Verantwortung! – Gedankensplitter

Wütend.
Zerriss Hermann.
Das Schreiben.
In lauter…
Kleine Fetzen.
Dann schenkte er sich.
Ein Glas Weißwein ein…
Er schnaufte kurz.
Ein paar Schluck.
Und er war.
Wieder ruhiger.
Natürlich.
Passte es ihm.
Gar nicht.
Offensichtlich.
War er…
Tatsächlich.
Der Vater.
Von Tamaras Tochter.
Das Testergebnis.
Eindeutig.
Das musste er.
Akzeptieren.
Aber auch nicht mehr.
Und wenn Tamara…
Nun glaubte.
Er würde…
Ihre Beziehung.
Wieder aufnehmen.
Dann war sie.
Auf dem Holzweg!

Alimente!
Natürlich.
Aber musste er denn…
Kontakt halten?
Mit Tamara…
Und der Kleinen?
Er würde noch.
Mit seiner Anwältin reden.
Wenn es sich…
Vermeiden ließ.
Würde er lieber.
Darauf verzichten.
Mit einer Rolle.
Als Vater.
War er…
Etwas überfordert.
Noch dazu.
Da er…
Bis zuletzt.
Gehofft hatte.
Jemand anderer.
Wäre der Vater.
Des Babys.
Tamara war…
Kein Kind.
Von Traurigkeit.
Gewesen.
Und deshalb…
Hatte er auch.
Die kurze Beziehung.
Schnell beendet.
Pech!
Einfach Pech!
Dass trotzdem.
Das Baby.
Von ihm war!
Genauso gut.
Hätte es.
Einen…
Der anderen Typen!
Treffen können!

Darum wollte er auch.
Die weiteren Kontakte.
Mit Tamara.
Auf eine Minimum.
Reduziert wissen.
Außerdem…
Was sollte er denn…
Mit einem…
Kleinen Kind?
Windeln wechseln?
In den Schlaf wiegen?
Er bestimmt nicht.
Aber Tamara.
War doch…
Auch nicht.
Die perfekte Mutter!
Bei ihrem…
Lockeren Lebenswandel.
Würde sie…
Ihr altes Leben.
Auch nicht.
Weiterführen können…
Aber wer weiß!
Vielleicht würden sich.
Ihre Eltern.
Um das Baby kümmern…
Großeltern.
Waren doch.
Meistens begeistert.
Von ihren Enkelkindern!
Aber egal!
Solange er selber.
Keine Verantwortung.
Übernehmen musste!

Vivienne/Gedankensplitter

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Keine Bewertungen)

Schreibe einen Kommentar