Das was bleibt… – Reminiszenzen

Das Leben. Ist Veränderung. So abgedroschen. Das auch klingt. Nichts… Bleibt für ewig. Nicht die Liebsten. Nicht die Familie. Nicht die Freunde. Oder die Katzen. Alles geht. Irgendwann. Und schließlich. Ist man alleine. Mit seinen Erinnerungen. Mit allen Erfahrungen. Hoffentlich nicht verbittert. Aber auch nicht dement… Einen klaren Geist. Bis zum… Letzten Atemzug. Das hoffe ich. Dann… Wenn ich alt […]

» Weiterlesen

Das war’s… – Gedankensplitter

Alex zündete sich. Eine Zigarette an. Inhalierte kräftig. Unmittelbar. Fiel ihm ein. Dass Luise. Ihn immer. Überreden wollte. Aufzuhören. Mein Vater. Starb an Lungenkrebs. Ganz elendiglich. Willst du auch… Einmal… So zugrunde gehen? Gut. Das hatte sich. Erledigt. Luise hatte ihn. Verlassen. Nach nicht einmal. Vier Monaten. Der Grund. Er hatte. Zu wenig Zeit. Für sie. Und natürlich. Stimmte das. […]

» Weiterlesen

Liebe und loslassen – Philosophien

Kein Glück. Ist mit dem. Der Liebe. Vergleichbar. Lieben. Geliebt zu werden… Gemeinsam gehen… Hand in Hand… Unbeschreiblich schön. In guten. Und weniger guten. Tagen… Alles meistern. Gemeinsam. Fallen. Und aufstehen. Wieder. Geborgen. In den Armen. Des anderen. Wird alles leichter… Gemeinsamer Weg… Über ebene Straßen. Über Hürden… Es ist das Größte. Das erleben. Zu können. Gemeinsam. Alt werden… Zurück […]

» Weiterlesen

Liebe und Kontrolle – Philosphien

Liebe? Eine Beziehung. Und Mann. Besteht darauf. Er will. Das Handy. Seiner Gefährtin. Kontrollieren. Die ganze Palette. Telefonate. SMS. What’s App. Facebook… Emails. Etc. Argumentiert. Er sei der Mann. Es steht ihm zu. Die Partnerin. Muss einwilligen. Aus Liebe… Sagt er. Ist das Liebe? Ganz bestimmt nicht. Niemand. Hat das Recht. Seinen Partner. Zu kontrollieren. Egal… Ob Mann… Oder Frau… […]

» Weiterlesen

Liebe und Käuflichkeit – Philosophien

Käufliche Liebe. Jeder denkt dabei. An eines. Eine Prostituierte. Und ihren Kunden. Aber… Genau genommen. Hat das. Mit Liebe. Überhaupt nichts. Zu tun. Der Kunde. Zahlt. Für den Beischlaf. Für die Leistung. Klar. Einen Körper. Willigkeit. Kann man kaufen. Aber bestimmt nicht. Liebe. Echte Gefühle. Glück. Vertrauen… Käufliche Liebe. Gibt es nicht. Ein Anachronismus. Dabei. Gibt es. Durchaus Menschen. Vor […]

» Weiterlesen

Die Katzen und ich – Philosophien

Seit ich. Denken kann. Gab es immer. Katzen. In meinem Leben. Katzen. Wie… Den Kater Peter. Schwarzweiß. Für den ich. Sogar. Ein Gedicht schrieb. Ich weiß es. Noch auswendig! Später dann… Minki. Die Wunderbare. Und ihren Sohn. Stocki. Feuerrot. Den großen Jäger! So lange. Begleiteten sie uns. Treue Freunde. Unvergesslich. Groß. War der Schmerz. Als sie uns. Verließen… Dann kam. […]

