Single aus Überzeugung – Gedankensplitter

Erwin wurde wach.
Gegen Mittag.
Pelzige Zunge.
Trockener Mund.
Unendlicher Durst.
Und die Sonne.
Die ihm…
Ins Gesicht schien…
Einfach furchtbar!
Das Grinsen war ihm.
Vergangen…
Er duschte heiß.
Putzte die Zähne.
Um den…
Ekelhaften Geschmack.
Im Mund.
Loszuwerden.
Ein Kaffee.
Zwei Aspirin…
Er versuchte sich.
Zu erinnern…
Wie war er…
Heimgekommen?
Er wusste es…
Nicht mehr.
Georg, sein Freund.
Bei dem er…
Gefeiert hatte.
Hatte ihn wohl.
In ein Taxi gesteckt…
Selber war der wohl.
Zu betrunken gewesen.
Ihn heimzubringen…

Ein Blick.
Auf das Handy.
Während er sich…
Einen Espresso genehmigte.
Und die Gratis-Zeitung las.
Vom Vortag…
Erinnerungssplitter.
Vom Abend.
Alkohol in rauen Mengen.
Dazu viel Essen.
Von Chips bis Lachs.
Knabbergebäck bis Brötchen.
Viel Spaß.
Viel Lachen.
Und trotzdem…
Ein schales Gefühl…
Es blieb.
Bis jetzt.
Während er sich.
Noch einen Espresso holte…
Er dachte an Martina.
Die ihn…
Verlassen hatte.
Im Spätsommer.
Sie wollte ein Kind.
Mindestens.
Heiraten.
Eine größere Wohnung.
Oder…
Noch besser.
Ein eigenes Haus!
Wenn nicht jetzt?
Wann dann?
Nein.
Das alles.
Wollte er nicht.
Weiterleben.
Wie bisher.
Sie hatten doch alles…
Oder?

Martina hatte.
Einen neuen Freund.
Das hatte er.
Um Weihnachten erfahren.
Und damit hatten sich.
Seine Hoffnungen zerschlagen.
Dass sie doch wieder.
Zurückkommen würde.
Zu ihm.
Aus Liebe.
Und weil er…
Recht hatte!
Kinder machten Stress.
Ein Haus kostete.
Ein Vermögen.
Er wollte.
Ein angenehmes Leben.
Gemütlich.
Und ja.
Er gab es zu.
Ohne Verantwortung.
Irgendwann…
Würde er alt sein.
Das Leben war dann…
Vorbei.
Aber er hatte …
Martina.
Nicht überzeugen können…
Eine Freundin von ihr.
Abserviert.
Nach über zwölf Jahren.
Wegen einer Jüngeren.
Und ihr Ex.
Hatte sie…
Zur Abtreibung gezwungen…
Martina wusste genau.
Das alles.
Wollte sie nicht.
Sondern einen Mann.
Der ihre Träume…
Teilte!

Vivienne/Gedankensplitter

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Keine Bewertungen)

Schreibe einen Kommentar