Warum man Katzen hat… – Tagaus, tagein…

Sonntagmorgen.
Frostig.
Sonnig.
Ich sehe mich um.
Im Wohnzimmer!
Nein!
Chaos pur!
Katzenfutter.
Katzenstreu.
Alles verteilt.
In der Wohnung.
Katzenhaare.
Auf den Teppichen.
Auf dem Bett.
Es hilft nichts…
Putzen.
Ist angesagt.
Kehren.
Saugen.
Wischen.
Teppiche ausklopfen.
Ich schnaufe.
Ich schwitze.
Jedes Stäubchen.
Zeigt mir.
Die Sonne.
Aber…
Nach einer guten Stunde.
Ist sie wieder.
Herzeigbar.
Meine Wohnung.
Wie lange…
Wird es wohl…
Diesmal…
Anhalten?

Katzenkistl gesäubert.
Futter sortiert.
Richtig.
Der Gaumen.
Der Vierbeiner.
Ist verwöhnt.
Besonders…
Seit sie.
Krank waren.
Alles…
Schmeckt ihnen.
Nicht mehr…
Kaffee.
Ich belohne mich.
Mit einer Tasse…
Lasse…
Die Gedanken schweifen…
Katzen.
Sind einfach so.
Sie halten sich…
Personal.
Und offenbar.
Will ich es so.
Oder?
Die Katzen.
Springen.
Zu mir.
Auf die Couch.
Schmiegen sich.
An mich.
Schnurren.
Natürlich…
Weiß ich.
Warum.
Ich sie will.
Meine Katzen.
Momente wie diese…
Entschädigen.
Für manche Mühe…

Katzenfreunde.
Sind gute Menschen.
Meistens.
Meine Erfahrung.
Mein früherer Chef.
War keiner.
Zeigte mir.
Immer vor.
Wie man meine.
Kleine Petite.
Die verstorbene Katze.
Aus dem Fenster wirft…
Psychoterror.
Klarer Fall.
Ich ließ mich.
Nicht einschüchtern…
Katzen gehören zu mir.
Mein ganzes Leben.
Wer mich mag.
Akzeptiert auch.
Meine Katzen…
Eine einfache Regel.
Meines Lebens…
Nein.
Meine Katzen.
Müssten nie weichen.
Kindersatz.
Und viel mehr…
Vierbeinige Freunde.
Vierbeinige Freude.
Ein gewichtiger Grund.
Für ein schönes Leben…

Vivienne/Tagaus, tagein…

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Keine Bewertungen)

Schreibe einen Kommentar