Impfen oder nicht? – Philosophien

Seit gestern.
Gehöre ich auch.
Zu den Geimpften.
Weitestgehend.
Ohne Nebenwirkungen.
Was ich bis jetzt.
Sagen kann.
Ich wollte das.
Letztlich.
So schnell wie möglich.
Immer Testen!
Auch nicht.
Das Gelbe vom Ei.
Und zuletzt.
Fast schon ständig.
Dauergast.
In der Stammapotheke.
Deswegen…
Meine Entscheidung.
Ganz klar!
Und ich vertraue.
Den Forschern!

Aber nicht jeder.
Denkt so.
Impfen ist.
Eine ganz persönliche…
Entscheidung.
Jeder hat seine Gründe.
So wie ich.
Jeder hat seine Vorbehalte.
Die stehen jedem.
Auch zu.
Denn wir leben.
In einer Demokratie.
Und vom Impfzwang.
Halte ich…
Gar nichts.
Ich lehne aber auch.
Verschwörungstheorien.
Komplett ab.
Nicht Bill Gates.
Steckt hinter dem Ganzen.
Auch nicht der Versuch.
Die Weltherrschaft.
An sich zu reißen.
Und von der…
Herdenimmunität.
Im Klassischen Sinn.
Bin ich auch nicht.
Überzeugt.
Sind über…
10.000 Tote…
Nicht viel zu viel?
Und ohne Maßnahmen.
Ohne Masken.
Wären es.
Noch vielfach mehr!

Schon klar.
Kunst und Kultur.
Haben.
Mit am meisten.
Darunter gelitten.
Ich freue mich.
Auf diverse Veranstaltungen.
Oft Freiluft.
Und drücke.
Denen die Daumen.
Die finanziell…
Schwer angeschlagen sind.
Auf ein gutes Neues!
Dass sie es schaffen!
Dass sie wieder…
Schwarze Zahlen schreiben!
So schnell wie möglich…

Ich bin geimpft!
Das ist erstmal…
Eine große Erleichterung!
Die Einschränkungen…
Waren zugegeben.
Eine große Belastung.
Für mich.
Meinen liebsten Menschen.
Nur sporadisch sehen.
Improvisieren.
Bei unseren Treffen…
Jetzt freuen wir uns.
Auf Gastgärten.
Und gemeinsame Erlebnisse…
Auch Homeoffice.
Ist für mich.
Die eher ungeliebte…
Variante…
Aber bald.
Arbeiten wir wieder.
Im Büro.
Tageweise zumindest.
Darauf freue ich mich.
Denn den Austausch.
Mit den Kollegen.
Habe ich vermisst.
Nach über 7 Monaten daheim…

Impfung.
Jeder sieht sie anders.
Jeder steckt.
In seiner Haut.
Und kann nicht heraus.
Das sollten wir…
Akzeptieren.
Auf beiden Seiten…!

Vivienne/Philosophisches

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Keine Bewertungen)

7 Kommentare

  • Toni

    „Impfpflicht“? Was ist das? Eine Verpflichtung dazu, nicht andere Menschen zu infizieren und natürlich nicht infiziert zu werden. Ich hatte beim DED die Möglichkeit in Äthiopien meine Zeit als Entwicklungshelfer zu verbringen! Und was verlangte der DED von mir? Ja, genau, 8 Pflichtimpfen nur um in das Land in Afrika einreisen zu dürfen. Später dann, für meinen Job in Saudi Arabien, noch einmal dieselbe Prozedur! Habe ich das als Zwang empfunden? Natürlich nicht, das gehörte zum Deal. Bei meinen Reisen dann zum Blauen Nil und zum Viktoriasee und in den Kongo konnte ich dann aus erster Hand erfahren was es macht, nicht geimpft zu werden wenn eine Pandemie mit Flussblindheit oder Malaria droht. Von Ebola, Marburg oder Aids garnicht zu reden! Alle Kranken die ich dort sah wären hunderte von Kilometern durch den Busch gerobbt nur um diese Impfen zu bekommen. Ja, ihr lieben Mitteleuropäer, eure Freiheit ist ein hohes Gut, aber nur, wenn die Anderen für euch den Kopf hinhalten. Denn, krank sollen immer nur die Anderen werden! Denn das sind sie uns doch schuldig, oder? Nein, der Zwang zur Impfe ist unmenschlich! Aber, krank ohne die Chance gesund zu werden, ist auch unmenschlich!

