Lukas, Teil 2 – Geschichten aus dem Cafe Steiner

Es liegt schon eine Weile zurück, dass ich unter dem Titel „Lukas“ von einer spannenden Unterhaltung mit einem Stammgast im Cafe Steiner erzählt habe. Lukas offenbarte mir damals, dass es ihm belasten würde wenn von einzelnen Mitmenschen das Klagelied besonders aggressiv und lautstark gesungen werde. Er gestand zugleich aber auch ein, dass er sich als friedliebender Mensch oftmals außerstande sehen […]

» Weiterlesen

Ignoranz – Reflexion

Er solle versuchen etwas leiser zu treten. Hatten ihm die behandelnden Ärzte geraten. Der Krankheitsverlauf wäre zuletzt stabil. Aber jede Form des psychischen Streß. Könne weitreichende Folgen haben. Er müsse sich eben selbst eingestehen. Dass er nicht mehr so belastbar wäre. Und dies auch seinem Umfeld vermitteln. Auch jenen die es nicht wahrhaben wollen. Die Botschaft verstand er sehr wohl. […]

» Weiterlesen

Lukas – Geschichten aus dem Cafe Steiner

Im Cafe Steiner kann man regelmäßig die Stammgäste aus den verschiedensten Altersgruppen antreffen. Es liegt in der Natur der Sache, dass bei den Gesprächen in geselliger Runde auch oftmals unterschiedliche Anschauungen und Interessen aufeinander treffen. Die einzige Gemeinsamkeit besteht wohl darin, dass man sich zumeist an einem Abend mit anderen Menschen ein wenig austauschen möchte um dabei vielleicht auch bewußt […]

» Weiterlesen

Raunzen – Reflexion

Es war ein Interview im ORF. Zum 70. Geburtstag von Elizabeth T. Spira. Das mich zum nachdenken bewegte. Die Journalistin ist weithin bekannt. Für ihre legendären Alltagsgeschichten. Liebesgeschichten und Heiratssachen. Die zweifellos ein Quotenbringer sind. In dem Interview wurde Spira. Unter anderem danach gefragt. Ob es das typisch Wienerische gäbe. Spira verwies auf Charaktermerkmale. Und meinte dann letztlich dazu. Dass […]

» Weiterlesen