» Weiterlesen

Ein Stück Schokolade – Philosophien

Samstagnachmittag. Nach dem Kaffee… Ein Verlangen… Das wäre. Jetzt was! Ich hole. Eine Tafel. Schokolade. Eine Rippe! Herrlich! Und ohne Reue! Man gönnt sich ja. Sonst nichts! Die Katzen. Schnuppern. Der Kater. Zerkratzt. Die Folie. Ein wenig. Aber beide… Verlieren. Schnell… Das Interesse. Und ich? Lasse… Die Schokolade. Schmelzen. Auf meinem Gaumen. Tauche ein. Mit der Zunge. Ins Paradies! Einfach […]

» Weiterlesen

Die Waschmaschine – Tagaus, tagein…

Donnerstagabend. Ich liege. In der Badewanne. Entspannt. Radiomusik. Ich telefoniere… Neben mir läuft. Die Waschmaschine. Zehn Jahre alt. Mittlerweile. Hat mir brav. Ihre Dienste… Geleistet. Doch… An diesem Tag. Nicht mehr. Sie steht. Schleudert nicht. Ich starte. Den Waschvorgang. Zweimal… Dreimal… Aber schnell… Hängt sie wieder. Verzweiflung. Ich lasse. Das Wasser ab. Chaos! Entlade. Die Maschine. Ein wenig… Vielleicht war… […]

» Weiterlesen

Spinatkartoffeln mit Huhn in Pilzrahm – Christina’s Küchengedichte

Spinatkartoffeln sind was Wunderbares zu dieser grauen Zeit des Jahres mit ein paar Hühnerfiletstücken in Pilzrahm kann man mich beglücken Blattspinat und Kartoffeln werden gegart zerquetscht und nicht mit Muskat gespart drei Zehen Knoblauch werden zerkleinert und mit Creme Fraîche das Gemüse verfeinert Für den Pilzrahm wird die Butter erhitzt und Zwiebeln und Champignons angeschwitzt ein Löffel Mehl wird darübergestreut […]

» Weiterlesen

Der Vater – Tagaus, tagein…

Acht Jahre. Werden es heuer. Am 19. März. Verstorben… Und es mag. Ein kurioser Zufall… Sein… Dass eine Kollegin. Am selben Tag. Geburtstag feiert. Auch. Mit Mond. Im Stier! Der Vater! Immer… Ein zwiespältiges Verhältnis. Mit ihm. Viel Streit! Viel Unverständnis Aber zuletzt… Viel friedlicher… Inniger… Vielleicht… Noch zu wenig… Vielleicht… Doch… Mehr reden… Zuhören… Unsere letzte Begegnung. Brach mir […]

» Weiterlesen

Samstagschicht – Tagaus, tagein…

Samstagmorgen. Kein fauler… Vormittag. Heute… Nein. Sonderschicht! Mal wieder. Ein paarStunden. In die Firma. Geld verdienen… Zusätzlich… Ich stehe auf. Es könnte. So schön sein… Die Katzen… Reagieren. Irritiert. Die ganze Nacht. Auf mir. Gelegen. Zufrieden… Entspannt! Wollen sie gern… Weiterschlafen! Auf mir! Wer möchte. Das nicht! Weiterschlafen… Kaffeemaschine. Knäckebrot. Badezimmer… Und schon. Sitze ich. In der Straßenbahn. Es geht. […]

» Weiterlesen

Die Macht der Gedanken – Gedankensplitter

Erwin saß im Büro. Es war spät. Geworden… Freitagabend… Das Geschäft. Ging nicht gut. Seit Nadine. Weg war. Genau genommen… Nadine. Geschäftspartnerin. Geliebte. Multitalent… Alles organisiert. Alles im Griff. Ein echter Glücksfall. Dazu noch. Sehr attraktiv. Es war… Gut gelaufen. Lange Zeit. Doch irgendwann. War Nadine. Aufmüpfig. Geworden. Forderte! Verlangte! Dass er sich. Scheiden ließ. Und sie offiziell. Als seine […]

