Ein langes Wochenende – Tagaus, tagein…

Der Schnupfen kommt wieder.
In der Nacht.
Die Nase ist zu.
Das auch.
Der Hals verschleimt.
Sogar ein wenig Husten.
Dann und wann.
05:00 Uhr früh.
Werde ich kurz wach.
Recht gut…
Fühle ich mich…
Nicht.
Und angenehm geträumt.
Habe ich auch nicht…
Ich überlege kurz.
Ob ich einen Kaffee…
Trinken soll.
Aber…
Da bin ich schon…
Eingeschlafen…
Schließlich…
Werden Lily und Cherie.
Immer lauter.
Und drängender.
Natürlich.
Zeit für…
Aufmerksamkeiten!
Denn Futter ist…
Doch genug da!
Das haben sie…
Gestern Abend…
Noch bekommen!
Mein liebster Mensch.
Hat geschrieben.
Dazu ein paar…
Telefonate…

Es dauert.
Bis ich aufstehen will.
Bis der Lockruf.
Des Kaffees.
Immer unwiderstehlicher…
Wird.
Ich stehe auf.
Bereite einen Topf Tee.
Und dann frühstücke ich.
Kaffee und Lebkuchen.
Die ersten Fotos…
Sind eingetrudelt.
Von der Weihnachtsfeier.
Und ich sehe gleich.
Dass ich dringend.
Zum Friseur müsste!
Aber ist das nicht…
Egal?
Schon lange?
Ich beginne aufzuräumen.
Alte Kataloge.
Altpapier.
Sammle ich.
In einer Tasche.
Die Wäsche hänge ich.
Auch gleich auf.
Und nächste Woche.
Muss ich zur Bank.
Ein paar Erlagscheine…
Sie warten…
Und die Brillen…
Muss ich mir…
Auch holen!

Später geht’s dann wieder.
Nach Wilhering.
Ich habe noch nicht.
Alles gepackt.
Aber das geht dann.
Ganz schnell.
Ich blicke…
Aus dem Fenster.
Die Sonne…
Sie scheint schon…
Ein wenig tief…
Zu stehen.
Kalt war der Morgen.
Und die Tageserwärmung…
Fast zum Vergessen…
Der Verkehr tost…
Auf den Straßen.
Richtig.
Einkaufs-Feiertag.
Aber ich werde.
In kein Geschäft gehen.
Da wäre mir.
Der Trubel zu viel.
Stattdessen.
Kaffee natürlich.
Und ein wenig…
Entspannen.
Aber wo sind…
Meine Fellnasen?
Eingerollt.
Irgendwo.
Und zufrieden.
Mit sich…
Und der Welt…
Wenn sich da…
Was ändert.
Werde ich es…
Schnell merken!

Vivienne/Tagaus, tagein…

 

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Keine Bewertungen)

Schreibe einen Kommentar