Sommerliches Wiedersehen in Wien – Tagaus, tagein…

 

Samstagmorgen…
Trinke ich meinen Kaffee.
Der Rucksack ist gepackt.
Die Tickets habe ich.
Schon gestern gekauft.
Die Katzen sind…
Versorgt.
Missbilligend…
Blicken sie mir…
Trotzdem nach.
Als ich die Wohnung…
Verlasse.
Schon sitze ich.
In der Straßenbahn.
Wechsle gleich darauf.
In den Rail Jet…
Und falle…
Nach kurzer Fahrt.
Meinem liebsten Menschen…
In die Arme.
Der am Bahnsteig…
Auf mich wartet.
Maskenpflicht in Wien.
In den Öffis.
Aber…
Das hält uns…
Nicht auf…
Nach einem Kaffee.
In seiner Wohnung.
Machen wir uns auf.
In die Albertina.
Bestaunen die Kunst.
Gemälde und Skulpturen.
Auch im Belvedere.
Erwartet uns ein.
Fantastische Bilderreigen.
Bis zum „Kuss“…
Von Gustav Klimt.

 

Der Andrang ist groß.
Viele Touristen.
Wie lange nicht.
Ehe wir…
Zum Mittagessen.
In den ArtCorner wechseln.
Wir schmausen gut.
Doch die Rechnung.
Sie lässt.
Auf sich warten.
Trotzdem kommen wir.
Rechtzeitig.
Zur Praterbühne.
„Reset“ heißt es da.
Klamauk.
Von und mit.
Michael Niavarani.
Ein paar Regentropfen.
Sind kein Hindernis.
Danach…
Werden wir aber.
Schon nass.
Durch eine Demonstration…
Ist der Verkehr.
Beeinträchtigt.
Aber wir erreichen.
Den Prater.
Wo wir es uns.
Gemütlich machen.
Und plaudern…
Über Gott und die Welt…
Selbst ein Regenguss.
Vertreibt uns nicht…
Bis wir doch…
Den Abend…
Daheim…
Ausklingen lassen…
Bei Corona Bier.
Und guten Gesprächen…

 

Regen in der Nacht.
Und wir sind…
Früh wach.
Trinken Kaffee.
Und beschließen.
Auf den Kahlenberg.
Zu fahren.
Der Regen lässt nach.
Gerade zur richtigen Zeit.
Auf zum Kahlenberg!
Wo wir die …
Kaiserin Elisabeth Ruhe…
Und die Josefskirche…
Besuchen…
Wunderbares Panorama.
Später dann.
In der Marx-Halle.
Wandeln wir…
In einer fantastischen Ausstellung.
Auf Klimts Spuren…
Perfekt in Szene gesetzt.
Stunden!
Hätten wir dort…
Verweilen mögen…
Am Schwedenplatz…
Holen wir uns einen…
Kleinen Snack.
Genießen einen Eisbecher…
Dazu ein sonniger Spaziergang.
Am Donaukanal…
In seiner Wohnung.
Noch eine kleine Stärkung.
Ehe wir zum Bahnhof…
Aufbrechen…
Der Zug fährt ein…
Wir umarmen uns.
Ganz fest…
Auf bald!

 

Daheim warten…
Meine Samtpfoten.
Hungrig und drängend.
Wo warst du?

Vivienne/Tagaus, tagein…

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1x bewertet: 5,00)

Schreibe einen Kommentar