Später Herbst! – Philosophien…

Quasi über Nacht.
Hat sich…
In den letzten Tagen.
Das Laub der Bäume.
Zu verfärben…
Begonnen.
Nicht mehr sattgrün.
Sondern gelblich…
Oder golden.
Eine Nuance nur.
Doch das reicht.
Es herbstlt.
Nun endlich doch.
Wenn auch die Tage.
Teilweise.
Noch recht mild…
Verlaufen.
Da 28°C…
Dort über 29°C.
Nicht hier.
Im Linzer Zentralraum.
Wo die Tage…
Durchaus nebelig…
Beginnen.
Wolkig…
Oder stark bewölkt.
Am Sonntag…
Temperatursturz…
Vorhergesagt.
Dann heißt es.
Warm anziehen.
Das erste Mal.
Nach dem Sommer…

Herbst.
Herbst im Leben.
Wenn die Wehwehchen…
Zunehmen.
Da mal was zwackt.
Oder dort.
Das Kreuz…
Zu schaffen macht.
Man sich fragt.
Ob etwas…
Wie der Krebs…
Meiner Schwester.
Auch mir passieren kann.
Das jährliche Service.
Steht an.
Beim Internisten.
Blutbild.
EKG.

Das Übliche halt.
Unsicherheit.
Wie jedes Mal.
Und die Angst.
Vor dem Unerwarteten…
Oder dem Erwarteten?
Ich weiß es nicht.
Aber wie immer.
Mache ich mir.
Viele Gedanken.
Nicht nur…
Weil ich…
Ein Hypochonder bin!
Mag sein…
Dass mir wieder.
Meine Fantasie…
Zu schaffen macht.
Und all das.
Das ich schon…
Gesehen habe.
Gelesen.
Gehört.
Aber Gewissheit.
Habe ich keine.
Weder im Guten.
Noch im Schlechten.
Und gerade weil.
Die letzten Jahre.
So gut verliefen.
So positiv.
Kann sein…
Dass Zahltag ist…
Ganz plötzlich…

Herbst.
Nach einem Sommer.
Der Temperaturrekorde…
Brachte.
Und zerstörerische Unwetter.
Herbst.
Für einen Planten.
Ausgebeutet.
Malträtiert.
Verseucht und vergiftet.
Wenn wir nicht…
Aufpassen.
Ist er bald.
Nicht mehr…
Bewohnbar.
Für unsere Nachkommen.
Und trotzdem…
Kämpfen Profitgierige.
Gegen seine Rettung.
Denn der Mammon.
Zählt mehr.
Als das Leben…

Vivienne/Philosophien

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Keine Bewertungen)

Schreibe einen Kommentar