Vergeblich – Gedankensplitter

Du.
Ich habe gerade.
Keine Zeit…
Ich melde mich!

Kurz angebunden.
War.
Manuela gewesen.
Als er sie…
Gestern Abend.
Angerufen hatte.
Und fast…
Hatte er sich.
Schon gedacht.
Dass es ihr…
Unangenehm…
Gewesen war.
Dass er sich.
Gemeldet hatte.
Wieder…
So eine Zufallsbekanntschaft.
Vom Wochenende.
Die über Nacht.
Bei ihm.
Geblieben war.
Und die nachher…
Nichts mehr.
Von ihm…
Wissen wollte.
So wie…
Manche andere zuvor…
Woran lag es…?
Das fragte er sich.
Jedes Mal.
Seine Wohnung war…
Durchaus aufgeräumt.
Er war nicht…
Aufdringlich.
Oder sonst wie…
Unangenehm.
Im Verhalten…

Aber mochte sein.
Dass die Damen.
Seine Dienste im Bett.
Nicht geschätzt hatten.
Langweilig!
Hatte einmal.
Eine Bekanntschaft gemeint.
Sehr offen.
Als sie am Morgen.
Wieder gegangen war.
Stimmte das?
Er gab sich immer.
Alle Mühe.
Aber offenbar.
Erwartete man…
In der Damenwelt…
Etwas anderes!
Er steckte…
Das Smartphone…
Wieder ein.
Und widmete sich.
Dem TV-Gerät.
Seltsam…
Seit Veronika.
Ihn verlassen hatte.
Wollte keine Frau mehr.
So recht.
Bei ihm bleiben…

Vielleicht.
Lag es aber.
Einfach daran.
Dass er…
Das Ende der Beziehung.
Oder…
Was immer es war…
Noch nicht so wirklich.
Verkraftet hatte.
Er vermisste Veronika.
An manchen Tagen…
Richtig schmerzlich.
Und wenn er…
Seine…
Körperlichen Bedürfnisse…
Zu stillen versuchte.
Dachte er stets.
An sie.
Und die Frauen.
Merkten das wohl.
Dass er…
Noch nicht wirklich.
Bereit war.
Für etwas Neues.
Obwohl es schon…
Über ein Jahr…
Her war…
Veronika hatte nie.
Etwas Verbindliches gewollt.
Dabei hatte er.
Gehofft.
Er könnte sie.
Vom Gegenteil.
Überzeugen.
Weil seine Liebe ja.
Für sie beide reichte.
Am Anfang…
Wie er gemeint hatte.
Aber Veronika…
Hatte nicht…
Mitgespielt…

Vivienne/Gedankensplitter

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Keine Bewertungen)

Schreibe einen Kommentar