Der neue Chef – Gedankensplitter

Sehr still…
War es…
In der Abteilung.
Man hörte nur…
Das geschäftige Hämmern…
In die Tastaturen…
Gerd ließ…
Seinen Blick schweifen!
Ganz anders…
Als noch…
Vor ein paar Wochen!
Da war…
Munter geplaudert…
Worden…
Erlebnisse ausgetauscht…
Getratscht worden…
Zum Kaffee…
Aber…
Der frühere Abteilungsleiter…
Er war…
In Pension gegangen…
Und ein neuer Mann…
Hatte das Szepter…
Übernommen.
Norbert Wegener.
Und der führte…
Ein eisernes Regiment!
Schon…
Am ersten Tag.
Hatte er…
Ein paar Leute.
Sozusagen gestaubt.
Die beisammen gestanden…
Waren!
Ein Schuss.
Vor den Bug!
Seither…
Traute sich…
Keiner mehr was!

Wenn Wegener…
Ins Büro kam.
Herrschte Funkstille…
Bis auf ein paar…
Dienstliche Telefonate.
Da rauchten die Köpfe…
Heimlich…
Da tuschelten die Leute…
Die Arbeit war immer…
Rechtzeitig.
Fertig gewesen.
Sie alle hatten.
Ihren Job…
Schon gründlich gemacht.
Das bisschen Plaudern…
War nie.
Ins Gewicht gefallen.
Aber Wegener…
Er duldete das nicht.
Nein.
Das gemütliche Arbeiten.
In der Abteilung.
War vorbei.
Mit diesem Griesgram.
Dabei war Wegner.
Nicht alt.
Ganz im Gegenteil.
Er war jünger.
Als die meisten.
In der Abteilung.
Aber null Humor.
Und ganz anders.
Als sein Vorgänger!

Wenn Wegener…
Einmal unterwegs war.
Dienstlich.
Ließen sich…
Die Kollegen.
Über diesen Zustand.
Über den neuen Vorgesetzten…
Ordentlich aus.
Natürlich hatte…
Der Geschäftsführer.
Nicht ohne Grund.
Diesen Quereinsteiger…
Geholt.
Vielleicht hatte der…
Empfunden.
Dass es…
Viel zu beschaulich zuging.
In der Abteilung.
Und dass da…
Potential lag…
Für viel mehr…
Mehr Leistung.
Mehr Gewinn…

Das mochte schon stimmen.
Aber…
Dabei war der Spaß.
Am Job…
Verloren gegangen…
Und war der nicht…
Genauso wichtig?

Vivienne/Gedankensplitter

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Keine Bewertungen)

Schreibe einen Kommentar