Das Miststück – Gedankensplitter

Angela schnaufte. Als Gerda. Und Horst. Hereinkamen. Ins Büro. Sie lachten. Schäkerten… Angela tippte weiter. Aber innerlich. Da rotierte sie. Dieses Miststück! Gerda. Sie hatte sich. An Horst. Herangemacht. Obwohl sie, Angela. Ihn im Visier. Gehabt hatte. Schon länger. Aber während sie selbst… Das Ganze… Vorsichtig. Angegangen war. Hatte Gerda. Ihn plump. Und ganz direkt. Angemacht. Und offensichtlich. Mit Erfolg… […]

» Weiterlesen

Der Lügner – Gedankensplitter

Erich schrieb. Den Bericht. Zum xten Mal. Sah er den Text. Durch… Aber irgendwie. Musste er. Dauernd. Daran denken. Was ihm sein Kollege. Oliver. Gestern. Erzählt hatte. Über… Die Kollegin… Sigrid. Die schöne Spröde… Sie ist lesbisch. Hatte Oliver. Berichtet. Ich habe sie getroffen. Am Wochenende. Mit ihrer Partnerin. Sie hat sie mir. Sogar vorgestellt…. Oliver hatte gelacht. Jetzt wissen […]

» Weiterlesen

Was bleibt… – Gedankensplitter

Trink nicht so viel! Die Stimme. Ihrer Freundin. Klang. In ihrem Ohr… Irgendwie verzerrt… Eine Dissonanz… Ricarda schüttelte. Den Kopf. Das ging. Niemanden! Etwas an. Und seitdem es. Aus war. Mit Heiner. Trank sie vielleicht. Wirklich… Etwas mehr… Der Schmerz. Abserviert… Worden zu sein… Nach über 8 Jahren… Richtig. Heiner hatte sich. Eine andere. Gefunden. Nicht einmal… Wirklich jünger… Aber […]

» Weiterlesen

Ein Gläschen in Ehren… – Gedankensplitter

Alice duschte. Ein launiger Abend. Im Gastgarten… Lag hinter ihr… Ihre Mädels! Freundinnen! Seit Jahren… Lachen und Schäkern… Und reden! Vor allem. Über Männer! Endlos könnte man. Philosophieren… Es stimmte. Sie hatte wieder. Einiges getrunken. Im Laufe. Des späten Nachmittags. Und abends… Ihre Zunge. Wie geölt… Durch etliche Viertel… Und Prosecco. Das gehörte dazu. Ja. Das ergab sich einfach… In […]

» Weiterlesen

Frühling? – Tagaus, tagein…

Ein perfekter Tag! Blauer Himmel. Keine Wolken… Blühende Bäume… Und Sträucher… Sattes Grün. Und bunte Blumen! Aber… Ist das Frühling? Wirklich? Eigentlich… Schon zu heiß. Fast schon… Sommerlich… Eine Übergangszeit… Wie früher… Sie fehlt! Völlig! Gar nicht… Lange her… Da gab’s Frost. Eisige Kälte! Ein Blick. Auf’s Vorjahr… Auf den Tag genau! Schneemassen… Chaos… Auf den Straßen. Schnee zu Ostern? […]

» Weiterlesen

Du liebst mich doch nicht mehr! – Gedankensplitter

Heinz nieste. Dieser Schnupfen! Symptomatisch! Seit Nina sich. Getrennt hatte. Von ihm… Quälte ihn. Dieser Schnupfen! Und es stimmte schon… Er war verschnupft. Deswegen… Denn als er… Nina. Eine Trennung. Auf Zeit. Vorgeschlagen hatte. War er… Taktisch! Vorgegangen… Er hatte gespürt. Dass sie ihm… Entglitt… Ständig unterwegs. Mit Kollegen… Mit Freunden… Und nur… Wenig Zeit… Für ihn! Sein Hintergedanke… Nina […]

