Weihnacht und Lichtermeer in Wien… – Tagaus, tagein…


Sonntagfrüh.
Kämpfe ich mich…
Aus dem Bett.
Es geht nach Wien!
Zuerst versorge ich noch.
Meine Babys.
Deren missbilligender Blick mir folgt.
Als ich die Wohnung…
Verlasse…
Aber bald schon…
Sitze ich im Zug.
Weihnacht in Wien.
Adventmärkte.
Ich freue mich…
Schon sehr.
Mein liebster Mensch…
Empfängt mich…
Mit offenen Armen…
Zuerst aber…
Geht’s noch heim.
Die Lichter des Adventskranzes…
Werden entzündet.
Präsente ausgetauscht.
Kaffee in rauen Mengen …
Die Albertina bietet wieder.
Tolle Ausstellungen.
Und im NHM…
Warten die Saurier…
Auf uns…
Der Weihnachtsmarkt…
Am Maria-Theresien-Platz…
Zieht mich schnell.
In seinen Bann!
Begeistert…
Begutachte ich…
Die Stände…
Ein besonders Flair…

Der Christkindelmarkt.
Beim Rathaus…
Schlägt aber…
Alle Erwartungen…
Fasziniert…
Flanieren wir…
Durch den Markt.
Und die Lichter…
Erstrahlen…
Auf wunderbare Weise…
Bei den ersten Punsch…
Muss ich noch zusehen…
Diät!
Aber die Häferl…
Lasse ich mir…
Nicht entgehen…
Der Markt ist nicht.
Der einzige Grund.
Für den Besuch.
Um 19:00 Uhr findet.
Das Lichtermeer statt.
Zum Gedenken…
An die Corona-Toten…
Und wir sind dabei…
Mit zwei Kerzen.
Mitten unter den Menschen.
Ein ganz besonderer Moment.
Für den…
Der Verkehr…
Stoppt wird.
Und die Solidarität…
Zu den Menschen.
In Pflegeberufen.
Angezeigt wird…
Andächtig verharren wir…
Ehe es heimwärts geht.
Wo wir den Abend…
Ausklingen lassen…
Mit intensiven Gesprächen.
Und Weihnachtsmusik…

Am nächsten Morgen…
Erfahre ich.
Dass mein Bruder.
Kontakt hatte.
Zu einer später.
Positiv getesteten Person.
Wir entscheiden uns für Tests.
PCR an der Gurgel-Box.
Antigen in der Apotheke.
Letzterer ist negativ.
Gestärkt mit Kaffee.
Brechen wir auf.
Zum Adventmarkt.
Am Karlsplatz.
Tolles Kunsthandwerk.
Wird feilgeboten.
Dann machen wir uns.
Auf den Weg.
Zum alten AKH…
Ein stimmiges Adventdorf.
Mein erster Punsch!
Nach einem Mittagessen.
In Stiegl’s Ambulanz.
Begeben wir uns noch.
Zum Mahnmal.
Für die jüdischen Opfer.
Der Shoa.
Bewegt verharren wir.
Einige Momente.
Bevor wir daheim.
Meine Sachen holen…
Innig verabschieden wir uns.
Am Bahnhof.
Wiedersehen im Jänner…
Hoffentlich!

Meine Samtpfoten…
Nehmen mich.
Huldvoll wieder…
In Empfang…
Du warst lange weg…

Vivienne/Tagaus, tagein…

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Keine Bewertungen)

Schreibe einen Kommentar