Ärgernisse – Gedankensplitter

Elsa legte wütend.
Den Hörer auf.
Der Kunde hatte.
Seinen…
Ganzen Unmut.
Auf sie…
Niederprasseln lassen…
Dabei war es.
Nicht einmal.
Ihre Schuld…
Gewesen…
Einem Kollegen war.
Ein Fehler passiert.
Mit…
Drastischen Auswirkungen.
Und sie hatte.
Stillhalten müssen.
Während sich…
Der Kunde abreagierte…
Einerseits verständlich.
Sie war da.
Sie musste zuhören.
Ja und Amen.
Dazu sagen.
Wie hatte der Chef…
Neulich gepredigt?

Lasst sie reden.
Irgendwann…
Vergeht die Wut.
Dem Kunden…
Geht es wieder besser.
Und noch…
Viel wichtiger:
Er ist versöhnt!
Natürlich hatte der Chef.
Leicht reden.
Er hatte nie.
Solche Gespräche.
Oder nur selten.
Aber sie, Elsa.
Ärgerte sich heimlich.
Dass sie…
Prellbock war.
Den Kollegen.
Der das…
Verbockt hatte.
Kümmerte das gar nicht.
Er war nie…
Im Kundenkontakt!
Der Chef würde ihr.
Wieder.
Auf die Schulter klopfen.
Nachher.
Gut gemacht.
Würde er sagen.
Ich wusste.
Dass Sie das regeln.
Ich kann mich.
Auf Sie verlassen!
Davon.
Hatte sie nicht viel.
Sie fühlte sich.
Kein bisschen besser.
Nach dem Ärger.
Den sie…
Hatte schlucken müssen.
Und mittlerweile.
Half ihr nicht einmal.
Mehr…
Eine Tasse Kaffee.
Das Ganze zu verdauen…

Woran lag das nur?
Warum kiefelte sie.
An solchen Situationen…
Obwohl das…
Ihr Täglich Brot war…
Seit sie…
Hier arbeitete?
War der Job…
Wirklich so schlecht?
Selbstverständlich nicht.
Und ihr Frust.
Hatte auch nicht.
Unmittelbar.
Mit dem…
Aufgebrachten Kunden.
Zu tun.
Genaugenommen.
Sondern damit.
Dass Daniel wieder.
Eine Freundin hatte.
Ihr Ex.
Vor drei Monaten.
Hatten sie sich.
Getrennt.
Zunächst nur.
Auf Zeit.
Aber nun war ihr.
Klar geworden.
Dass Daniel genug hatte.
Von ihr.
Von ihrer Beziehung.
Nach fünf Jahren.
Wollte er…
Neu anfangen.
Dabei hatte sie.
So gehofft.
Er würde es sich…
Noch einmal.
Überlegen…

Vivienne/Gedankensplitter

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Keine Bewertungen)

Schreibe einen Kommentar