Feiertag – Tagaus, tagein…

Dreikönig.
06:00 Uhr früh.
Ich bin müde.
So müde…
Schlecht geschlafen.
Drei Kaffee gestern.
Nachmittag.
Bei der Nachbarin.
Ich habe ihr.
Den Kratzbaum.
Zusammengebaut.
Für ihre Katzen.
Eine knappe halbe Stunde.
Keine Herausforderung.
Im Vergleich.
Zu dem großen…
Bei mir im Wohnzimmer…
Viel geredet und geplaudert.
Unerschöpflich.
Die Geschichten.
Über unsere Katzen.
Aber…
Um diese Zeit.
Ist Kaffee gefährlich…
Und so war ich.
Um Mitternacht…
Noch wach…
Heute Morgen…
Ein Telefonat.
Mit meinem…
Liebsten Menschen.
Dazu Kaffee.
Was braucht man mehr…
An einem…
Feiertagsmorgen…
Wenn der Tag…
Ein Geschenk ist…
Im Grunde?

Ein wenig Sonne.
Und milde Temperaturen.
Wie im März.
Unglaublich.
Und so viele…
Sind krank.
Schnupfen.
Husten.
Infekte aller Art.
Und ich bin.
Noch einmal.
Davongekommen.
Sinusitis.
Wieder im Griff.
Nur der Hals…
Ein wenig verschleimt…
Noch ein Schluck.
Kalter Kaffee.
Aus meiner Tasse…
Ein paar Wolkenfelder.
Und das Gras.
Vor dem Schloss.
Fast grün…
Keine Rede…
Von Frost.
Schnee.
Oder Eis.
Die Klimakrise.
Sie hat uns.
Voll im Griff…
Und eben bricht.
Die Sonne durch.
Erhellt den Tag.
Und lädt ein.
Zu einem Spaziergang…

Meine Fellnasen.
Schon sehr umtriebig.
An diesem Morgen.
Vor allem Lily.
Die sich…
Vernachlässigt fühlt.
Und die halbe Nacht.
Um meine Nähe…
Bemüht war…
Jetzt schlafen sie wieder.
Gefüttert.
Gestreichelt.
Verwöhnt.
Zuletzt.
War ich oft.
Nicht daheim.
Meine Samtpfoten.
Meine Majestäten.
Sie fordern ihr Recht!
Gerade…
In diesen Tagen.
Sind sie mir.
So kostbar.
So unverzichtbar.
Wie selten zuvor…
Heute ist ein Tag.
Zum Innehalten.
Einmal…
Die Alltagslast abwerfen.
Und sich freuen an dem.
Was man hat.
Und wenn man.
Ehrlich ist…
Ist es doch so viel!

Vivienne/Tagaus, tagein…

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Keine Bewertungen)

Schreibe einen Kommentar