Gutgläubig – Gedankensplitter

Andreas bestellte sich.
Einen Espresso!
Den brauchte er jetzt.
Er schnaufte durch.
Was für ein…
Dummer Zufall!
Dass er…
Vor dem Graupelschauer.
Gerade hier.
In diesem Café.
Zuflucht.
Gesucht hatte!
Er war …
Noch nie zuvor.
Hier gewesen.
Und wollte.
Einfach abwarten.
Bis es wieder.
Wetterberuhigung einsetzte.
Wer hätte.
Nur ahnen können.
Dass er hier.
Direkt.
Gabriel.
In die Arme.
Laufen würde?
Gabriel.
Schulfreund.
Aus vergangenen Tagen.
Dem er seit.
Einem halben Jahr.
Konsequent.
Aus dem Weg…
Gegangen war…
Schließlich.
Schuldete er ihm.
EUR 5000!

Konto überzogen.
Ein Auffahrunfall.
Mit Blechschaden.
Am Auto.
Und seiner Ex.
Schuldete er.
Auch noch Geld!
In dieser…
Vertrackten Situation.
War ihm…
Gabriel eingefallen.
Strebsam.
Sparsam.
Und vor allem gutgläubig.
Er, Andreas.
Hatte ihm.
Etwas vorgejammert.
Und in mehreren Tranchen.
Hatte er.
Eine schöne Summe.
Von Gabriel.
Erhalten.
Ich zahle dir.
Bald schon.
Alles zurück.
Ich erwarte.
Eine größere Summe.
Versprochen!
Heimlich hatte er.
Gelacht.
Über diesen Trottel.
Er hatte sich.
Abgesetzt.
Mit einer neuen.
Telefonnummer.

Nein.
Keinen Cent.
Wollte er.
Zurückzahlen.
Gabriel fehlte es.
Weit weniger.
Als ihm.
Schlechtes Gewissen.
Hatte er keines.
Deswegen.
Jeder ist…
Sich selbst der Nächste.

Und niemand.
Hatte Gabriel.
Gezwungen…

Die Konfrontation.
Mit dem Schulfreund.
Unerwartet.
Wie ein Schlag.
Ins Gesicht.
Gabriel hatte gelächelt.
So ein Zufall!
Irgendwie…
Warst du nicht mehr.
Erreichbar.
Wann bekomme ich…
Mein Geld?
Schweißausbruch.
Trockener Mund.
Und jede Mange Ausflüchte.
Aber Gabriel…
Blieb dran.
Diesmal bestimmt!

Vivienne/Gedankensplitter

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Keine Bewertungen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.