Lasst mich in Ruhe! – Gedankensplitter

Lisbeth seufzte.
Schon wieder…
Läutete das Smartphone.
Und natürlich…
Wie konnte es auch…
Anders sein…
War wieder Elfi.
Am anderen Ende.
Der Leitung!
Eine alte Freundin.
Und sie, Lisbeth.
Hatte absolut.
Keine Lust.
Sich wieder…
Deren Gesülze…
Anzuhören!
Machte sich denn…
Diese Frau…
Überhaupt…
Keine Gedanken…
Dass sie mit…
Diesen Geschichten…
Nur nervte…
Nicht nur das…
Genaugenommen.
Dass sie sie, Lisbeth…
Eigentlich nur…
Belastete?

Lisbeth drückte.
Die Freundin raus.
Ja.
Sie wusste ganz genau.
Elfi würde sich wieder…
Auslassen.
Über Werner.
Ihren Mann.
Die beiden waren…
An sich…
Viele Jahre verheiratet.
Eine gute Ehe.
Wie man gemeint hatte.
Als Außenstehender.
Aber Werner hatte…
Eine Geliebte.
Offenbar auch schon.
Geraume Zeit.
Und nun hing…
Der Haussegen schief!
Elfi war verletzt.
Verständlicherweise.
Dachte an Scheidung.
Und machte Terror.
Im Freundeskreis.
Das Schlimmste.
An der Sache war.
Dass sich Werner.
Den sie, Lisbeth.
Genauso lange kannte.
Auch nicht anders…
Verhielt.
Neulich…
In der Bäckerei.
Hatte er sie, Lisbeth.
Abgepasst.
Sich beklagt.
Über Elfi.
Und dass sie ihn…
Behandelte.
Wie den letzten Dreck!
Lisbeth keuchte.
Das alles…
Interessierte sie.
Überhaupt nicht!

Eine Ehe.
Am Rande der Scheidung.
So was passierte.
In Zeiten.
Da fast…
Jede zweite Ehe.
Geschieden wurde.
Und war sie selber?
Nicht auch schon…
Eine Weile Single?
Aber abgesehen davon.
Wollte sie.
Im Disput.
Von Elfi und Werner.
Nicht Partei eingreifen!
Absolut nicht!
Das war deren Sache.
Ganz allein.
Und sie, Lisbeth…
Musste auch…
Mit manchen Herausforderungen.
Fertig werden.
Sie wollte…
Keinem der beiden.
Zur Seite stehen.
Und schon gar nicht.
Allen beiden!
Und wenn es hieß.
Dass sie nun.
Für einige Zeit.
Auf Distanz gehen musste.
Mit den Freunden.
Dann nahm sie das.
In Kauf!

Vivienne/Gedankensplitter

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Keine Bewertungen)

Schreibe einen Kommentar