Diät 4 – Philosophien

Mittlerweile.
Ziehe ich es.
Schon Monate durch.
Noch kein Ausrutscher.
Ich blieb hart.
Jedes Mal.
Wenn sich…
Verlockende Speisen.
Vor mir ausbreiteten.
Nicht zu reden.
Davon.
Wenn ich selbst!
Gekocht habe!
Auch das schafft man.
Es geht.
Wenn man…
Konsequent bleibt.
Wenn man sich.
Vor Augen führt:
Morgen!
Darf ich alles!
Alles, was ich will!
Und so ist es auch.
Wenn mich abends.
Der Hunger beschleicht.
Dann trinke ich Tee.
Und lege mich schlafen.
Vor dem TV-Gerät.
Funktioniert.
Das ganz schnell.
Besonders.
Wenn ich.
Belagert bin.
Von den Katzen…
Dann kann ich.
Nämlich!
Nicht mehr aufstehen…

So lebe ich.
Irgendwie immer.
Für den nächsten Tag.
Da darf ich mich.
Schadlos halten.
Und trotzdem.
Nehme ich ab.
Langsam.
Und dafür sicher.
Wie sagt man?
Es geht dahin!
Das Geheimnis.
Ich muss auf nichts.
Dauerhaft verzichten.
Und damit.
Kann man sich.
Leichter arrangieren.
Als mit einer Diät.
Bei der man.
Vieles.
Weglassen muss.
Was gut schmeckt.
Oder.
Mit einem Fitness-Programm.
Das jedes Mal.
Mehr!
Überwindung kostet.
Da sind Rückfälle.
Vorprogrammiert!

Natürlich.
Ist Bewegung wichtig.
Gerade im Alter.
Mehr denn je.
Aber…
Ich muss mich.
Nicht zwingen.
Ich mache.
Was geht…
Verlockungen.
Gibt es trotzdem.
Manche…
Wenn in der Arbeit.
Der Duft aufsteigt.
Von der Kantine.
Wenn eine Kollegin.
Kuchen mitbringt.
Für alle…
Wenn man…
Ein Ziel hat.
Lernt man.
Darüber zu schauen.
Defacto.
Muss man das.
Sonst hat es.
Wenig Sinn.
Damit zu beginnen.
Kaffee.
Ist ein guter Trost.
An den Fasttagen.
Wärmt innerlich.
Wenn man friert.
An den kalten Tagen.
Füllt den Magen.
Dämpft den Hunger.
Genau wie Tee.
Mir hilft beides…

Freitag wird es.
Genau.
Ein halbes Jahr…

Vivienne/Philosophien

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Keine Bewertungen)

Schreibe einen Kommentar