Der Verdacht – Gedankensplitter

Hermann zuckte.
Zusammen.
Der Schlüssel sperrte.
Im Schloss.
Er griff.
Nach der Fernbedienung.
Begann zu zippen…
Bemühte sich.
Einen ruhigen Eindruck.
Zu machen.
Schatz!
Bist du das?
Er bemühte sich.
Beiläufig zu klingen.
Dabei wartete er.
Seit Stunden.
Dass Caroline.
Nach Hause kam.
Und tausende Gedanken.
Hatten ihn gequält.
In der Zeit.
Caro kam ins Wohnzimmer.
Lächelte.
Ein flüchtiger Kuss.
Und sie huschte.
Ins Bad.
Er hörte die Dusche.
Und dann.
Das Zähneputzen.
Schließlich kam sie.
Wieder heraus.
Setzte sich.
Neben ihn…
Wie steht’s…
In der Präsidentenwahl?
Fragte Caro?
An ihn gekuschelt…
Noch immer…
Keine Entscheidung.

Hermann bemühte sich.
Interessiert zu klingen…
In ihm tobte es…
Der Trump…
Dreht durch…
Schön langsam…
Wenn du mich fragst…

Caroline erzählte.
Vom Geschäftsessen.
Tolles Restaurant.
Für den Kunden.
Aus Deutschland.
Und jetzt…
Bin ich müde!
Caro gähnte.
Gehen wir schlafen?
Hermann nickte.
Innerlich…
Eine Achterbahn.
Der Gefühle!
War das…
Wirklich ein Geschäftsessen…
Gewesen?
Oder doch nur…
Ein Rendezvous.
Mit dem neuen Chef?
Hannes Mairinger.
Hannes!
Ständig redete sie.
Von ihm.
Wie toll es war.
Mit ihm zu arbeiten.
Und welch wichtige…
Geschäftliche Kontakte…
Er pflegte…

Eine halbe Stunde später.
Caro schlief.
Er hörte sie atmen.
Selber…
War er…
Gar nicht müde.
Kein bisschen.
Sein Puls tobte.
Und am liebsten.
Hätte er sie.
Gepackt.
Geschüttelt.
Und geschrien.
Gib zu!
Gib es zu!
Dass er…
Dein Geliebter ist!
Ich weiß es!
Aber er blieb stumm.
Er konnte.
Nichts beweisen.
Es zerfraß ihn.
Nur sein Gefühl.
Und seine Intuition…
Waren auf…
Alarm geschaltet…
Er fühlte sich.
So hilflos.
Paranoia?
Oder doch…
Ein begründeter Verdacht?

Vivienne/Gedankensplitter

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Keine Bewertungen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.