» Weiterlesen

Frühjahrsputz – Tagaus, tagein…

Samstagmorgen. Mond im Widder… Kein Putz-Zeichen. Wie etwa Jungfrau. Oder Steinbock… Aber heute. Habe ich die Energie. Es anzugehen… Wohnungsputz! Lange fällig… Aber irgendwie. Hat es nie. So gepasst. Der Infekt… So langwierig. Dann das Knie… Saturn… Lässt grüßen… Heute habe ich. Genug. Und starte. Den Frühjahrsputz. Ohne… Viel nachzudenken… Die Teppiche! Ab in die Waschmaschine. Dazwischen kehre ich… Sauge […]

» Weiterlesen

Champignonquiche – Christina’s Küchengedichte

Eine gute Champignonquiche Bring ich euch heut auf den Tisch Schnell wird erst der Teig gerührt Und dem Kühlschrank zugeführt. Butter, Mehl, Wasser und Ei Mehr dazu nicht nötig sei Dies kommt in die Form ganz schnell Und des Weit’ren sei zur Stell 1 Pfund Pilze, fest und braun Appetitlich anzuschauen Sowie Zwiebel, Knoblauch auch Eier, Crème fraîche – so […]

» Weiterlesen

Biblisches Polit-Pamphlet – Zum Nachdenken

Kapitel 1 Der „Garten Eden“ Heupus schuf aus seinem „Gerippe“, Maria, ein Pendant mit loser Lippe. Da Maria ins neue Leben starten will, darf sie nicht länger warten still. Alsbald sie ihr „Bett“ zum Staunen deckt, obwohl’s nicht voller „Daunen“ steckt. Doch Maria bald beim Kosen pennt, weil Heupus nur fade Posen kennt. Maria, weil keine Sorgen mehr, langweilte sich […]

» Weiterlesen

Vorherschaubar… – Gedankensplitter

Rainer stand auf. Vom Tisch. Wischte sich. Mit der Serviette. Über den Mund… Super, dein Schweinsbraten. Auf den Punkt! Hilde lächelte. Danke. Rainer ging. In den Garten. Alles stand. In voller Blüte! Die Kirschbäume. Und die Tulpen… Bienensummen… Lag über. Den Beeten… Die Sonne. Blauer Himmel. Ganz prachtvoll. Der Frühling… Jedes Jahr wieder… Herbeigesehnt… Rainers Lächeln… Eingefroren… Ihm fröstelte. Im […]

» Weiterlesen

Sorge – Gedankensplitter

Anita sperrte. Die Haustür auf. Eben war sie. Nach Hause gekommen. Vom Spital… Reinhard lag dort. Und gestern. War er. Operiert worden… Darmkrebs… Noch immer. Zitterte sie. Wenn sie sich. Erinnerte. Wie sie es. Erfahren hatte. Reinhard! 55 Jahre alt. Im besten Alter! Geweint hatte sie. Den halben Abend. Und Reinhard war es. Gewesen. Der sie. Getröstet hatte. In den […]

» Weiterlesen

Eifersucht – Gedankensplitter

Kurt beobachtete Sarah. Seine Frau. Sie telefonierte. Mit einer Freundin. Lachte. Schien gut gelaunt… Wie er meinte. Sie hatte zugenommen! In den… Letzten Jahren. Cremetorte. Und Tiramisu. Bei der Schwiegermutter. Lehnte sie. Nicht ab… Kurt widmete sich. Scheinbar. Wieder seiner Zeitung. Aber seine Gedanken… Ganz woanders… Er hatte sich. In der Vergangenheit. Schon. Dabei ertappt. Dass er. Abfällig. Über Sarah. […]

» Weiterlesen

Eine Frau für meinen Bruder – Gedankensplitter

Heidi räumte. Die Teller. In den Geschirrspüler. Schaltete ein… Müde blickte sie. Auf die Uhr… Zeit schlafen zu gehen… Wieder ein… Langer Tag vorbei… Bis 17:00 Uhr. In der Firma… Dann der Haushalt… Und die Kinder… Brauchten auch… Ihre Fürsorge… Sie schnaufte. Ihr Bruder Georg. Hatte angerufen. Kurz nach dem Essen… Es ging ihm. Nicht gut. Der Vater lag. Im […]

