Kein Interesse… – Gedankensplitter

Ewald drückte.
Die Haustür auf.
In beiden Händen.
Trug er eine Einkaufstasche.
Er ging zum Lift.
Drückte.
Die Lifttür schwang auf.
Er zuckte zusammen.
Margot!
Die neu eingezogen war.
Vor ein paar Wochen!
Er fühlte.
Wie er rote Ohren.
Bekam.
Grüßte.
Und lächelte sie an…
Scharfer Seitenblick.
Von der Nachbarin.
Ihr gemurmelter Gruß.
Ganz leise.
Und nicht…
Unbedingt herzlich…
Ewald sah ihr nach.
Ihr blumiges Parfüm.
Lag in der Luft.
Dann seufzte er.
Und fuhr nach oben…
Ein glücklicher Zufall!
Diese Begegnung.
Hatte er gedacht.
Zuerst.
Aber Margots Verhalten.
Ziemlich kalt.
Dabei gefiel sie ihm.
Wirklich.
Ganz seine Kragenweite.
Und er hätte sie gerne…
Näher kennengelernt…

In der Wohnung.
Räumte er.
Seinen Einkauf ein…
Er musste…
Die ganze Zeit.
An Margot denken.
Zweimal schon.
Hatte er bei ihr…
Geklingelt.
Sie eingeladen.
Damit man sich.
Näher kam…
Sehr nahe…
Natürlich hatte er es.
Nicht so formuliert.
Diplomatischer einfach.
Aber Margot…
Ziemlich unfreundlich.
Nein.
Ich hab kein Interesse.
Und schon hatte sie.
Die Tür zugemacht.
Abgesperrt.
Der Schlüssel hatte sich.
Im Schloss gedreht…
Er setzte sich.
Auf die Couch.
Mit einer Dose Bier.
Aus dem Kühlschrank…
Wenn sie ihm nur…
Eine Chance…
Geben würde.
Er hatte schon.
Vorstellungen davon.
Sie zu überzeugen.
Dass er…
Der richtige Mann…
Für eine Beziehung war…
Eine ernsthafte!

Nur Margot…
Spielte nicht mit.
Später lag er…
Im Bett.
Ihm war heiß.
Und noch immer.
Musste er ständig.
An Margot denken…
Verrückte Ideen…
Schossen…
Durch seinen Kopf.
Margot einfach…
Überrumpeln.
Wenn er sie einmal.
Im Treppenhaus traf.
Keine Gegenwehr möglich.
Und dann….
In seiner Wohnung…
Blumen…
Ein Glas Prosecco.
Pralinen…
Angenehme Musik.
Liebten das nicht…
Alle Frauen?
Er stöhnte.
Diesen Traum hatte er.
Sehr oft.
Aber es fehlte ihm.
An Mut.
Sie einmal zu packen.
Und nicht mehr…
Loszulassen…
Denn…
Was tun…
Wenn sie sich wehrte…
Heftig wehrte?

Vivienne/Gedankensplitter

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Keine Bewertungen)

Schreibe einen Kommentar