» Weiterlesen

Besser alleine… – Gedankensplitter

Agnes trank. Eine Tasse Tee. Pfefferminze. Duftete herrlich. Das Buch. Das sie gelesen hatte. Legte sie beiseite… Sie schloss die Augen. Atmete tief. Ein und aus. Das tat gut! Vor einer Stunde. War der Nachbar. Dagewesen. Hatte herumgedruckst. Herum geredet… Und sie schließlich… Gefragt. Ob sie nicht… Essen gehen wollte… Mit ihm? Unverblümt. Hatte sie abgelehnt. Das Essen. Vor drei […]

» Weiterlesen

Alleine… – Gedankensplitter

Alexander stöhnte. Schmerzen. Wieder… Der Krebs. Er hatte… Metastasiert… In die Knochen… Gestern war er. Aus dem Spital. Gekommen… Die Ärzte hatten. Nicht viel gesagt. Der Oberarzt. Hatte ihm nur. Geraten… Ordnen Sie… Ihre Angelegenheiten! Alexander schluckte. Das Schmerzmittel. Er hatte auch vorher. Schon Bescheid gewusst. Man konnte. Nichts mehr. Tun für ihn… Nur für die Schmerzen… Es ging zu […]

» Weiterlesen

Wintermorgen – Tagaus, tagein…

Samstagmorgen. Es hat geschneit. Wieder. Viele Wolken. Ein wenig Sonne. Bisweilen… Die Katzen. Sie schlafen. Auf dem Wäscheständer. Ganz entspannt. Denn ich… Das Frauchen. Bin ja da! Teelichter flackern. In leuchtenden Gläsern. Prächtiges Rot! Wärmt das Herz… Dazu… Eine Tasse Kaffee. Fast schon obligat… Ich habe es mir. Gemütlich gemacht. Ein wenig müde… Noch… Im Pyjama. Nach der Reinigunstour. Am […]

» Weiterlesen

Selbstmitleid – Gedankensplitter

Max hämmerte. In die Tasten! Schon so spät. Und noch. Kein Feierabend. In Sicht. Zwei Kollegen. Im Krankenstand. Blieb wieder mal. Alles. An ihm hängen. Denn Astrid. War vorhin. Heimgegangen. Teilzeit. Wegen ihrer beiden Kinder. Und Franz war. Im Außendienst… Ein Tag. Wie so viele. Luise, seine Frau. Jammerte ihn voll. Wegen eines Theaterbesuchs. Oder eines Wellnessurlaubs… Aber nur wann? […]

» Weiterlesen

Fest im Griff! – Gedankensplitter

Adrian stöhnte. Schluckte. Zwei Aspirin. Eis auf den… Schmerzenden Schädel… Dazu war ihm. Schlecht. Vorhin hatte er. Sich den ganzen Frust. Aus dem Körper. Gekotzt. Unglaublich! Gestern hatte er sich. Wieder betrunken. Völlig sinnlos. In der Arbeit. War Horst. Zum Abteilungsleiter. Gemacht wurden. Ein schwerer Schlag. Er, Adrian. Hatte sich auch. Hoffnungen gemacht. Er war ein… Top-Mitarbeiter. Loyal. Verlässlich. Belastbar… […]

» Weiterlesen

Ilona – Gedankensplitter

Georg blinzelte. Er hatte. Gut geschlafen. Wieder… Einen Moment. Kostete er. Das angenehme Gefühl. Noch aus… Gähnte. Streckte sich. Dann stand er auf… Besser… Er schwang sich. Aus dem Bett. Wochenende. Und endlich. Konnte er wieder. An sich denken. Vielleicht. Ins Kino gehen. Mit ein paar Freunden. Und einfach. Ein wenig faulenzen… Die Zeit genießen… Die Zeit… Nach Ilona! Ja. […]