» Weiterlesen

Warum tust du dir das an? – Gedankensplitter

Fred nieste. Schnäuzte sich. Dann blickte er. Sandra nach. Die das Büro. Verließ. Wie immer freitags… Kurz nach eins… Fred schnaubte. Er wusste. Sandra würde nun. Zu ihren Eltern. Fahren. Die am Stadtrand. Wohnten. Sie würde. Einkaufen gehen. Mit ihnen. Und Kaffee trinken. Immer wieder… Auch Arzttermine. Wahrnehmen. Mit ihnen! Dafür opferte sie. Sogar! Ihre Urlaubstage! Das Büro. Leerte sich. […]

» Weiterlesen

Ostern – Tagaus, tagein…

Ostern… Auf dem Land. Als mich. Der Schwager holt. Setzt. Der Regen ein. Graue Wolken. Wind… Hätte ich nicht doch… Die Mütze… Mitnehmen sollen? Diese Frage. Beschäftigt mich. Nur kurz. Die Familie… Drei Kinder. Ostereier… Schokohasen… Lindorkugeln… Bei einer Tasse Kaffee. Plaudern wir. Meine Schwester. Mein Bruder. Es gibt immer wieder. Viel zu erzählen… Das Leben… Ist bestimmt! Kein langer, […]

» Weiterlesen

Hoch gepokert… – Gedankensplitter

Anita saß im Café. Vor sich. Eine Melange. Ein Stück Torte… Alles unberührt. Ein massiver Sturm. Tobte. In ihrem Inneren. Heute hatte sie. Ihren Termin gehabt. Im Spital. Kontrolle. Vor gut zwei Jahren. Brustkrebs. Eigentlich… Schon ausgestanden. Aber der Krebs. Er war. Wiedergekehrt… Und er hatte… Ausgestrahlt… Mechanisch war sie. In das Café gegangen. Wie immer. Nach den Kontrollen. Normaler […]

» Weiterlesen

Vielleicht nie! – Gedankensplitter

Heinz trank. Noch ein Bier. Sein Puls raste. Noch immer… Vorhin hatte er Ingrid. Gesehen! Seine Ingrid! Und sie war. Mit einem Typen. Unterwegs. Er kannte ihn… Simon… Keines Blickes. Hatte sie ihn. Gewürdigt. Aber dafür. Hatten sie und Simon. Heftig geturtelt… Er konnte sich. Lebhaft vorstellen. Was später… Laufen würde… Diesen Schmerz. Musste er. Betäuben. Er versuchte es. Zumindest… […]

» Weiterlesen

Osterregen – Tagaus, tagein…

Es regnet. Stark. Ein Blick. Auf die Uhr. Mittag war es… Und in diesen Minuten. Vollmond. Ostervollmond… Morgen ist Ostern! Momentan… Fröstelt mir. Nach Frühling. Sieht es heute. Nicht so aus… Aber gestern… Strahlend schön. Der Tag. Sonne tut gut. Streichelt die Seele… Die Katzen schlafen. So friedlich sind sie. Wenn ich. Daheim bin. Kein Streit. Keine Kämpfe… Nur schlafen… […]

» Weiterlesen

Frühling – Kurzgeschichten im Wiener Dialekt

Amsel weckt mich im Morgengrau Sonne wärmt mein frierend Gemüt Sträucher grünen, Blumen im Morgentau Hoffen auf den Tag, Sinn bemüht Wachstum auch im Lächeln, Lachen Kleidung, bei Menschen farbenfroh Träumen, verrückte Sachen machen Die Liebe kribbelt, brennt bald lichterloh Komm, sag mir, gibt es schöneres? Wenn der Grantige wird zum Philantrop Weist Du was Anderes?, besseres? Leben regt sich, […]

» Weiterlesen

Zum Osterfest!

