Das Geburtstagsgeschenk – Gedankensplitter

Klemens saß.
Auf der Terrasse.
Die Sonne.
Würde gleich untergehen.
Und es würde.
Empfindlich kalt werden.
Ganz schnell.
Und dunkel…
Aber er blieb sitzen.
Starrte in den Garten.
Neben ihm.
Eine Tasse Kaffee.
Fast leer…
Er schüttelte den Kopf.
Wieder ein Streit.
Mit Gerda.
Seiner Frau.
Das leidige Thema.
Wegen des Sohnes.
Besser gesagt.
Wegen seines Geburtstages.
In 2 Wochen.
Und nichts.
Wünschte sich.
Der 10 jährige mehr.
Als ein neues iPhone.
Die meisten…
Seiner Freunde.
Hatten schon.
Ein Modell.
Und wegen seiner.
Guten Schulerfolge.
War er, Klemens.
Geneigt.
Ihm diesen Wunsch.
Zu erfüllen…
Als Motivation.
Für weitere Leistungen.
Und als Belohnung…

Aber Gerda war.
Fast ausgezuckt.
Deswegen.
Der Bub wird gerade.
10 Jahre alt.
Der kriegt.
Kein iPhone.
Wenn es ihm.
Beim Spielen.
Runterfällt.
Kann es leicht.
Kaputt gehen.
Das kostet.
Ein Vermögen!
In zwei Jahren.
Mit 12…
Dann vielleicht.
Wenn er weiter.
Gute Noten schreibt.
Aber vorher.
Auf keinen Fall!
Ein Streit.
Um des Kaisers Bart.
Sollte der Bub…
Ein Außenseiter werden.
Weil Gerda.
So konservativ dachte?

Natürlich.
War er, Klemens.
Kein Großverdiener.
Ein kleiner Angestellter.
Gerda war auch nur.
Teilzeit angestellt.
Große Sprünge.
Waren nicht drin.
Aber es sollte doch.
Das Wohl.
Des einzigen Kindes.
Im Vordergrund stehen.
Oder?
Der Bub.
Sollte nicht spüren.
Dass seine Eltern.
Nicht reich waren.
Im Gegensatz.
Zu manchen Eltern.
Seiner Schulkollegen…
Aber Gerda.
Ließ nicht.
Mit sich reden.
Auf keinen Fall!
Hatte sie auch.
Vorhin.
Wiederholt.
Wie ein Papagei!
Hatte er sich.
Gedacht.
So stur!
Natürlich war er.
Auf der Seite.
Seines Sohnes.
Der Stammhalter.
Hatte ihn.
Um den Finger gewickelt.
Gerda hatte schon Recht.
Er konnte ihm.
Nichts abschlagen…

Vivienne/Gedankensplitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Keine Bewertungen)