Glück – Gedankensplitter

Müde turnt sie.
Aus dem Bett.
Wenn der Wecker…
Läutet.
Ob Homeoffice.
Oder Büro.
Sie muss immer.
Früh raus.
Kaffee zum Frühstück.
Und dann beginnt.
Das Tagwerk.
Nette Kollegen.
Gute Firma.
Eigentlich.
Hat sie es so gut.
Wie nie zuvor.
Das weiß sie.
Ganz genau.
Sie hatte.
Großes Glück.
Vor zehn Jahren.
Als sie…
Endlich.
Den Job bekam.
Und sie hat es.
Nie bereut!
Obwohl…
In der alten Firma.
Da wollte man das.
Nicht glauben.
Nein!
Sie wäre doch.
Überfordert.
Bestimmt!
Teilzeit.
Das wäre.
Das richtige für sie.
Und ein Mann.
Der sie leitet.
Durch das Leben.
Und sie beschützt…!

Sie lacht manchmal.
Wenn sie daran.
Zurückdenkt.
Die hatten alle.
Ein falsches Bild.
Von ihr.
Merkwürdig.
Wie man sie…
Immer wieder einschätzte.
Die Zwangsbeglückung.
Sie war wohl…
Damals.
Enorm.
Gut!
Dass sie weg ist!
Gut!
Dass sie…
Ihre drei Katzen hat.
Die ihr das Leben…
Bereichern.
Und einen Liebsten.
Für’s Herz.
Den hat sie auch.
Gott sei Dank.
Auch…
In den schlimmen Jahren.
Ging er mit ihr.
Durch Dick und Dünn!

Und das ist viel.
Sie weiß es.
Zu schätzen.
Was sie hat.
Und Fehler von früher.
Die vermeidet sie.
So gut sie kann.
Besser.
Hatte sie es nie.
Wird sie es auch.
Nie mehr haben.
Und darum.
Hofft sie.
Dass dieses Glück.
So lange hält.
Wie möglich.
Natürlich.
Ist sie nicht reich.
Und aufgeräumt.
Ist es.
Auch nicht immer.
Bei ihr.
Aber…
Das macht nichts.
Denn der Bundespräsident.
Sagt sich nicht oft.
Zum Kaffee an…
So schmunzelt sie.
Und startet jeden Tag.
So positiv.
Wie möglich.
Ihr jetziges Glück.
Sieht anders aus.
Als sie immer.
Geträumt hat.
In jungen Jahren…
Aber ehrlich.
Es ist viel besser!

Vivienne/Gedankensplitter

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Keine Bewertungen)

Schreibe einen Kommentar