    • Vivienne

      Zuerst einmal meinen tiefen Respekt vor deiner freiwlligen Arbeit! Das machen die Wenigsten! Hut ab…
      Aber dein Vergleich hinkt trotzdem ein wenig, denn wenn die Impfverweigerer im Ausland urlauben wollen, werden sie wohl auch an ihre Grenzen stoßen: ohne Impfung und Test wird da wenig gehen… Das heißt wie bei dir: wer weg will – so wie du – muss an die Nadel!
      Und da wird bei manchen sicher ein Umdenken einsetzen…

      • Toni

        Es geht doch bei aller Freiwilligkeit auch immer nur darum was nützt! Natürlich kann man, wie es in bestimmten Kreisen „Mode“ ist, anstelle einer Maserninpfung eine Masernparty mit seinen Kleinen veranstalten, damit sie nach der Erkrankung möglichst eine „Herde“ bilden! Nur, wieweit das zu Ende gedacht ist, zeigt doch gerade Schweden,Brasilien und nicht zuletzt das Amerika des genialen Donald Trump auf! Überdurchschnittliches Leid in allen Ländern. Wenn Todeszahlen etwas aussagen, dann die Wirksamkeit von Impfen. Hier in Deutschland ist durch die Impfung und zahlreiche Hygiene-Verordnungen (Zwang,liebe Vivi!) die Pandemie beinahe zum Stillstand (Inzidenz 15,5) gekommen! Und damit stehen wir ziemlich gut da! Zwang ist immer abzulehnen, besser ist Aufklärung und Überzeugung! Jedoch muss man Impfverweigerern die Rote Karte zeigen,weil sie mit dem Leben der Anderen spielen. Ich vergleiche sie mit (ich weiss, er hinkt) Alkoholikern die trotz Volltrunkenheit Auto fahren und zwar auf der falschen Seite im Nebel! Doch, diese gibt es! Und auch Impfverweigerer!

  • Toni

    Natürlich sollte es in Demokratien keine Verpflichtung zur Verimpfung der Bevölkerung geben. Nur, die Verweigerer sollten nicht übersehen, dass erst das Impfen weite Kreise der Bevölkerung tatsächlich ein hohes Lebensalter verschaffen konnte. Allein die Pest, also die Blattern hatten innerhalb weniger Jahre ein Drittel der Europäer hinweggerafft! Erst die Verpflichtung zur Impfung (noch zu Kaisers Zeiten eingeführt) hatte dann zur Folge dass die Beulenpest heute kein Thema mehr ist! Natürlich könnte durch eine Impfflicht dieses fiese Virus in die Knie gezwungen werden. Impfen dürfte also das Gebot der Stunde sein.

  • Toni

    „Impfen“? Na klar! Gebt dem Virus keine Chance! Der kleine Kerl hat in unsere Reihen schon zu viele Schneisen geschlagen! Den Impfverweigerern und Impfstoffskeptikern sei gesagt: „Zieht euch ruhig auf eure Druidenbäume zurück und besinnt euch auf die Selbstheilungskräfte der Natur, und zweifelt an der Wissenschaft! Aber, zuletzt zählen nur die Überlebenden! Und diese finden sich vermutlich nicht im hohen Maße bei den Esoterikern und selbsternannten Querdenkern und sonstigen Mystikern! Mythen sind oft sehr schön, bilden aber leider nie die Wirklichkeit ab. Das musste auch zu seiner Zeit der große Skeptiker Rudolf Steiner sich selber eingestehen.“

    • Vivienne

      Steiner war vor allem auch ein Rassist, das muss man klar festhalten.
      Aber abgesehen davon: ich halte nichts von Impfpflicht, jeder hat seine Gründe, die nicht notwendigerweise von Verschwörungstheorien kommen. Die Spaltung der Gesellschaft ist ohnedies schon enorm, es ist wichtig, dass wir wieder aufeinander zugehen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.