Wunderbare Frühlingsnacht! Vollmond strahlt mit aller Macht! Leuchtet in den Tag hinein, bis uns dann die Sonne scheint! Frühlingsblumen blüh’n im Garten. Wollen nicht mehr länger warten. Primel, Krokus, Anemonen, die uns mit Farbenpracht belohnen… Vogelstimmen in den Bäumen, wie sie hier die Straße säumen. Bienenvolk summt auf den Wiesen, woll’n den Frühling auch begrüßen! Frühling ist die schönste Zeit. […]

» Weiterlesen

Ungebunden – Gedankensplitter

Heiner gähnte… Sein Kopf dröhnte… Und so einen Durst! Unsicher… Wankte er… Aus dem Bett… Fast Mittag. Es war wieder… Spät geworden… Gestern… Wie oft… Am Wochenende… Nach dem Duschen. Hatte er bemerkt. Dass er… Ein paar Anrufe. In Abwesenheit hatte… Er hörte… Die Mailbox ab… Ja, die kleine Blonde. Nina hieß sie. In dem Lokal. In der Altstadt. Die […]

» Weiterlesen

Wieder ein neuer Kratzbaum – Lily & Cherie – Die Katzenbande

Wochenende. Ich sitze am PC. Die Katzen. Hungrig. Umtriebig. Wie immer halt… Lily klettert. Auf den Kratzbaum. Plötzlich. Ein Plumpsen. Lily flüchtet. Auf das Fensterbrett. Hektisch. Was war das? Ich trete näher. Eine tragende Säule. Des Kratzbaums. Hat sich gelöst. Ist hinuntergefallen! Und lässt sich. Nicht mehr anbringen. Das Gewinde. Ist herausgebrochen!… Lily sieht mich. Unschuldig an. Und natürlich. Kann […]

» Weiterlesen

Es wird Frühling! – Tagaus, tagein…

Was für ein Tag! Sonne! Und die Wiese. Vor dem Schloss. Schon ziemlich grün… Das wärmt. Mein Herz. Auch wenn ich. Gleichzeitig! Gut erkenne. Dass das Fenster. Wieder geputzt gehört! Dringend! Dafür… Wird Zeit sein… Schon bald… Samstag. Droht wieder. Wintereinbruch. Klingt nicht verlockend… Aber so ist er… Der Frühling. Das gehört dazu. Endlich geht er. Zu Ende. Der Winter. […]

» Weiterlesen

Undankbar – Gedankensplitter

Meinhard schloss. Das Büro ab. Es war spät… Lief die Treppen. Hinunter. Setzte sich. Ins Auto… Blick… Auf die Uhr… Kerstin. Seine Frau. Würde wohl. Schon schlafen… Wie meistens… Er dachte an Ludwig. Seine rechte Hand. Ludwig würde. Die Firma verlassen. Nächsten Monat. Ein Angebot. Aus München. Das er. Nicht ablehnen konnte… Wie Ludwig. Betont hatte… Meinhard parkte. Das Auto. […]

» Weiterlesen

Du nervst! – Gedankensplitter

Jochen schlug. Die Tür zu. Sperrte ab. Setzte sich. Auf die Couch. Sein Puls. Ging rasant. Aber wenigstens. War Horst draußen. Endlich! Hatte er es ihm. Gesagt. Besser formuliert. Angebrüllt. Hatte er. Seinen Cousin. Ich werde. Keine Lebensversicherung. Abschließen. Bei dir. Nicht heute. Nie! Völlig ungerührt. Hatte ihn. Horst angesehen. Wenn’s gerade. Nicht passt… Ich komme. Nächsten Montag. Zu dir… […]

» Weiterlesen

Das große Geld – Gedankensplitter

Dieter zerriss. Die LOTTO Scheine. In kleine Fetzen. Eben war. Die LOTTO Ziehung. Im Fernsehen. Über die Bühne. Gegangen. Über EUR 100. Hatte er. Für die Tipps. Bezahlt. Ausbeute. Ein paar Dreier… Nicht einmal das. Was er. Investiert hatte… Mit… Zitternden Fingern. Zündete er sich. Eine Zigarette an. Inhalierte den Rauch. Gierig. Hustete kurz. Seine Situation… Finanziell prekär. Vornehm formuliert. […]

