Ausgeträumt! – Gedankensplitter

Freitagnachmittag.
In der Firma war es.
Ruhig geworden.
Nur mehr wenige Leute.
Am Arbeiten.
Und diese waren…
Bemüht.
So schnell wie möglich.
Nach Hause…
Zu kommen.
Georg stand…
Unmotiviert.
In der Betriebsküche.
Holte sich einen Kaffee.
Von der Espressomaschine.
Im Grunde könnte er…
Schon daheim sein!
Aber…
Er wollte nicht.
Dieses Wochenende.
Plante er eigentlich.
Mit Nadine wegzufahren.
Wellnessen.
Wandern.
Radfahren.
Er hatte den Urlaub.
Schon am Anfang…
Des Jahres gebucht.
Und letzte Woche.
Hatte er Nadine.
Damit.
Überraschen wollen…
Nadine…
Nette Kollegin.
Freche Kurzhaarfrisur.
Und blitzblaue Augen.
Verliebt war er.
Schon lange.
In sie gewesen.

Seit Monaten hatte er.
Luftschlösser.
Gebaut.
Wie das sein würde.
Wenn Nadine…
Einziehen würde.
Bei ihm.
In seiner Vorstadtwohnung.
Groß und geräumig.
Die Chemie hatte…
Gestimmt.
Zwischen ihnen.
Ab und an.
War er…
Essen gewesen.
Mit ihr.
Aber…
Der ganz große…
Durchbruch.
War ihm…
Noch nicht gelungen.
Nadine war…
Liebenswürdig.
Und nett.
Aber eine Spur…
Zu distanziert…
Noch immer.
Deshalb der Vorstoß.
Mit dem…
Gemeinsamen Wochenende.
Da würden sie sich.
Näher kommen.
Endlich!

Verdattert.
Hatte ihn Nadine angesehen.
Als er sie…
Eingeladen hatte.
Zum Wellnessen.
Und plötzlich…
Hatte er…
Eine Mauer gespürt.
Zwischen ihnen beiden…
Nadine schnaufte…
Es gibt da jemanden…
Es läuft schon…
Eine Weile…

Einen Moment…
Hatte er sich…
Gefühlt.
Als würde ihm…
Die Luft wegbleiben…
Dann war er…
Gegangen.
Wortlos.
Und seine Luftschlösser…
Waren eingestürzt.
Wie ein Kartenhaus…
Er hatte sich.
Zum Narren gemacht.
Mit seinen Gefühlen.
Dabei war Nadine…
Ohnehin.
Sehr unverbindlich geblieben…
Den Urlaub hatte er.
Einem Freund überlassen.
Ein Storno wäre.
Viel zu spät gekommen…
Und ihm graute.
Vor dem Wochenende…
Allein daheim…

Vivienne/Gedankensplitter

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Keine Bewertungen)

Schreibe einen Kommentar