» Weiterlesen

Wieder genesen… – Tagaus, tagein…

Samstagvormittag. Putzen. Müll runter. Das übliche. Die Waschmaschine. Sie schleudert gerade. Die Teppiche… Kaffee. Ein gutes Frühstück… Ein Telefonat. Mit meinem… Liebsten Menschen… So wie… Viele Samstage. Zuvor. Und doch. Dienstag. Hängt noch. In der Luft. Der ominöse Tag. Lief ganz anders. Als gedacht. Brechdurchfall. Akut. Arztbesuch. Und ein Gefühl… Von Sterben… Was zur selben Zeit. Im Büro passierte… Erfuhr […]

» Weiterlesen

Borniert – Reflexion

Böse Zungen hatten schon gemunkelt. Dass du schwerhörig sein könntest. Was definitiv nicht der Fall sein dürfte. Aber ich kann schon nachvollziehen. Wie solche Mutmaßungen entstehen. Der Dialog ist wohl nicht deine Sache. Weißt du denn überhaupt was das ist? Ein sogenanntes Zwiegespräch nämlich. Der klare Gegensatz zum Monolog. Den du wahrlich blendend beherrschst. Wir taten uns stets schwer miteinander. […]

» Weiterlesen

Paul, gib endlich Laut! – Schlumpfenland ist überall

Wer die Seele des allgemeinen Amerikaners lesen möchte, seine Waffenvernarrtheit und vor allem sein Verhältnis zu seiner Regierung verstehen will, kommt um das Verständnis des Amerikanischen Wahlsystem nicht herum. Nur hier, mit einer ganzen Divison von scheinbar dienstverpflichteten Wahlmännern, spielt nicht etwa die absolute Anzahl an Stimmen oder der vorgebliche Wille des Wählers die Hauptrolle, sondern nur die Menge an […]

» Weiterlesen

Was auch kommt… – Philosophien

Ein Scheideweg. Vielleicht. In meinem Leben. Und… Richtig abgesichert. Bin ich nicht. Ein Sparbuch. Lindert vielleicht. Nöte. Vielleicht… Einige Zeit… Aber… Was kommt… Weiß ich nicht… Wie es… Weitergeht… Die große Frage. Nein. Einen Ernährer. Habe ich nicht. Auch nie gesucht. Obwohl ich. Wahrlich. Angebote hatte. Durchaus… Aber… Zu welchem Preis? Nein. Was auch kommt. Diesen Gelegenheiten. Trauere ich. Nicht […]

» Weiterlesen

Vertrauen… – Philosphien

Vertrauen… Ein Lebensproblem. Von mir. Wenn ich vertraute. Zahlte ich. Oft drauf. Vertrauen… Löste Krisen aus. Bei mir. Weil Freundschaften. Oft nur. Auf Berechnung. Aufbauten. Ich… Einzig gedacht. Als… Für alles zu haben. Wenn man nur. Hartnäckig genug. Dran blieb… Mir auf die Füße. Trat. Bis ich nachgab… Eine Rechnung. Die irgendwann. Nicht mehr aufging. Und daran scheiterte. Dann… Manche […]

» Weiterlesen

Krise… – Gedankensplitter

Meinhard kam. Nach Hause. Fast Mitternacht… Er duschte. Ging ins Schlafzimmer. Marlene, sein Frau. Sie schlief. Tief und fest. Leise Musik. Aus dem Radio… Er stellte es ab. Legte sich nieder. Schloss die Augen… Vor einem Jahr noch. War Marlene. Immer wach… Gewesen. Wenn er heimkam. Egal wie spät… Aber zuletzt. Hatten sie. Oft gestritten. Immer wieder… Eigentlich nur… Wegen […]

» Weiterlesen

Wolken – Tagaus, tagein…

Samstag. Strahlend schön… Frühlingswetter! Und die Katzen. Sehr anhänglich. Besonders Lily… Gut beisammen sind sie. Meine Kleinen. Das meinte gestern. Die Tierärztin. Top-Zustand. Ich war erleichtert… Die Katzen. Über die Feiertage… Weniger gefressen… Auch ein wenig… Erbrochen… Immer wieder… Ich könnte. Zufrieden sein. Froh… Wenn da nicht. Der Termin wäre. Am Dienstag. Besprechung. Mit ein paar Kollegen… Was ist los? […]

