Glück gehabt? – Gedankensplitter

Elfi lag im Spital.
Auf der Chirurgie.
Seit über zehn Tagen.
Ein Tumor.
War entfernt worden.
Aus der Brust.
Im Anfangsstadium.
Gott sei Dank.
Wie es aussah.
Keine Metastasen.
Die Lymphknoten.
Entfernt.
Vorbeugend.
Eine Chemo dann.
Demnächst.
Aber die Ärztin.
War voller…
Optimismus gewesen.
Es sieht gut aus.
Und Sie sind stark.
Ihre Chancen sind…
Vielversprechend!“
Nach dem…
Großen Schock.
Mit nicht einmal…
Fünfzig Jahren.
War sie wieder…
Einigermaßen beruhigt.
Und trotzdem.
Konnte man da…
Wirklich.
Davon sprechen…
Dass sie…
Noch Glück gehabt hatte?

Da war Iris.
Im selben Zimmer.
Eine echte Lady.
Metastasen.
Im ganzen Körper.
Nach einer Krebsdiagnose.
Vor über acht Jahren.
Eine schwere Operation.
Um die Zellen.
Wieder zu entfernen.
Aus all den…
Organen.
Viel schlimmer allerdings.
Dass sie…
Nach wenigen Tagen.
Aus dem Bett.
Gefallen war.
Die großer Narbe.
Aufgeplatzt.
Notoperation.
Und das Schlimmste.
Vorläufig.
Ein künstlicher…
Darmausgang.
Langwierige Prozedere.
Um die große Wunde.
Zu reinigen.
Alle paar Tage.
Unter Vollnarkose.
Fatal dabei.
Die Krebstherapie.
Musste warten.
Bis alles.
Gut verheilt war.
Das konnte dauern.
Ein paar Monate!

Iris konnte sich nun.
Schon einige Wochen.
Nicht bewegen.
Im Krankenbett.
Nicht einmal…
Zum Schlafen.
Auf die Seite legen…
Und das absehbar!
Von der Prognose…
Nach dem…
Wieder aufgeflackerten Krebs.
Erst gar nicht…
Zu reden!
Elfi musste oft.
Darüber nachdenken.
Und trotzdem.
Sie fühlte sich.
Fast schäbig.
Wenn sie überlegte.
Dass sie es…
Vergleichsweise.
Gut getroffen hatte…
Vermeintlich.
Denn auch ihr Krebs.
War noch nicht besiegt!
Durfte man…
So denken…
Überhaupt?
Sie selber…
Konnte heim.
Voraussichtlich.
Nächste Woche.
Während der Aufenthalt.
Von Iris…
Nicht absehbar war…

Vivienne/Gedankensplitter

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Keine Bewertungen)

Schreibe einen Kommentar