Ein langer Freitag – Tagaus, tagein…

Ausschlafen.
Ganz lange heute!
Denn der Arbeitstag…
Er beginnt erst.
Um 10:00 Uhr…
Meine Fellnasen…
Sind bei mir.
Immer wieder.
Neben dem Kopfkissen.
Auf den Beinen…
Die Nächte waren.
Zuletzt sehr kühl.
Und das merke ich.
Mittlerweile.
Auch in der Wohnung.
Ich lüfte ausgiebig.
Und die Kaffeemaschine.
Bereitet mir.
Eine Tasse.
Des Muntermachers…
Lily und Cherie…
Verfolgen mich.
Auf Schritt und Tritt.
Futter.
Haben sie schon.
In der Nacht bekommen…
Ich verwöhne sie…
Wohl viel zu sehr.
Aber sie sind ja…
Meine Babys.
Und darum…
Drücke ich oft…
Ein Auge zu…

Ich sitze.
Am PC.
Noch habe ich Zeit.
Beantworte.
Meine Emails.
Mein liebster Mensch.
Ist ab morgen.
In der Steiermark.
Bei einem Freund.
Er bleibt…
Über das Wochenende…
Vielleicht…
Plaudern wir…
Heute Abend noch…
Nach meinem Arbeitseinsatz!
Der Kaffee…
Hat mich belebt.
Ich würde ja noch.
Stunden schlafen!
Wenn ich könnte…
Wie ich wollte…
Aber genau genommen…
Wollte ich…
Das wirklich?
Mein Bruder und ich.
Telefonieren.
Die Fußballergebnisse!
Von gestern!
Werden besprochen.
Detailliert!
Grau in Grau…
Dichte Wolken…
Ziehen…
Über das Schloss.
Und der Wind…
Bewegt die Blätter.
Der Bäume…
Bald werden sie sich…
Verfärben…
Bunte Pracht!

Heute ist Fasttag!
Keine Beilage.
Zum Kaffee.
Aber…
Ich rette mich.
Immer!
In den kommenden Tag!
Wo sind…
Meine Katzen?
Frage ich mich.
Plötzlich…
Irgendwo…
In der Wohnung.
Schlafen sie wohl.
Satt und zufrieden.
Sonst wären sie…
Bei mir…
Ganz drängend!
Da taucht…
Cherie auf.
Als könnte er…
Gedanken lesen!
Er kommt zu mir.
Streicht…
Um meine Beine.
Und verschwindet.
Unter dem Schreibtisch.
Da liegt er…
Besonders gerne…
Ich blicke.
Auf die Uhr…
Noch ist Zeit!

Vivienne/Tagaus, tagein…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Keine Bewertungen)