Neujahr – Tagaus, tagein…

Mitternacht.
Werde ich wach.
Vor dem Schloss.
Explodieren…
Raketen.
Und beim Nachbarn…
Tönt laute…
Techno-Musik.
Meine Katzen…
Haben sich versteckt.
Cherie kommt.
Unter der Couch…
Hervor.
Als ich aufstehe.
Lily trabt.
Aus dem Schlafzimmer.
Als ich…
Nach ihr rufe.
Ich bin müde.
Aber es dauert.
Über eine Stunde.
Bis es ruhiger wird.
Und ich einschlafe…
Wieder…

Gegen 6:30 Uhr.
Weckt mich.
Ein dringendes Bedürfnis.
Lily und Cherie.
Sind schnell…
Um mich.
Ich relaxe…
Noch eine Weile.
Ehe ich mich.
Dann doch erhebe…
Dunkel ist es…
Und der Tag…
Hat sich kaum…
Erhellt.
Als ich…
Abgeholt werde…
Viel zu mild…
Ist es.
Fast ist mir.
Als hätte ich…
Hitzewallungen…
Wenig Verkehr.
Auf den Straßen.
Und viele Taxis.
Sind unterwegs…
Bald setzt sich.
Die Sonne durch.
Ein schöner Tag.
Wird das wieder…
Traditionell…
Gibt es Schweinsbraten.
In Wilhering.
Wie jedes Neujahr…
Meine Schwester.
Und ich kochen.
Und die Familie…
Isst zufrieden…
Heute habe ich.
Keinen Fasttag…
Wenn es nicht.
So heiß wäre!
In der Küche…
Fast fühle ich mich.
Wie geröstet…!

Ein Schatten.
Liegt dennoch…
Auf diesem Wochenende…
Der Todesfall.
Hält uns noch alle.
In seinem Bann.
An solchen Tagen.
Merkt man.
Wie nahe der Tod.
Uns allen…
Doch stets ist…
Er lässt uns…
Nie los…
Nie völlig!
Nun ist es…
Abend geworden.
Die Weihnachtsbeleuchtung…
Umgibt das Haus…
Noch immer.
Mit weihnachtlichem Flair.
Fast grotesk…
Angesichts.
Der Temperaturen…
Gut nur.
Dass es nicht mehr…
Regnet.
Die Donau rauschte…
In den…
Letzten Nächten…
Schon bedrohlich…
Berichtete meine Schwester…
Ich trinke Tee.
Und blicke.
In die Nacht.
Bald ist Neumond.
Eine gute Zeit.
Für Vorsätze.
Die viele…
Zu Beginn des Jahres…
Fassen…

Vivienne/Tagaus, tagein…

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Keine Bewertungen)

Schreibe einen Kommentar