» Weiterlesen

Der Infekt (3) – Tagaus, tagein…

Montagmorgen. Besser fühle ich mich. Noch immer nicht. Die Stimme… Angeschlagen. Der Schnupfen! Der Husten! Hilft alles nichts! Ich mache mich. Auf den Weg. Zur Hausärztin. Es tröpfelt. Graue Wolken. Ich fahre. Mit der Straßenbahn. Kurzer Fußweg. Ich erstarre. In der Arztpraxis. Stehen die Patienten. Bis in den Hof… Richtig. Nicht nur ich. Bin krank… Ich stelle mich an. E-Card. […]

» Weiterlesen

Oh Augenblick, verweile doch… – Philosophien

Viele Menschen. Neigen dazu. Vor allem. In Lebenskrisen. Der Jugend. Oder. Schönen Zeiten. Nachzutrauern. Situationen. Als sie jung waren. Begehrenswert. Erfolgreich… Als ihr Leben. Noch in Ordnung war. Oder… Noch zu sein schien… Oft wird auch bereut. Verpasste Gelegenheiten. Affären. Seitensprünge. Oder Angebote… Welcher Art auch immer… Vor allem sexuell… Weil solche Gelegenheiten. Nicht zurück kommen. Oder? Ich bin da […]

» Weiterlesen

Der Infekt (2) – Tagaus, tagein…

Zehn Tage. Schlage ich mich schon. Herum. Mit dem Infekt. Verstopfte Nase. Schnupfen. Husten. Halsweh. Brechende Stimme. Das ganze Programm. Meine Selbst-Behandlung. Sie schlägt. Nicht an. Wenig Besserung. Und so quäle. Ich mich. In die Arbeit. Verbreite. Die Bazillen. Im Büro. Kämpfe mich. Durch den Tag. Der Job. Wird… Immer anstrengender. Aber… Ich gebe nicht nach. Früher… Ist doch auch. […]

» Weiterlesen

Das Gesetz der Serie – Philosophien

Sonntagmorgen. Frühstück. Kaffee und Tee. Ein Weckerl… Plötzlich. Ein lautes Plumpsen. Und Lily. Sie flüchtet. Auf das Fensterbrett. Was war das? Dann erst sehe ich. Das Malheur. Ein Teil. Des Kratzbaums. Abgebrochen. Die dauernde Beanspruchung. Durch… Meine beiden Wilden! Irreparabel! Nicht schon wieder! Seufze ich laut. Der letzte Kratzbaum. Auf ähnliche Weise. Zerstört. Wo Lily und Cherie. Herumtoben. Bleibt nichts! […]

» Weiterlesen

Cherie ist verschollen! – Lily & Cherie – Die Katzenbande

Donnerstagmorgen. Frühstück. Und die Wäsche. Die wartet auch noch. Gestern Abend gewaschen… Ich räume. Den Wäscheständer ab. Trage die Sachen. Ins Schlafzimmer. Kurzer Seitenblick. Ist Cherie… Auch nicht… Mitgelaufen? Mehrmals. Ist er schon. Mit mir gekommen… Neugierig. Unternehmungslustig. Keck! Aber… Die Luft. Sie scheint. Rein zu sein… Gut so! Denke ich mir. Dann muss ich. In die Arbeit. Aber wo…. […]

» Weiterlesen

Ein Wochenende in London – Gedankensplitter

Kerstin blickte. Auf die Uhr. Vor etwa. Zehn Minuten. Musste der Flieger. Abgehoben haben. Richtung London. Mit an Bord. Sebastian. Der Topverkäufer. Mit seiner Freundin… Kerstin stöhnte. Strich. Über ihren Knöchel. Dick in Gips. Bänder gerissen. Sie selber. Hatte auch. Gehofft. Dass Sebastian. Sie mitnehmen würde. Auf den Kurztrip. Immerhin war… Ab und an. Was gelaufen. Zwischen ihnen beiden. Und […]

