Kein Anschluss unter dieser Nummer! – Gedankensplitter

Ricarda schenkte sich.
Ein Glas Wein ein.
Egal!
Ob das jetzt.
In ihrem Zustand.
Nicht das Beste war!
Sie brauchte etwas.
Um sich…
Zu sammeln.
Ihre Gedanken…
Zu ordnen.
Simon war weg!
Einfach so!
Von einem Tag.
Auf den anderen.
Und ihre Pläne.
Von einer…
Gemeinsamen Zukunft.
Waren…
Zusammengefallen…
Wie ein Kartenhaus!
Dabei war sie sich…
Sicher gewesen.
Simon war…
Der Richtige.
Mit dem sie endlich..:
Ein…
Gemeinsames Leben…
Aufbauen konnte!
Eine Familie!
Ein Schluck vom Wein.
Und trotzdem…
Kamen ihr…
Die Tränen!
War etwas…
Passiert mit ihm?
Lag er vielleicht…
In einem Spital…
Schwer verletzt…
Bewusstlos…
Nach einem Unfall?

Je länger sie dasaß.
Und das Glas leerte.
Sich wieder einschenkte.
Desto klarer…
Wurde ihr…
Simon war nicht…
Verunglückt.
Er hatte sie verlassen.
Ganz gezielt.
Weil sie…
Ein Kind erwartete.
Von ihm.
Alle Kontakte abgebrochen.
Auch ihre Freunde.
Wussten nichts.
Von ihm.
Seine Handynummer.
Existierte.
Nicht mehr.
Und niemand wusste.
Wo er war…
Ricarda schleuderte.
Das Weinglas.
Gegen die Wand.
Scherben.
Dann begann sie.
Zu schluchzen.
Kein neues Leben.
Mit Simon.
Nach so vielen…
Enttäuschungen.
Im Gegenteil.
Simon selber…
Reihte sich ein.
Nahtlos…
In ihre…
Unglücklichen Beziehungen!

Am Abend lag Ricarda.
Auf der Couch.
Die Nachrichten liefen.
So nebenbei.
Um sich abzulenken.
Aber sie konnte sich…
Von ihren Gedanken…
Nicht lösen!
Selbstvorwürfe!
Sie hatte…
An die große Liebe…
Geglaubt.
Aber Simon hatte sich.
Nur…
Ein paar Monate…
Aushalten lassen.
Von ihr.
Ich bin gerade.
Knapp bei Kasse.
Aber im Sommer.
Bekommst du dein Geld…
Zurück!
Von wegen!
Darum hatte er also.
So reserviert geklungen.
Als sie ihm.
Von der Schwangerschaft.
Erzählt hatte!
Er war nicht…
Überrascht gewesen.
Sondern aufgebracht.
Und genau deshalb.
Hatte er sich…
Aus dem Staub gemacht!

Vivienne/Gedankensplitter

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Keine Bewertungen)

Schreibe einen Kommentar