Eine gemeinsame Zukunft? – Gedankensplitter

Ich kann ihn…
Nicht verlassen…
Sandra hatte…
Alle Register gezogen.
Mit Augenaufschlag…
Und ihrer Hand…
Zärtlich…
Auf seiner Schulter…
Er hängt so…
An mir.
Und nach…
All den Jahren…
Kann ich…
Nicht Schluss machen.
Mit ihm…
Es würde ihn…
Zerstören…
Verbissen…
War Martin…
Ihren Worten…
Gefolgt…
Der liebevolle Blick…
Verfehlte heute…
Seine Wirkung…
Heute!
Er hatte sie…
Fragen wollen…
Ob sie endlich…
Zu ihm…
Ziehen wollte!
Ihren langweiligen Mann…
Diesen  Leo.
Endlich verlassen!
Für ihn.
Er hatte diesen Abend.
Romantisch.
Inszeniert.
Schließlich.
Er wollte nicht mehr.
So weitermachen.
So halb…
Und doch nicht!

Aber es sah…
So aus.
Als war er nur…
Sandras Mann…
Für gewisse Stunden.
Gewesen.
Auf den Lebensstil.
Auf den Luxus.
Den ihr Leo…
Bieten konnte.
Wollte sie nicht…
Verzichten.
Elfi, seine Kollegin.
Hatte recht gehabt.
Natürlich.
Elfi wollte ihn.
War verliebt in ihn.
Schon seit Jahren.
Aber er nicht.
In sie.
Und so hatte er…
Nicht glauben wollen.
Was Elfi ihm…
Erzählt hatte.
Vergiss diese Frau!
Sie wird dir…
Nie gehören!
Aber Elfi hatte.
Ins Schwarze getroffen.
Mit ihrer Annahme…

Martin löste sich.
Von Sandra.
Er wollte nichts.
Sagen.
In diesem Moment.
Dass er später.
Bereuen konnte…
Er ging zum Fenster…
Öffnete es…
Während ihm Sandra…
Etwas überrascht…
Nachblickte…
Der Abend war…
Verdorben…
Und natürlich.
War seine…
Kleine Wohnung.
Nicht das tolle Haus.
Von Leo…
Edel eingerichtet…
Geh.
Meinte er schließlich.
Geh einfach.
Sandra erstarrte.
Das meinst du doch…
Nicht ernst!
Wir lieben uns doch!
Kann es nicht einfach.
So bleiben…
Wie es ist?
Wir haben doch alles!

Martin schüttelte.
Den Kopf.
Nein.
Sie hatten nichts.
Genaugenommen!
Gar nichts!

Vivienne/Gedankensplitter

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Keine Bewertungen)

Schreibe einen Kommentar