» Weiterlesen

Cherie und die Waschmaschine – Lily & Cherie – Die Katzenbande

Wenn es. Etwas gibt. Dass meine Katzen. Richtig fasziniert… Einmal ausgenommen… Teures Futter. Oder… Eine kleine Schachtel… Dann ist es… Die Waschmaschine. Ewig sehen sie zu. Wie die Wäsche. Sich dreht. Geschleudert wird. Es wird ihnen. Nicht fad dabei. Unvermeidlich… Dass sie. Dann auch. Auf die Waschmaschine. Springen. Oder hinter sie. Um zu versuchen. Ins Innere. Zu kommen… Allerdings. Vergeblich. […]

» Weiterlesen

Über das Warten… – Philosophien

Dinge kann man. Oft nicht… Erzwingen. Bisweilen. Liegt es nicht. An einem selbst. Etwas zu erreichen. Man muss warten… Abwarten… Dann wird man sehen… Als ich jung war. Konnte es mir. Nicht schnell genug sein. Alles… Vieles… Wollte ich. Erzwingen. Justament. Weil ich es wollte! Aber die Dinge. Lassen sich. Nicht zwingen. Alles… Entfaltet sich. Zum richtigen Zeitpunkt. Und nicht […]

» Weiterlesen

Der Infekt – Tagaus, tagein…

Fast vorbei. Ist er… Dieser Winter. Fast… Aber er greift. Noch einmal tief. In die Kiste. Mit Frost und Wind. Belegt das Land. Mit arktischer Kälte… Und wirft mich. Auf das Krankenbett. Nicht zu fassen! Rauer Hals. Husten. Schmerzen. Schnupfen… Bevor der Frühling. Einzug hält. Muss ich da. Noch einmal durch. Liege im Bett. Nehme Medikamente. Meine Nachbarin. Sieht nach […]

» Weiterlesen

Asiapfanne mit marinierten Pilzen – Christina’s Küchengedichte

Ich kauft‘ im Asia Supermarkt damit‘s Immunsystem erstarkt Shiitakepilze die nun weichen und brat ein Omelette aus nem Eichen In Marinade Tofu schwimmt dazu man Ingwer, Knofi nimmt und auch Limette die Würfel legt man in dies Bette so für zwei Stunden dann ist‘s gut man schneidet nun mit frohem Mut die Pilze klein sowie Pak Choi ja googelt nur […]

» Weiterlesen

Kolleginnen – Gedankensplitter

Christa schrak zusammen. Nicht zu fassen! Unter den Kandidatinnen. Für den neuen Job. Im Büro. Saß jetzt. Tatsächlich. Andrea Kurz. Unglaublich. Ihre Kollegin. Aus der… Alten Firma. Vor einem Jahr. Da waren sie noch. Kolleginnen. Gewesen. Christa schnaufte. Andrea. Die Tratschtante. Die alle. In der Firma. Auf dem… Laufenden. Gehalten hatte. Über ihr Privatleben. Ihre Liebschaften. Affären. Und etliches mehr. […]

» Weiterlesen

Die Hausschuhe – Lily & Cherie – Die Katzenbande

Freitagabend. Ich bin müde. Heimgekommen. Eben erst. Und morgen wieder. In die Firma… Vorhin. War ich noch. Bei meiner Friseurin. Ein Haarschnitt. Augenbrauen. Und Wimpern. Kopfmassage… Einfach verwöhnen… Ich lasse Wasser ein. In der Badewanne. Lily und Cherie. Machen es sich. Bequem. Auf meiner Kleidung… Schaumbad. Dann eine Tasse. Kaffee! Mein Lieblingsgetränk. Ich lege mich. Auf die Couch. Kalt wird […]

» Weiterlesen

Nie wieder Schneemann bauen – Zum Nachdenken

Am Vortag fiel reichlich Schnee und so kam mir die Idee, ich werde einen Schneemann bauen, bevor es wieder anfängt zu tauen. Als ich fertig war mit dem „Gebilde“, kam meine Nachbarin die Frau Hilde. Die Emanze beschwerte sich nebstbei, wo jetzt eigentlich die „Schneefrau“ sei. Nun schuf ich mit meinen kalten Händen, eine Schneefrau mit schmalen Lenden. Noch kleine […]

» Weiterlesen
1 2 3 109