» Weiterlesen

Ein wenig Feuer… – Gedankensplitter

Heinz grinste. Komm schon… Er keuchte. Adele an sich gepresst. Er spürte. Ihren Herzschlag… Komm schon… Sei nicht so spröde… Er lachte. Und erstarrte. Das Entsetzen. In Adeles Blick. Was war bloß… Los mit ihr…? Da spürte er. Ihr Knie. In seinen Weichteilen. Der Schmerz… Beherrschte ihn. Für Minuten. Er ließ Adele los. Die schreiend. Davonlief… Heinz stand da. Gekrümmt. […]

» Weiterlesen

Silvestercrunch – Christina’s Küchengedichte

Hier habe ich nen fleischfreien Happen der köstlich – viel muss man auch nicht berappen vom Türken kaufen wir Filoteigplatten die legen bedeckt wir auf leicht feuchte Matten und schneiden fix zwei Vierecke draus kreuzweis übereinander zum leckeren Schmaus wir füllen die Mitte mit folgendem Brei Ricotta, Tomate, Salat sei dabei gut mixen und würzen mit Salz, scharfem Pfeffer und […]

» Weiterlesen

Nie! – Gedankensplitter

Hans saß. An seinem Schreibtisch. Drei Minuten. Nach 08:00 Uhr. Trank seinen Kaffee. Aus der… Alten Tasse… Bettina huschte herein. Mit einem Lächeln. Als sollte es. Die Verspätung. Entschuldigen… Es gab ihm. Einen Stich. Aber er sagte nichts. Intensives Wochenende. War das wohl. Wieder gewesen. Später. Als er sich. Einen Krug Wasser. Holte. Hörte er. Zwei Kolleginnen tratschen. Bettina war. […]

» Weiterlesen

Ins Neue Jahr – Tagaus, tagein…

Montagmorgen. 1. Jänner… Ich reibe mir. Die Augen. Die Katzen sitzen. Auf dem Tisch. Sehen mich an. Erwartungsvoll… Hungrig… Ich schließe. Die Augen. Ich bin noch… So müde… Gegen 07:30 Uhr. Ist es. Ein dringendes Bedürfnis. Treibt mich. Auf das WC… Die Katzen folgen mir… Ich gähne. Schalte… Die Kaffeemaschine ein. Frühstücken. Wäre angesagt. Ich drehe das Rouleau. Nach oben. […]

» Weiterlesen

Cherie und die Sternsinger – Lily & Cherie – Die Katzenbande

Weihnachten ist vorbei. Der Arbeitsalltag. Hat mich wieder. Ich komme heim. Vom Büro. Kaffee. Katzen versorgen. Dann duschen. Ich mache es mir. Gemütlich. Auf der Couch. Eine leichte Verkühlung. Plagt mich. Ein wenig Husten. Lästig. In der Arbeit. Wenn ich… Viel reden muss… Lily und Cherie. Leisten mir. Gesellschaft. Zumeist. Ist Lily bei mir. Mit vollem… Körpereinsatz. Besitzergreifend. Aber auch […]

» Weiterlesen

2018 – Reflexion

Ein neues Jahr ist soeben angebrochen. Welches wir mit Feuerwerken begrüsst haben. Auf den Silvesterpfaden wurde ausgiebig gefeiert. Und nicht zuletzt sei doch auch erwähnt. Dass sich viele Menschen Vorsätze gefasst haben. Meine an den Silvester angelehnten Zeilen. Haben aber einen etwas anderen Hintergrund. Ich bin ganz bestimmt nicht abergläubisch. Aber die Jahreszahl 2018 weckt Erinnerungen. An eine mittlerweile lange […]

