In die Einsamkeit? – Gedankensplitter

Paula balancierte.
Die Einkaufstaschen.
Während sie.
In das Café stolperte.
Ein freier Tisch.
Am Fenster.
Die Taschen…
Auf den zweiten Stuhl.
Grüner Pass.
Und dann bestellte sie.
Eine Melange.
Und ein Stück Kuchen.
Herrlich.
Ein längerer Einkauf.
Endlich.
Wieder einmal.
Fast wie früher…
Sie rührte.
In der Tasse…
Ließ…
Ihre Gedanken schweifen…
Auf einmal.
Eine dunkle Wolke.
Und die Stimme.
Der Kollegin.
Fr. Polzner.
Dröhnte.
In ihrem Ohr…
Dein Weg…
Er führt…
In die Einsamkeit!

Da half nur.
Ein Stück Kuchen.
Schön süß.
Eine alte Sache.
Im Grunde.
Als ein Kollege.
Dieter Schöniger…
Die Fühler…
Ausgestreckt hatte.
Nach ihr.
Eine gute Partie.
Wie man sagte.
Aber halt konservativ.
Und ein wenig kalt…
Im Grunde war.
Nie.
Etwas gelaufen.
Sie, Paula.
Mochte ihn nicht.
Und…
Die Art und Weise.
Wie eine Frau…
Seiner Meinung nach.
Zu sein hatte…
Auf jeden Fall…
Nie alleine unterwegs.
Und außerdem…
Sollte eine Frau.
Nur tragen.
Was ihrem Mann…
Gefällt!
Paula keuchte.
Einen Moment.
Das wäre ja…
Noch schöner!

Hatte sie Dieter…
Geantwortet.
Und seither…
War er…
Beleidigt auf sie!

Fr. Polzer hatte sie.
Ein paar Tage später.
Auf die Seite…
Genommen…
Meinst du das ernst?
Du kannst dir.
Die Männer.
Auch nicht ewig.
Aussuchen.
Und in einer Beziehung.
Macht man…
Kompromisse…
Oder…
Du bleibst alleine!
Der nächste Zwist.
Stand an.
Denn sie, Paula.
Hatte geantwortet.
Dann bleibe ich…
Halt allein.
Männer wie Dieter.
Sind verzichtbar…
Paula leerte.
Die Tasse.
Ehrlich gesagt…
Passte das.
Manchen Kollegen nicht.
Was sie redete.
Und was sie dachte.
Dieter wartete.
Auf eine Entschuldigung.
Während sie selber.
In den…
Letzten Jahren…
Ein…
Unabhängiges Leben…
Zu schätzten…
Gelernt hatte…
Nur keine Bevormundung!

Vivienne/Gedankensplitter

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Keine Bewertungen)

Schreibe einen Kommentar