Von heute auf morgen – Gedankensplitter

Lukas blickte.
Auf die Uhr.
Seine Mutter müsste.
Gleich kommen.
Sie kannte.
Den jetzigen Mieter.
Der Wohnung.
Ganz gut.
Und sie wollte.
Ein gutes Wort.
Einlegen.
Dass er sie bekam.
Auch mit der Ablöse.
Wollte sie ihm helfen.
Ihrem Lieblingssohn.
Er hatte immer.
Gewusst.
Wie er sie.
Um den Finger.
Wickeln konnte.
Der Vater hingegen.
Hatte ihn.
Immer.
Sofort durchschaut.
Sie waren sich wohl.
Zu ähnlich…
Das Smartphone piepste.
Die Mutter.
Sie würde sich.
Verspäten.
Steckte im Stau.
Kein Wunder.
Wenn sie.
Freitagnachmittag.
In die Stadt.
Hereinfuhr…

Missmutig.
Stand er.
Vor dem Gebäude.
Ihm war kalt.
Und er hätte gerne.
Einen Kaffee getrunken.
Schwarz und süß.
Aber der Lockdown…
Also…
Zündete er sich.
Eine Zigarette an.
Um sich aufzuwärmen.
Ein wenig.
Innerlich.
Seine Gedanken…
Gingen zurück.
Zum vorletzten Wochenende.
Als ihn Melanie.
Vor die Tür.
Gesetzt hatte…
Sie ist schwanger.
Von dir!
Wieder so eine!
Und mich.
Wolltest du.
Abtreiben schicken.
Ich habe genug.
Von dir.
Dass du …
Auf meine Kosten lebst.
Hat ein Ende!
Fast hätte ihn.
Der Schlag getroffen.
Claudia.
Seine Affäre.
Aus der Firma…
Hatte ihr.
Eine Mail zukommen lassen…

Claudia wollte ihn.
Für sich alleine!
Miststück!
Am nächsten Tag.
Hatte er sie…
Gekündigt.
Zu spät.
Melanie ließ nicht mehr.
Mit sich reden.
Zu viele Affären.
Und richtig.
Das einzige Kind.
Mit ihr.
Wollte er nicht.
Eine Pillenpanne!
Aber Melanie hatte sich.
Durchgesetzt.
Und nun Unterhalt.
Für den Racker.
Ihm.
Wie aus dem Gesicht.
Geschnitten…
So saß er…
Quasi.
Auf der Straße.
Untergekommen.
Bei einem Freund.
Er hatte das.
Nicht kommen sehen…

Mal sehen.
Ob es klappte…
Mit der Wohnung…

Vivienne/Gedankensplitter

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Keine Bewertungen)

Schreibe einen Kommentar