Erkenntnisse – Reminiszenzen

Manchmal.
Da wünschte man sich.
Dass man in der Jugend.
Schon die Reife hätte.
Die erst die späteren Jahre.
Relativiert.
Und leichter macht.
Was wirklich.
Wichtig ist.
In der Lebensreise.
Das begreift man.
Erst nach und nach.
Meine Träume.
Meine Ziele.
Meine Visionen.
Als junge Frau.
Habe ich mir.
Abgestoßen.
Zumeist zwar erst.
Nach heftigem Widerstand.
Meinerseits.
Denn wahr haben.
Wollte ich doch.
So manches.
Nicht gleich.
Aber…
Je mehr Widerstand.
Umso nachhaltiger.
Letztlich der Lerneffekt.
Irgendwann.
Die Wechseljahre.
Die über mich.
Gekommen sind.
So nach und nach.
Sie hatten aber…
Nicht nur.
Hormonelle Gründe…

Mein Temperament.
Das hat sich auch.
Beruhigt.
In der Ruhe.
Liegt die Kraft.
Das denke ich mir.
So oft.
Nicht wenige Situationen.
Sei es…
Im Arbeitsumfeld.
Als auch.
Im Privatleben.
Werden so einfacher.
Und es gibt nichts.
Dass sich nicht.
Durch eine Tasse Kaffee.
Oder.
Ein Stück Schokolade.
Begütigen lässt.
Am Abend.
Nach einem langen Tag.
Entspannt.
Und belagert.
Von meinen Fellnasen.
Finde ich wieder.
Die innere Mitte.
Einige Dinge.
Lassen sich.
Nicht ändern.
Die muss man nehmen.
Wie sie sind.
Und das Aufbegehren.
Wie früher oft.
Kostet nur Kraft.
Und Lebensqualität.

Der Nachbar etwa.
Der den letzten Vormittag.
Im Homeoffice.
Wieder mit lauter Musik.
Untermalt hat.
Wird auch noch.
Die Rechnung.
Präsentiert bekommen.
Für seine Selbstherrlichkeit.
Intrigen und Lügen.
Sind seine Waffen.
Ein Rassist.
Ist er auch.
Ich kann es…
Erwarten.
Dass diesem Mann.
Einmal.
Seine Grenzen.
Gesetzt werden.
Auf nicht ganz…
So sanfte Weise…
Das weiß ich!
Alles im Leben.
Gleicht sich aus.
Für mich selbst.
Wurde vieles leichter.
Durch.
Meinen liebsten Menschen.
Mit ihm erst.
Konnte ich.
Viele Unbillen…
Und hohe Wellengänge.
Des Lebens…
Erfolgreich umschiffen…

Schicksal einfach.
Unser Zusammenkommen.
Bestimmung!

Vivienne/Reminiszenzen

 

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Keine Bewertungen)

Schreibe einen Kommentar