Fernseh-Katze – Petite – aus dem Leben einer Katzendame

Samstagmittag.
Ich bin.
Beim Putzen.
Die Katze frisst.
Neugierig.
Sieht sie mir.
Dann zu.
Wie ich.
Den Besen schwinge.
Mal nähert sie sich.
Spielerisch.
Wagt sich vor.
Keck.
Dann.
Versteckt sie sich.
Wieder.
Ganz geheuer.
Ist ihr.
Der Besen nicht…
Ich verjage sie.
Immer wieder.
Aber Petite.
Gibt nicht nach.
Geh weg!
Rufe ich.
Die Katze.
Bleibt.
Unbeeindruckt.
Ihre Schwanzspitze.
Sie zuckt.
Ich stöhne.
Katze gegen Besen!

Wieder.
Kommt sie näher.
Ihre Pfote.
Berührt.
Den Besen.
Petite!
Jetzt.
Bin ich.
Wirklich laut.
Petite erschrickt.
Macht einen Satz.
Auf den Couchtisch.
Springt weg.
Die Fernbedienung.
Für das TV-Gerät.
Wirbelt.
Durch die Luft…
Ich blicke ihr nach.
Sie fällt.
Auf den Boden.
Mit den Tasten.
Nach unten.
Verschwinde!
Jetzt.
Bin ich ärgerlich.
Richtig.
Da höre ich.
Stimmen.
Ich blicke auf.
Das TV-Gerät!
Es läuft!
Petite.
Hat es geschafft.
Das Fernsehen.
Einzuschalten.
Hat das je?
Eine Katze gekonnt?

Ich weiß es nicht.
Petite.
Ist nun doch.
Geflohen.
Erst.
Nach ein paar Minuten.
Wagt sie es.
Vorsichtig.
Hereinzublicken.
Sie steht.
Hinter der Tür.
Halb versteckt…
Ich muss grinsen…
Das TV-Gerät.
Habe ich.
Abgedreht.
Längst.
Keine Zeit.
Für’s Fernsehen.
Ich muss.
Sauber machen.
Weiter…
Die Katze miaut.
Dann trabt sie.
Herein.
Und geht wieder.
In Jagdposition.
Zum Besen…
Aber der ruht..
Ich brauche ihn.
Nicht mehr…

Vivienne/Gedankensplitter

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Keine Bewertungen)

Schreibe einen Kommentar