Corona-Party – Gedankensplitter

Kevin wurde wach.
Gegen 10:30 Uhr.
Sofort.
War wieder.
Die Erinnerung da!
Die Polizei.
Kurz nach Mitternacht.
Hatte ihre Party.
Gesprengt.
Weil sich.
Die Nachbarn.
Beschwert hatten!
Über die Musik.
Und das laute Reden.
Sch…
Keine Masken.
20 Freunde unter sich.
Kein Sicherheitsabstand.
Alle schon betrunken.
So ein Mist!
Anzeigen am Fließband!
Aber deswegen.
Ließ er sich.
Auch nicht.
Das Feiern verbieten.
Was blieb ihnen denn…
Anderes übrig?
Dieser Maßnahmen-Dschungel.
Ließ keinen Raum.
Für ein wenig Leben.
Und Freude.
Nur daheim.
Freunde nur online.
Wenn überhaupt…

Da musste man ja.
Verrückt werden!
Aber kein Verständnis.
Von der Regierung.
Oder der Polizei.
Es wurde gestraft.
Beinhart.
Dabei war gar nicht.
Erwiesen.
Dass die Masken.
Wirklich schützten.
Und ob er sich…
Impfen ließ.
Wollte er sich.
Noch genau überlegen…
Was war denn…
So schlimm…
Wenn…
Ein paar alte Leute…
Starben?
Deswegen…
Ließ er sich.
Nicht.
Sein junges Leben.
Vermiesen!
Das war.
Gestern.
Bestimmt nicht.
Die letzte Party.
Gewesen.
Sie mussten halt.
Einfach.
Noch vorsichtiger vorgehen.
Aber einengen…?
Auf keinen Fall!
Bestimmt nicht…
Jeder Mensch.
Brauchte.
Ein wenig Spaß!

Frühstück.
Ein Freund.
Hatte angerufen.
Wie es ihm ging…
Er grinste.
Bis zum Eintreffen.
Der Polizei.
War es…
Hoch hergegangen.
Auf der Party.
Und nächstes Mal.
Würden sie.
Auf jeden Fall.
Länger durchhalten…
Ohne all diese Spaßverderber!
Er verstand.
Ohnehin nicht.
Dass die meisten Leute.
Diese sinnlosen…
Corona-Regeln befolgten!
Wenn niemand.
Sich daran hielt.
Dann war…
Die Regierung machtlos!
Aber es bewahrheitete sich.
Wieder einmal.
So viele waren einfach.
Wie Hunde.
Folgten…
Jedem Pfiff!
Brav und demütig!

Vivienne/Gedankensplitter

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Keine Bewertungen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.