» Weiterlesen

Weihnachten 2017

Am Weihnachtstag schmück‘ ich den Baum. Bunte Kugeln, Lichtertraum… Fast ist es wie jedes Jahr, als ein Kind ich selber war… Jung bin ich schon lang‘ nicht mehr. Doch Weihnachten, das lieb ich sehr… Eine schöne Zeit verbringen und gemeinsam Lieder singen… Wenn die Jahre auch vergeh’n, wir uns trotzdem gerne seh’n. Erinnerung an Kinderzeit, als manch Luxus noch sehr […]

» Weiterlesen

24. Dezember – Adventkalender

Wie schnell ein Jahr vorübergeht! weil auch kein Augenblick besteht. Die Weihnacht naht in großen Schritten…. Verrannt die Zeit, ist uns entglitten. Halt inne, einen Augenblick Dreh die Zeit ganz schnell zurück. Sag DANKE noch für dieses Jahr, und das, was ganz besonders war. Genieße diese Weihnachtstage, die ganz stimmig, keine Frage. Weil‘s mich im Innersten berührt. Gestärkt für das, […]

» Weiterlesen

Advent in Nürnberg – Tagaus, tagein…

                        Dreimal verschoben. Aber schließlich. Klappt es. Mit dem Termin. Wir fahren! Mein liebster Mensch. Und ich! Mit dem Zug. Nach Nürnberg. Zweitgrößte Stadt. In Bayern. Das Hotel. Sehr zentral. Kleines Hotelzimmer. Aber ausreichend. Denn wir… Wollen ja. Die Stadt erkunden! Der Christkindlesmarkt. Weltberühmt. Ist überlaufen. Sonntagnachmittag. Ein Drängen. […]

» Weiterlesen

Vor den Feiertagen – Tagaus, tagein…

03:30 Uhr früh. Samstagmorgen. Oder soll ich… Besser sagen… In der Nacht? Gut geschlafen. Bis jetzt. Aber irgendwie. Ist der Schlaf weg. Und das TV-Gerät. Mit den alten Serien. Hilft mir auch nicht. Wieder einzuschlafen… Also stehe ich auf. Frühstücke. Taue den… Kühlschrank ab. Hänge die Wäsche auf. Und wasche. Die Teppiche. Der Müll… Muss runter! Viel ist zu tun. […]

» Weiterlesen

Urlaubsblues – Gedankensplitter

Sonja zupfte. An ihren Haaren. Im Wellness-Hotel. Viel los. Auch sie. Und ihre Freundinnen. Verbrachten hier. Die Feiertage. Sonja sah sich um. Schon… Den ganzen Tag. Aber Wellness-Urlaube. Machten anscheinend. Nur Frauen. Oder Pärchen. Kein interessanter Mann. War Single. Sie schnaufte… Im Jänner. Wurde sie 38. Sie hörte. Ihre biogische Uhr. Ganz laut. Noch vor… Ein paar Jahren. Waren ihr. […]

» Weiterlesen

23. Dezember – Adventkalender

Weihnachten… Einmal ganz anders… Nur du und ich. Kein Baum. Und keine Geschenke… Einfach… Beisammen sein. Den Abend verbringen… Ruhig und still. Mit wenigen Worten… Uns einfach spüren… Das genießen. Das wir haben… Nämlich uns! Kein großes Essen… Vielleicht… Ein paar Kekse… Selbst gemacht… Im Schein. Einer Kerze. Mehr braucht man nicht. An Heilig Abend… Vivienne

» Weiterlesen

21. Dezember – Adventkalender

Was ist Glück? Geliebt zu werden. Angenommen… Zu werden. So wie man ist. Sich im andern finden… Und zu spüren! Da bin ich daheim! Glück ist nicht… Große Geschenke. Statussymbole. Glück ist aber. Leuchtende Kinderaugen. Unterm Weihnachtsbaum. Wenn man. Singt und lacht. Und sich einfach freut. Dass man diese Zeit. Gemeinsam. Verbringen kann… Glück ist nicht. Ich. Glück ist Wir! […]

» Weiterlesen
1 2 3 108