Abnormal? – Gedankensplitter

Alice legte.
Das Smartphone.
Zurück.
In die Handtasche.
Das Gespräch.
Mit Daniel.
Ihrem Bruder.
Hatte wieder.
Lange gedauert…
Ihrem Vater.
Ging es.
Nicht gut.
Ein Nierenleiden.
Bluthochdruck.
Und die Prostata…
Erst kürzlich.
War er wieder.
Spital gewesen…
Daniel machte sich.
Sorgen.
Und sie selber.
Zweifellos auch.
Auch wenn der Kontakt…
Schon lange…
Auf Sparflamme lief…
Besser gesagt…
Nur mehr…
Über ihren Bruder…

Alice holte sich.
Ein Glas Mineral.
In der Küche.
Das Problem wurzelte…
Tief.
Sie war lesbisch.
Und der Vater…
Ein überzeugter Katholik.
Für den sie.
In Sünde lebte.
Vor zwanzig Jahren.
War der Streit.
Eskaliert.
Seit damals…
Hatte sie…
Keinen direkten Kontakt…
Mit den Eltern.
Sie und ihr Vater.
Waren beide.
Sturköpfe.
Keiner gab nach.
Keiner machte.
Den Anfang.
Zur Versöhnung.
Und der Vater…
Hätte wohl auch.
Nur akzeptiert.
Wenn sie…
Ihre Freundin…
Verlassen hätte.
Aber nur Daniel…
Wusste.
Dass sie…
Nun schon eine Weile.
Miteinander.
Verheiratet waren.
Ohne den Segen.
Der Eltern.
Schlechte Voraussetzung.
Für eine Milderung.
Des Konfliktes…

Auch in der Firma.
Hatte es gedauert.
Bis die Kollegen.
Akzeptiert hatten.
Dass sie…
Mit einer Frau.
Zusammenlebte.
Teils hatte man.
Sie angefeindet.
Offen.
Bis der Chef.
Ein Machtwort.
Gesprochen hatte…
Herzlich.
War das Verhältnis.
Mit dem einen…
Oder anderen Kollegen.
Trotzdem.
Nicht geworden.
Und ab und an.
Kam es vor.
Dass sie mitbekam.
Wie ein Kollege meinte.
Sie müsse nur.
Mit dem…
Richtigen Mann…
Zusammen kommen…
Dann würde das…
Schon noch werden!
Kaum zu glauben.
Im 21. Jahrhundert.
War sie…
Noch immer eine Freakshow.
In den Augen…
Von Konservativen.
Aber am meisten…
Schmerzte das wohl.
Durch…
Die eigene Familie…

Vivienne/Gedankensplitter

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Keine Bewertungen)

Schreibe einen Kommentar