Geistlos – Gedankensplitter

Andrea lief.
Durch die Straße.
Der Arzt.
Hatte bestätigt.
Was sie schon.
Gehofft hatte.
Sie sind schwanger!
Gratuliere!
Zwei Jahre.
Hatten sie.
Darauf hingearbeitet.
Nun war es endlich.
Passiert.
Am liebsten.
Hätte sie sich.
In ein Café gesetzt.
Eine Schale Tee.
Und ein Kuchen dazu.
Um dann Gerd anzurufen.
In aller Ruhe!
Aber…
In diesen Zeiten.
War das…
Unmöglich.
Und so irrte sie.
Durch die Stadt.
Konnte kaum.
Einen klaren Gedanken…
Fassen.
Gerd war noch.
In einem Meeting.
Bis Mittag.
Und sie hätte.
So gerne.
Geredet.
Mit ihm.
Sich gefreut.
Und geweint.
Mit ihm.
Sie brauchte.
Ein Ventil!

Schließlich.
Blieb sie stehen.
Sie fand sich.
Vor einem Geschäft.
Mit Umstandsmode.
Keuchend…
Betrachtete sie.
Die Schaufensterpuppen.
Und spürte.
Wie sie ruhiger wurde…
Langsamer atmete…
Sie stieg.
In einen Bus.
Und fuhr heim.
Eine Tasse Pfefferminztee.
Und niedersetzen.
Die Beine hoch lagern.
Und irgendwann…
Würde sie dann…
Gerd anrufen…
Plötzlich musste sie.
Wieder.
An Stefan denken.
Ihren Kollegen.
Verheiratet.
Drei Söhne!
In fünf Jahren!
Und zu ihren Problemen…
Schwanger zu werden…
Hatte er…
Nur gemeint…
Anzüglich.
Soll ich dich…
Mal besuchen?
Dann geht’s bestimmt…
Schneller!

Idiot!
Dachte Andrea.
Geistloser Idiot!
Sie und Gerd.
Waren beide gesund.
Organisch.
Und trotzdem.
War das kein Garant.
Für eine…
Schnelle Schwangerschaft.
Wenn Stefan.
So potent war.
Wie er meinte.
Dann hatte er…
Einfach Glück gehabt!
Nicht mehr…
Aber Typen wie Gerd.
Gab es überall.
Die keine Ahnung hatten.
Wie es schmerzte.
Wenn man sich.
Um ein Kind.
Bemühte.
Verzweifelt.
Andrea lehnte sich.
Zurück.
Schloss die Augen.
Endlich ein Baby.
Das allein zählte…

Vivienne/Gedankensplitter

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Keine Bewertungen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.