Diät, Teil 9 – Philosophien

Unversehens.
Bin ich schon.
Im Neuen Jahr gelandet.
Aber Weihnachten.
Hängt mir nach.
Da ging gar nichts.
Ganz im Gegenteil.
Sogar.
Zu viele Verlockungen.
Und manche Sünde.
Und zuletzt.
Abends.
Die großen…
Hungerattacken.
Denen ich.
Schon nachgab…
So geht es.
Nicht weiter!
Sage ich mir.
Ich muss wieder.
Ins System kommen.
Sonst erledigt sich.
Die Diät.
Schon bald.
Von selber!
In der Fastenzeit.
Wieder.
Ins Fasten kommen.
Keine schlechte Idee!
Bewusster essen.
Und nicht.
Untertags…
Wenig Essen.
Wenn ich.
Im Homeoffice bin!
Ganz klar.
Dass dann später.
Der Hunger kommt!
Und es ist schwierig.
Mit hungrigem Magen…
Einzuschlafen!

Aufbruchstimmung.
Natürlich.
Mache ich weiter.
Und zwar.
Mit mehr Konsequenz.
Und die Lachgummis.
Von Nimm zwei!
Sollte ich nicht.
Zu wörtlich nehmen!
Ab und an…
Ein Stück.
Muss genügen!
Fast.
Haben diese…
Leckerbissen.
Meinen Hunger.
Auf Schokolade verdrängt!
Den Teufel…
Mit dem Belzebub…
Ausgetrieben!
So manche Punkte.
Fallen mir ein.
Damit ich erneut.
Auf Schiene komme!
So viele Kilos…
Sind doch schon…
Dahingeschmolzen!
Soll das alles…
Umsonst…
Gewesen sein?

Natürlich nicht!
Ich gebe mir.
Einen Ruck!
Ich schaffe das!
Und noch…
Viel mehr!
Auf ein Neues.
Und diesmal.
Nicht nachgeben!
Gerade.
Das Intervallfasten.
Kommt mir doch.
Wirklich entgegen!
Ich bin schließlich.
Nicht die Sportliche.
Obwohl…
Etwas mehr Bewegung.
Könnte mir.
Auch nicht schaden!
Besonders.
Die drei Tage.
Im Homeoffice.
Machen mich.
Steif und ungelenk.
Stundenlanges Sitzen!
Soll es mir…
In zwanzig Jahren…
So gehen…
Wie meiner Nachbarin?
Bestimmt nicht.
Daher…
Muss ich mich.
Bemühen.
Reinknien.
Wer sollte das…
Besser können…
Als ich?
Mit drei Planeten…
Im Steinbockhaus!

Eben!

Vivienne/Philosophien

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Keine Bewertungen)

Schreibe einen Kommentar