Zu lange gewartet – Gedankensplitter

Ich könnte Sie mir.
Gut vorstellen.
Für diese Position.
Sie sind flexibel.
Und sehr engagiert.
Sie würden gut.
In unser Team passen…

Helga stöhnte.
Jedes Mal.
Wenn ihr…
Dieses Telefonat.
In den Sinn kam…
Und das war oft…
In der letzten Zeit.
Über fünfzehn Jahre…
War es her.
Damals…
War sie noch jung.
Und ihr Chef…
Hatte ihr…
Die große Karriere…
Versprochen.
Mit Ihnen habe ich…
Großes vor!
Das hatte er.
Betont.
Immer wieder.
Überraschend.
War da…
Das Angebot.
Eines Geschäftspartners…
Gekommen.
Man hatte sich.
Kennengelernt.
Bei einem Meeting…

Mehrmals hatte sie.
Der Geschäftspartner.
Kontaktiert.
In Folge.
Richtig hartnäckig.
War er gewesen.
Verlockend.
Das Jobangebot.
Ohne jeden Zweifel.
Und es schmeichelte ihr.
Enorm…
Aber nach…
Intensiven Überlegungen…
Hatte sie abgelehnt.
Konnte sie…
Ihren Chef…
Im Stich lassen?
Nach all dem…
War sie doch…
Im Wort mit ihm…
Gewesen.
Den Ausschlag aber hatte…
Wohl gegeben.
Dass sie…
Verliebt in ihn…
Gewesen war.
Und sie hatte gehofft.
Dass sich zur…
Beruflichen Beziehung.
Auch eine private…
Eine sehr private…
Ergeben würde.
Schon bald!

Helga setzte sich auf.
Im Bett.
Sie konnte.
Doch nicht mehr…
Schlafen…
Sie stand auf.
Ging hinaus.
Auf den Balkon.
Geldsorgen
Schon seit Wochen.
Sie war arbeitslos.
Fast zwei Jahre.
Und in ihrem Alter.
Mitte vierzig.
War es schwierig.
Eine adäquate Position.
Zu finden…
Kein beruflicher Aufstieg.
Die Firma blieb.
Unbedeutend.
Und nichts wurde es.
Mit der Beziehung.
Zum Chef.
Ganz im Gegenteil.
Es gab da…
Schon lange…
Eine Gefährtin…
Im Hintergrund!
Vor zwei Jahren…
Wurde die Firma…
Insolvent…
Im Zuge von Corona.
Da war ihr erst.
Richtig bewusst geworden.
Welche tolles Angebot.
Sie ausgeschlagen hatte…
Natürlich hatte sie.
Dem ehemaligen Geschäftspartner…
Geschrieben.
Seine Antwort war kurz…
Voller Phrasen…

..derzeit keine freie Stelle…
…wir bedauern…

Was war sie nicht…
Dumm gewesen!

Vivienne/Gedankensplitter

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Keine Bewertungen)

Schreibe einen Kommentar