Zum Beispiel Demokratie, Wahlen und so!

Da fängt sich unser Steinmeier, Genosse Frank-Walter von der SPD, ja der, der sich anschickt Frau Merkel zu beerben, ein paar gehörige Watschen von Herrn Obama ein, ja dem, der Herrn Bush beerbt hat.

Präsident haut Kandidat? Wäre eine verdammt gute Schlagzeile für die „BLÖD“, unsere meinungsbildende Erfolgszeitung Nummer Eins.

War aber doch ein wenig anders!
Hans-Walter hatte beim US-Präsidenten um eine höchst wahlkampffördernde Privat-Audienz im Weißen Haus von Washington nachgefragt und daraufhin eine Abfuhr bekommen. Gewöhnlich gut informierte Kreise des Weißen Hauses gingen sogar so weit, dem Berliner Außenamt zu stecken, dass Herr Obama ganz feste an die Wiederwahl Merkels im September glaubt!

Hier kann sich Herr Obama, ganz im Gegensatz zu Herrn Steinmeier, auf die Zuverlässigkeit seines Auslandgeheimdienstes CIA verlassen.

Aha, für die Amis ist diese Bundestagswahl schon gelaufen, sagt man!

Frägt sich der politisch interessierte Wahlbürger des, dank Papa Bush, wiedervereinigten Deutschland: warum dann diese Wahl eigentlich noch? Wozu kostspieliger Wahlkampf und jede Menge Scheingefechte bei Anne Will und Co?

Für die Väter der Deutschen Demokratie, nach unserem Österreichischen Führer, ist Demokratie schon dann erreicht, wenn der Sieger vor dem Rennen feststeht und in die Politische Landschaft Amerikas passt.
Lance Armstrong lässt grüßen! Würde mich nicht wundern, wenn in vergangenen Tour de France Tagen, einige der CIA-Schergen durch Wettgewinne gut Kasse gemacht hätten.

Nochmal zurück zur Deutschen Demokratie!
Für Herrn Obama bleibt Frau Merkel Bundeskanzler! Bravo, sag ich nur und schaue verwirrt auf meine Wahlbenachrichtigung.
Doch ich und möglicherweise einige Andere, haben in der Schule gelernt, dass es doch auf jede Stimme ankommt und daher der Wahlgang zu den Grundpflichten eines jeden Bürgers zählt.
Meine Stimme also ungeheuer wichtig ist.
Und Wahlen in Demokratien eben nicht, wie zum Beispiel im Iran, verschoben werden können!
Wusste Herr Obama möglicherweise nicht, wie die Wahlbürger in Deutschland ticken? Dass es in Deutschland, im Gegensatz zu den USA, mehrere politische Parteien gibt und nicht nur zwischen Pest und Schwefel, Republikanern und Demokraten, was eh der gleiche Schmarrn ist, entschieden werden kann?
Was genau weiss Herr Obama von der Demokratie, die im Übrigen aus Athen stammt und nicht aus Mineapolis?

Wenn Deutschland sich demokratisch gebärdet, dann dank der USA. Diese haben dieses zarte Pflänzchen über vierzig Jahre lang gehätschelt und getätschelt.

Jedoch sehe ich nun seit Steinmeiers Ohrwatschen, die Wahl Konrad Adenauers, Helmut Kohls und nicht zuletzt Angela Merkels mit ganz anderen Augen.

Möglicherweise waren Willy Brandt, Helmut Schmidt und nicht zuletzt Gerhard Schröder auch nur Betriebsunfälle der CIA!

Ähnlich wie Michail Gorbatschow nur ein Betriebsunfall des KGB war!

A:S:

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Keine Bewertungen)

Schreibe einen Kommentar