Gedanken über das Leben – Philosophien

Noch…
Vor wenigen Wochen.
War ich angeschlagen.
Wie selten.
Husten und Halsschmerzen.
Kurzatmigkeit.
Der linke Fuß…
Der linke Arm…
Ich war nicht…
Glücklich.
Mit der Situation.
Weil ich selber.
So gar nichts…
Beitragen konnte.
Zu meiner Besserung…
Ich haderte mit mir…
Mit der Situation.
Mit der ich mich…
Nicht arrangieren konnte…
Oder besser gesagt…
Wollte…
Ich bin nicht…
Geduldig…
Ich war es nie.
Abwarten…
Fiel mir immer schwer.
Manchmal…
Da meine ich immer.
Alles umrennen…
Zu müssen.
Jetzt!
Und auf der Stelle!
Das ist mein Problem…
Das war es auch…
Bis in den Mai…
Hinein…

Man kann nichts…
Zwingen!
Das weiß ich.
Im Grunde…
Ganz genau.
Aber die Dinge…
Entwickeln sich nicht.
So schnell.
Wie ich es…
Gerne hätte.
Alles.
Braucht seine Zeit.
Bisweilen Jahre.
Aber dann…
Wird es Recht!
So lange hat es.
Bei mir diesmal.
Gott sei Dank.
Nicht gedauert.
Aber das Meiste…
Hat sich wieder gebessert.
Nur die Schwellung.
Im Fuß.
Macht mir noch Sorgen.
Lymphdrainagen!
Meinte der Internist.
Also mal schauen.
Ob das etwas bringt.
Die Schmerzen hingegen.
Sind weg.
Die Kurzatmigkeit.
Hat sich gebessert.
Deutlich.
Ich kämpfe eben.
Ich gebe nicht nach.
Liegen bleiben.
Und…
Mir selber leidtun.
Ist nicht mein Weg!

Es gibt Situationen.
Im Leben.
Da muss man handeln.
Rasch.
Und es gibt welche.
Da ist Abwarten.
Die richtige Methode.
Eine Sache der Weisheit.
Zu unterscheiden.
Wo was anzuwenden ist.
Einmal mehr…
Ist mir klar geworden.
Dass ich nicht gleich.
Verzweifeln muss.
Nur weil etwas…
Länger dauert.
Eine Krankheit.
Eine Rekonvaleszenz.
Ein unangenehmer Zustand.
Nichts!
Hat Bestand.
Weder das Gute.
Noch das Schlechte.
Und das macht…
Hoffnung.
Dass es anders…
Werden kann.
Früher oder später.
Weder Regen…
Noch Sonne…
Dauern ewig…
Und meist sollen wir.
An der Veränderung…
Etwas lernen…

Vivienne/Philosophien

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1x bewertet: 5,00)

Schreibe einen Kommentar