nein, mit Kaviar sind sie gar nicht verwandt. Sie werden schnell in Wasser gegart mit Lorbeerblättern wird nicht gespart ich hacke Wurzelgemüse recht klein und schneide Zwiebel und Knoblauch fein dies wird in einer Pfanne gebraten bis es duftet und […]

» Weiterlesen

Ein wenig Spaß… – Gedankensplitter

Freitagnachmittag. In der Firma. Kurt blickte. Auf die Uhr. Das Büro leerte sich. Veronika saß aber. Noch da… Werkte. Ohne ihn. Eines Blickes. Zu würdigen… Als Andreas. Dann auch ging. Waren sie. Alleine. Im Großraumbüro… Kurt räusperte sich. Vroni… Wir sollten reden. Fragender Blick. Der Kollegin. Typisch Frau. Dachte er. Sie machte jetzt. Auf ungerührt. Als ob sie. Das alles. […]

» Weiterlesen

Hitzewelle – Tagaus, tagein…

Montagmorgen. Ich liege im Bett. Der Ventilator. Er surrt… Schon… Die ganze Nacht… Was täte ich. Ohne ihn? Gestern heimgekommen. Vom Kurzurlaub. Sofort… Unter die Dusche. Runter! Mit Dreck. Und Schweiß. Nur geschwitzt. Die letzten Tage. Sommer halt! Und mit… Dem kalten Wasser… Kehrte Ruhe ein. In mir. So dastehen. Erfrischt. Unbezahlbar! In diesem Juli… Die Hitze. Sie macht mir. […]

» Weiterlesen
1 2 3 105